Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie: Fernunterricht ist moderner als sein Ruf - steigende Teilnehmerzahlen

26.11.2001


Befragung des DFV unter allen Fernunterrichtsanbietern - mehr Teilnehmer, mehr Anbieter, mehr Lehrgänge laut Fernunterrichtsstatistik

Fernunterricht ist moderner als sein Ruf: 76 Prozent aller deutschen Fernunterrichtsanbieter in Deutschland setzen bereits elektronische Medien in ihren Fernlehrgängen ein. 22 Prozent bieten sogar reine Online-Lehrgänge an. Das ergab eine im Oktober und November 2001 durchgeführte repräsentative Befragung des Deutschen Fernschulverbandes e.V. (DFV) unter 241 Fernunterrichtsanbietern. Laut amtlicher Fernunterrichtsstatistik stieg der Zahl der Teilnehmer für das Jahr 2000 gegenüber 1999 um 17,1 Prozent.

Lediglich 24 Prozent der Fernunterrichtsanbieter setzen noch keine elektronischen Medien ein. Als Begründung hierfür gaben mehr als die Hälfte an, im Moment keine akute Nachfrage nach dem Einsatz elektronischer Medien zu haben; 64 Prozent planen den Einsatz jedoch in spätestens zwei Jahren. 22 Prozent der Institute bieten zusammen bereits circa 200 reine Online-Lehrgänge an. Zur Erweiterung des klassischen Fernunterrichts mit Studienheften, Audio- und Videokassetten wurden im Laufe der letzten Jahre sukzessive moderne Medien wie Internet, E-Mail-Korrespondenz, CBT’s, WBT’s, Online-Studienzentren, Chatrooms und Videokonferenzen eingesetzt.

Aktuell unterstützen die Anbieter bereits 60 Prozent ihrer Fernlehrgänge durch E-Learning-Komponenten (Internet, E-Mail Korrespondenz, CBT, WBT u. a.), in fünf Jahren erwarten die Experten einen Zuwachs dieses Anteils von knapp 20 Prozent. Parallel entwickelt sich die Nutzung der elektronischen Angebote positiv: Während zur Zeit 40 Prozent der Teilnehmer die elektronischen Angebote nutzen, werden es in fünf Jahren bereits über 60 Prozent sein.

Dass Fernunterricht weiterhin auf Erfolgskurs ist, zeigen die Zahlen der aktuellen Fernunterrichtsstatistik: Die Zahl der Teilnehmer ist für das Jahr 2000 gegenüber 1999 um 17,1 Prozent gestiegen. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 150 878 Teilnehmer (Stand: 31. Dezember 2000) registriert. Die Neuanmeldungen stiegen sogar um 30,3 Prozent auf 104 844. 46 Prozent der Teilnehmer sind Frauen. Auch die Anzahl der Fernlehrinstitute steigt stetig: Die Anzahl der Fernlehrinstitute wuchs von 227 im Jahr 2000 auf 241 an (Stand: 1. November 2001). Die Fernstudierenden konnten 2000 aus 1572 Lehrgängen wählen, mittlerweile ist die Anzahl sogar auf 1687 angestiegen (Stand: 1. November 2001).

Auf der Pressekonferenz erneuerte der Verband seine Forderung nach einer Anerkennung des Fernunterrichts. Fernunterricht unterstütze in idealer Weise den notwendigen Paradigmenwechsel weg vom Lernen auf Vorrat, hin zum Lebenslangen Lernen. Zudem helfe der Fernunterricht das zunehmende Bedürfnis der Lerner nach individualisierter Betreuung und selbstbestimmten Lernprozessen umzusetzen. Der Einsatz der neuen Medien fördere diese Entwicklung.

Dr. Martin Kurz, Vorsitzender des DFV: "Internationale Vergleiche des Bildungsstandes, bei dem Deutschland zumeist unterdurchschnittlich abschneidet, zeigt, dass insbesondere Länder, die auf eine Stärkung des Fernlernens setzen, wie Norwegen, Schweden oder die Niederlande, deutlich erfolgreicher sind. Die PISA-Studie, die Anfang Dezember veröffentlicht wird, wird wahrscheinlich ähnliche Ergebnisse belegen. Die Politik muss für faire, dem Präsenzunterricht vergleichbare Bedingungen sorgen, um Deutschland insgesamt voranzubringen."

Kerstin Meier |
Weitere Informationen:
http://www.fernschulen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Weltgrößte genetische Studie zu Arthrose liefert neue Behandlungsansätze
22.01.2019 | Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

nachricht Menschliche Darmflora durch Nanopartikel in der Nahrung beeinflussbar
15.01.2019 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zweigesichtige Stammzellen produzieren Holz und Bast

Heidelberger Forscher untersuchen einen der wichtigsten Wachstumsprozesse auf der Erde

Für einen der wichtigsten Wachstumsprozesse auf der Erde – die Holzbildung – sind sogenannte zweigesichtige Stammzellen verantwortlich: Sie bilden nicht nur...

Im Focus: Bifacial Stem Cells Produce Wood and Bast

Heidelberg researchers study one of the most important growth processes on Earth

So-called bifacial stem cells are responsible for one of the most critical growth processes on Earth – the formation of wood.

Im Focus: Energizing the immune system to eat cancer

Abramson Cancer Center study identifies method of priming macrophages to boost anti-tumor response

Immune cells called macrophages are supposed to serve and protect, but cancer has found ways to put them to sleep. Now researchers at the Abramson Cancer...

Im Focus: Klassisches Doppelspalt-Experiment in neuem Licht

Internationale Forschergruppe entwickelt neue Röntgenspektroskopie-Methode basierend auf dem klassischen Doppelspalt-Experiment, um neue Erkenntnisse über die physikalischen Eigenschaften von Festkörpern zu gewinnen.

Einem internationalen Forscherteam unter Führung von Physikern des Sonderforschungsbereichs 1238 der Universität zu Köln ist es gelungen, eine neue Variante...

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Führende Röntgen- und Nanoforscher treffen sich in Hamburg

22.01.2019 | Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zweigesichtige Stammzellen produzieren Holz und Bast

22.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Wie tickt die rote Königin?

22.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Digitaler Denker: Argument-Suchmaschine hilft bei der Meinungsbildung

22.01.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics