Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zuwanderung: Internationale Studie über die Integrationspolitik

29.04.2002


Viele Staaten der Europäischen Union erkennen inzwischen die Tatsache an, zu Einwanderungsländern geworden zu sein. Gleichzeitig wächst die Überzeugung, dass angesichts der anhaltenden Zuwanderung eine offensive Integrationspolitik nötig ist. Vor diesem Hintergrund leitet der Jurist Prof. Dr. Michael Wollenschläger von der Uni Würzburg ein internationales Forschungsprojekt: Es geht um die Integration anerkannter Flüchtlingsfamilien im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention.


Bei diesen Familien handelt es sich um Menschen, die in ihren Heimatländern "begründete Angst vor Verfolgung wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen ihrer politischen Überzeugung" haben müssen, wie Projektmitarbeiter Ralf Roßkopf erläutert.

Solche Flüchtlingsfamilien befinden sich in einer besonderen Situation, weil sie in der Regel die Vor- und Nachteile ihrer Migration vorher nicht frei abwägen konnten. Die Studie soll zeigen, ob sich die Flüchtlinge mit der Frage auseinandergesetzt haben, inwieweit sie mit ihrem Herkunftsland brechen und sich stattdessen in die Aufnahmegesellschaft integrieren wollen. Haben sie sich vergegenwärtigt, welche Herausforderungen die Flucht an die eigene Persönlichkeit und Identität stellen wird? Was sind die besonderen Bedürfnisse der Familien der Flüchtlinge?


Diese Fragen sollen durch ausführliche Interviews beantwortet werden. Dabei klären die Wissenschaftler unter anderem Integrationsstand, aufenthaltsrechtliche Stellung, menschliches Umfeld und Integrationsziele der Flüchtlinge ab. In Deutschland werden die Befragungen von der Uni Würzburg in Kooperation mit der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt geleitet und in ganz Unterfranken stattfinden. An der Studie beteiligen sich weiterhin: Österreich, Großbritannien, Italien und die Niederlande.

Die Wissenschaftler betrachten aber auch die andere Seite: Welche Interessen verfolgen die Zufluchtsstaaten, die zwar die Notwendigkeit der Integration erkannt haben, andererseits aber auch keine Anreize für eine unkontrollierte Zuwanderung schaffen wollen? Wie lassen sich die Interessen der Flüchtlinge und der Aufnahmegesellschaften in Übereinstimmung bringen?

Die gefundenen Antworten sollen dann den Integrationsvorgaben des nationalen, europäischen und internationalen Rechts gegenübergestellt werden. Dadurch wollen die Wissenschaftler den Reformbedarf erkennen und praxisnahe Reformvorschläge entwickeln, sprich: die Eckpunkte einer künftigen Integrationspolitik festlegen. Finanziert wird die Studie vom Flüchtlingsfonds der Europäischen Union und von der Deutschen Sektion der Forschungsgesellschaft für das Weltflüchtlingsproblem (AWR).

Die ersten Ergebnisse werden auf dem 52. Internationalen AWR-Kongress zusammengetragen und durch Länderberichte aus circa 20 weiteren europäischen und außereuropäischen Staaten ergänzt. Diese Tagung findet vom 29. September bis 2. Oktober 2002 in Würzburg statt. Das endgültige Resultat soll auf der Fachtagung "Europäisierung des Asyl- und Einwanderungsrechts" vorgestellt werden, die im November 2002 ebenfalls in Würzburg stattfinden wird. Voraussichtlich Ende 2002 wird die Studie dann als Buch veröffentlicht sein.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Michael Wollenschläger, T (0931) 31-2305, Fax (0931) 31-2910,
E-Mail: wollenschlaeger@jura.uni-wuerzburg.de


Robert Emmerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.awr-int.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Grundlagen der Blockchain-Technologie in der Energiewirtschaft
27.07.2018 | Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.

nachricht Studie zu Werkstoffprüfung: Schäden in nichtmagnetischem Stahl mit Magnetismus aufspüren
23.07.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics