Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frage nach Urheber- und Vermarktungsrechten kurbelt Markt für Digital-Rights-Management-Systeme an

17.07.2006
Mit dem iTune Music Store hat sich der Vertriebsweg mit integrierter digitaler Rechteverwaltung in der Medienbranche bereits etabliert. Nun wächst auch bei Unternehmen das Bedürfnis, Urheber- und Vermarktungsrechte von digitalen Inhalten zu sichern. Die Unternehmensberatung Frost & Sullivan erwartet deshalb, dass der Umsatz von Digital-Rights-Management-Systemen (DRM) bis zum Jahr 2011 die Milliardengrenze überschritten haben wird.
"DRM-Lösungen ermöglichen dem Rechteinhaber, den Zugriff Dritter auf geschützte Daten selbst zu definieren. So kann er beispielsweise das Kopieren, Editieren und Drucken eingeschränkt freigeben", sagt Zippy Aima, Industrieanalystin bei Frost & Sullivan (www.ITservices.frost.com). "Zudem ermöglichen DRM-Systeme die Rückverfolgung verloren gegangener oder gestohlener Daten. Da ein solcher Verlust dem Unternehmen nicht nur in finanzieller Hinsicht, sondern außerdem nachhaltig dem Image schaden kann, ist besonders in den Bereichen Finanzdienstleistung und Gesundheitswesen mit einer steigenen Nachfrage zu rechnen."

Trotz der klaren Vorteile interpretieren Kritiker die Abkürzung DRM auch gerne als "Digital Restriction Management" (digitale Beschränkungsverwaltung). Darum werden es Anbieter von Digital-Rights-Management-Systemen schwer haben, sie davon zu überzeugen, dass die Rechte der Benutzer durch das System nicht eingeschränkt, sondern vielmehr erstmals definiert werden. "Anbieter von Digital-Rights-Management-Systemen müssen die Vorteile dieser Technologien proaktiver vermarkten, um so auf breiter Ebene Bewusstsein für die Vorzüge dieser Technologie zu schaffen", rät Aima abschließend.

Auf Anfrage übersendet Frost & Sullivan allen interessierten Lesern eine kostenfreie Einführung in die strategische Analyse des weltweiten Digital-Rights-Management Marktes (F834) in englischer Sprache per E-Mail. Anfragen unter Angabe von Name, Firmenname, Position, Telefonnummer, Email-Adresse, Stadt und Land können gerichtet werden an Anna Lay, Corporate Communications (Anna.Lay@frost.com).

Diese Studie ist Teil des Digital-Media-Abonnements und beinhaltet Umsatz- und Nachfrageprognosen für DRM-Lösungen in den kommenden Jahren. Die Untersuchung analysiert zudem Faktoren, die das Marktwachstum beeinflussen, sowie Schlüsselprobleme der Branche. Zusammenfassungen und Interviews stehen der Presse zur Verfügung.

Titel der Analyse: World Digital Rights Management Market (F834)

Über Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die ihre Kunden bei allen strategischen Entscheidungen zur lokalen als auch globalen Ausweitung der Geschäftsaktivitäten unterstützt. Analysten und Berater erarbeiten pragmatische Lösungen, die zu überdurchschnittlichem Unternehmenswachstum verhelfen. Seit mehr als vierzig Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über ein einzigartiges Spektrum an Dienstleistungen und einen enormen Bestand an Marktinformationen. Frost & Sullivan arbeitet mit einem Netzwerk von mehr als 1000 Industrieanalysten, Beratern und Mitarbeitern und unterhält 26 Niederlassungen in allen wichtigen Regionen der Welt.

Weitere Informationen:

Anna Lay
Corporate Communications
Frost & Sullivan
Clemensstrasse 9
60487 Frankfurt/Main
Tel.: 069-77033-12
Fax: 069-234566
E-Mail: Anna.Lay@frost.com

Anna Lay | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.ITservices.frost.com
http://www.frost.com
http://www.presse.frost.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Grundlagen der Blockchain-Technologie in der Energiewirtschaft
27.07.2018 | Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.

nachricht Studie zu Werkstoffprüfung: Schäden in nichtmagnetischem Stahl mit Magnetismus aufspüren
23.07.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics