Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Hilfe des Maklers schnell und zum besten Preis verkaufen

16.11.2006
Studie bestätigt Trend zum Immobilienverkauf über renommierte Dienstleister

Wer eine Immobilie verkaufen möchte, hat zwei Ziele: schnell und zum besten Preis zu verkaufen. Ein unkomplizierter Verkauf setzt jedoch Wissen voraus, das Privatverkäufer in den seltensten Fällen mitbringen. Dazu zählen Marktkenntnis, um den optimalen Verkaufspreis der Immobilie zu ermitteln sowie Kontakte zu potenziellen Käufern. Immer mehr private Immobilienverkäufer erkennen dieses Manko und setzen auf die Unterstützung kompetenter Makler. Das ist das Ergebnis der "Immobilien-Trendstudie" von PlanetHome, einer Tochtergesellschaft der HypoVereinsbank.

Als wichtigstes Kriterium für die Auswahl eines Maklers gaben 84,3 Prozent aller Befragten an: Er soll innerhalb kürzester Zeit möglichst viele Kaufinteressenten finden, die vor allem den Wert der angebotenen Immobilie zu schätzen wissen. Denn nur so sei es möglich, die wichtigste Anforderung beim Verkauf einer Immobilie zu erreichen: den maximalen Verkaufspreis. Das erklärten in der Studie 69,1 Prozent der Frauen und 67,8 Prozent der Männer.

Einen Immobilienprofi zum Verkauf hinzuzuziehen, ist laut Studie in jedem Fall sinnvoll. Verkäufer können dadurch vermeiden, dass aus ihrem Verkaufsobjekt ein Ladenhüter wird. "Viele Privatverkäufer bieten ihre Immobilie entweder zu teuer oder zu günstig an," weiß Robert Anzenberger, Vorstand des Immobilienvermittlers PlanetHome, aus Erfahrung. "Heraus kommt dann fast immer ein finanzieller Verlust: Zu hochpreisige Immobilien finden keinen Abnehmer und werden von Laien nach und nach im Preis gesenkt, um sie an den Käufer zu bringen. Zu billig angebotene Objekte sind verschenktes Geld."

PlanetHome verfügt über eine Suchkundendatenbank mit über 50.000 potenziellen Immobilienkäufern. "Unsere Zusammenarbeit mit renommierten Banken und Großbanken, unsere persönlichen Kontakte und fundierte Marktkenntnis setzen wir gezielt dafür ein, den passenden Käufer für ein Objekt zu finden", erklärt Anzenberger. "Denn wem Zimmeraufteilung, Innenausstattung und Außenansicht wirklich gefallen, ist auch bereit, die Immobilie zum angebotenen Preis zu kaufen."

Und wie findet man den richtigen Makler? 71,2 Prozent der Befragten würden auf einen Makler zurückgreifen, der mit renommierten Banken zusammenarbeitet. Tenor: Der Makler wird durch die Bankenkooperation stets über potenzielle Immobilienkunden informiert und findet so schnell für jedes Objekt den passenden und solventen Käufer. Am zweitwichtigsten sei die Größe des Immobilienvermittlers - so wird sichergestellt, dass die Immobilie optimal über eine große Anzahl an Kanälen, wie zum Beispiel durch Anzeigen in eigenen Immobilienmagazinen sowie durch Präsentationen in Immobilienportalen von Kooperationspartnern, vermarktet wird. Vor allem die 60-Plus-Generation legt hierauf mit 80,6 Prozent den meisten Wert. Bei der Frage nach der Verbandszugehörigkeit stimmen alle Generationen überein: 87,5 Prozent aller Studienteilnehmer teilen die Aussage, dass diese allein noch keine Garantie für einen guten, qualifizierten Makler sei.

Diese Presseinformation basiert auf der "Immobilien-Trendstudie" von PlanetHome. Für die Internetumfrage wurden 1.519 Verbraucher im Mai und Juni 2006 detailliert befragt, um die derzeitigen Tendenzen und Entwicklungen in der Immobilienbranche zu untersuchen.

Über PlanetHome

Die PlanetHome AG hat sich als einer der führenden Immobiliendienstleister mit den Kernbereichen Vermittlung und Finanzierung von Wohnimmobilien etabliert. Die 100prozentige Tochter der HypoVereinsbank beschäftigt derzeit 350 Mitarbeiter. In der Immobilienvermittlung gehört PlanetHome mit über 55 Büros zu den führenden Immobilienvermittlern Deutschlands. Das Unternehmen steht für die Kombination aus kompetenter Beratung und modernster Technologie. Im Jahr 2005 hat PlanetHome in Deutschland über 2.000 Immobilien vermittelt. Im Bereich Immobilienfinanzierung gehört die PlanetHome Gruppe mit einem Finanzierungsvolumen von rund 2 Mrd. Euro p.a. zu den drei größten Vermittlern von privaten Baufinanzierungen in Deutschland. Neben der TÜV-geprüften Finanzierungsplattform bietet PlanetHome seinen Partnern professionelles Bankenmanagement sowie Multichannel-Vertriebsunterstützung. PlanetHome betreut mehr als 1.500 Filialen und ist Marktführer in der partnerbasierten Baufinanzierung.

Annette Siragusano | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.planethome.com

Weitere Berichte zu: Baufinanzierung Immobilie Makler Marktkenntnis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics