Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Große europäische Labor-Studie zu Harnwegsinfektionen

20.12.2001


Ciprofloxacin - auch nach 14 Jahren Einsatz hoch wirksam

Leverkusen - Ciprobay® (Ciprofloxacin) ist in Labortests hoch wirksam gegen Bakterien, die Harnwegsinfektionen verursachen. Dies hat eine Labor-Studie gezeigt, die zu den größten jemals in Europa auf diesem Gebiet vorgenommenen Studien gehört. Es nahmen 33 Zentren in 14 Ländern teil. Die Untersuchungsergebnisse wurden jetzt auf der Interscience Conference on Antimicrobial Agents and Chemotherapy (ICAAC) in Chicago, USA, vorgestellt.

Bei den Labortests (in vitro - Untersuchungen) werden Antibiotika mit Bakterien auf Nährböden zusammen gebracht. Am Wachstum der Erreger kann erkannt werden, ob sie gegen ein bestimmtes Antibiotikum empfindlich sind oder nicht. Diese in-vitro-Aktivität bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass ein getestetes Antibiotikum auch beim Patienten wirkt. Die Labortests werden üblicherweise vorgenommen, bevor einem Patienten mit Harnwegsinfektion ein Antibiotikum verschrieben wird.

In der Studie wurden die folgenden vier Patientengruppen berücksichtigt: Patienten mit unkomplizierten, ambulant oder im Krankenhaus erworbenen Harnwegsinfektionen, ältere Patienten mit Harnwegsinfektionen sowie Patienten mit Nierenbeckenentzündungen (Pyelonephritis). Die beteiligten Zentren sammelten jeweils mindestens 50 Proben. Insgesamt wurden 5750 Proben untersucht.

Ciprofloxacin erwies sich im Labortest als das wirksamste orale Antibiotikum aller untersuchten Substanzen : 86,9 % der 5750 Bakterienproben reagierten darauf empfindlich. Die weiteren Ergebnisse: Cefuroxim (80,1 %), Amoxicillin plus Clavulansäure (76,5 %), Nitrofurantoin (72,8 %), Trimethoprim (71,5 %), Tetracyclin (57,8 %), Amoxicillin (48,6 %), Cephradin (42,3 %).

Escherichia coli war mit 58,7 % der am häufigsten isolierte Erreger von Harnwegsinfektionen. Ciprofloxacin mit einer Empfindlichkeit in 92,2 % der Isolate und Nitrofurantoin mit 93 % erwiesen sich als die aktivsten oralen Antibiotika gegen E. coli. Die weiteren Ergebnisse: Amoxicillin plus Clavulansäure (81 %), Trimethoprim (76,3 %), Amoxicillin (54 %). 20 % von den E. coli-Proben und von allen Bakterienproben kombiniert waren resistent gegen Trimethoprim und 30 % gegen Sulfamethoxazol.

Die wissenschaftliche Leiterin der Studie, Marion Robbins, GR Micro Limited, London, sagte zu den Ergebnissen: "Die Daten belegen, dass Ciprofloxacin auch nach 14 Jahren Einsatz gegen Erreger von Harnwegsinfektionen wie E. coli hoch wirksam ist."

"Diese große Studie gibt einen guten Überblick über die Empfindlichkeit von Bakterien gegen zahlreiche Antibiotika," sagte Daniel Sahm, leitender Wissenschaftler bei MRL, einem führenden Unternehmen auf dem Gebiet der antimikrobiellen Überwachungsstudien in den USA. Bei MRL wurden Studien über die Aktivität von Ciprofloxacin in über 200 amerikanischen Krankenhäusern vorgenommen. Sahm dazu: "Ciprofloxacin ist in Europa und den USA nach wie vor hoch wirksam gegen gram-negative Bakterien, die Harnwegsinfektionen verursachen."

Die Studie wurde von der Initiative LIBRA unterstützt. Mit LIBRA will Bayer zusammen mit Wissenschaftlern und medizinischen Organisationen dazu beitragen, dass Antibiotika gezielter eingesetzt und damit Resistenzentwicklungen verhindert werden. Informationen über LIBRA sind unter www.librainitiative.com im Internet abrufbar.

Allein in den USA werden jährlich fünf bis sieben Millionen Arztbesuche wegen Harnwegsinfektionen gemacht. In mehr als einer Million der Fälle ist eine Krankenhauseinweisung notwendig oder die Infektionen treten als Komplikation im Krankenhaus auf.

Frauen sind häufiger betroffen als Männer; bis zu 50 Prozent der Frauen leiden mindestens einmal im Leben an einer Harnwegsinfektion. Eine unbehandelte oder unzureichend behandelte Infektion kann zur Nierenbeckenentzündung führen.

Das Antibiotikum Ciprobay® (international Cipro® ) ist in Deutschland seit 1987 auf dem Markt. Es ist unter anderem zur Behandlung von Infektionen der Nieren, der ableitenden Harnwege, der Geschlechtsorgane, der Atemwege und der Haut zugelassen und ist weltweit das meist eingesetzte Präparat seiner Wirkstoffklasse.

Das Unternehmen GR Micro Ltd., London, unterstützt als Dienstleitungsunternehmen die pharmazeutische Industrie weltweit bei der wissenschaftlichen und kommerziellen Entwicklung von Antibiotika.

BayNews Redaktion | Aktuelles aus BayNews
Weitere Informationen:
http://www.librainitiative.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Laterale Hemmung hält ähnliche Erinnerungen auseinander
02.11.2018 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Wenn das Smartphone zur Schuldenfalle wird
15.10.2018 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Im Focus: Datensicherheit: Aufbruch in die Quantentechnologie

Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 14,8 Millionen Euro.

Je stärker die Digitalisierung voranschreitet, umso mehr gewinnen Datensicherheit und sichere Kommunikation an Bedeutung. Für diese Ziele ist die...

Im Focus: A Leap Into Quantum Technology

Faster and secure data communication: This is the goal of a new joint project involving physicists from the University of Würzburg. The German Federal Ministry of Education and Research funds the project with 14.8 million euro.

In our digital world data security and secure communication are becoming more and more important. Quantum communication is a promising approach to achieve...

Im Focus: Research icebreaker Polarstern begins the Antarctic season

What does it look like below the ice shelf of the calved massive iceberg A68?

On Saturday, 10 November 2018, the research icebreaker Polarstern will leave its homeport of Bremerhaven, bound for Cape Town, South Africa.

Im Focus: Forschungsschiff Polarstern startet Antarktissaison

Wie sieht es unter dem Schelfeis des abgebrochenen Riesen-Eisbergs A68 aus?

Am Samstag, den 10. November 2018 verlässt das Forschungsschiff Polarstern seinen Heimathafen Bremerhaven Richtung Kapstadt, Südafrika.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen

12.11.2018 | Veranstaltungen

Mehrwegbecher-System für Darmstadt: Prototyp-Präsentation am Freitag, 16. November, 11 Uhr

09.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ein magnetisches Gedächtnis für den Computer

12.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Autonomes Parken wird erprobt

12.11.2018 | Informationstechnologie

Multicopter und Satelliten für den Rettungseinsatz

12.11.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics