Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verbraucher-Studie: Öffnungszeiten weiterhin Hauptgrund für Einkauf in Tankstellen-Shops

19.04.2006

Nach wie vor sind für Verbraucher die weitreichenden Öffnungszeiten der Hauptgrund für Einkäufe in Tankstellen-Shops. Dies belegt eine aktuelle Studie der MCS in Offenburg. Der nationale Lieferant für Tankstellen, Convenience-Shops und sonstige Nahversorger nahm in der Studie "Convenience-Shops im Urteil des Verbrauchers" die Einkaufsvorlieben der Konsumenten unter die Lupe. Spezielles Augenmerk legte man dabei auf alle Geschäfte, die der Nahversorgung dienen, also Tankstellen, Kioske, Bahnhofs-Shops, Bäckereien und "Tante Emma-Läden".

Über 35% der befragten Verbraucher nannten die weitreichenden Öffnungszeiten als Hauptgrund für den Einkauf in Tankstellen-Shops. Auf Platz zwei und drei landeten die Argumente "umfassende Sortimente" und die "Notfallversorgung für vergessene Kleinigkeiten". Interessant bei den Ergebnissen ist der Vergleich mit einer Studie, die durch die MCS 1997 durchgeführt wurde: 1997 war noch für knapp 60% der Befragten das Öffnungszeiten-Argument ausschlaggebend für den Einkauf in Tankstellen-Shops. Die Anzahl derer, die das Sortiment als Hauptargument für den Einkauf in Tankstellen bezeichnen, hat sich im selben Zeitraum auf knapp 15% fast verdreifacht. Damit haben sich die Anstrengungen der Tankstellenbetreiber, die Attraktivität der Shops zu erhöhen, ausgezahlt. Immerhin sind 85,2% der Verbraucher mit den Tankstellensortimenten zufrieden. Gleichzeitig ist aber auch nachgewiesen, dass die liberalisierten Ladenschlusszeiten die Zukunft der Tankstellen-Shops negativ beeinflussen werden.

Nahversorgung erlebt Aufschwung durch Spritpreis-Erhöhungen

Dass dennoch Chancen für die Tankstelle bestehen, beweist die Tatsache, dass 50,2% der befragten Verbraucher zum Einkaufen weniger auf die "Grüne Wiese" fahren und ihre Einkäufe zunehmend im Umfeld um den Arbeitsplatz oder den Wohnort tätigen wollen. Gerade Nahversorger wie "Tante Emma-Läden" oder Convenience-Shops wie Tankstellen werden von dieser Tendenz profitieren. Die MCS als ein führender Shop-Lieferant unterstützt mit Vertriebskonzepten wie "IK-Ihr Kauffmann" oder "shop´n go" und ausgefeilten Sortimentsmodulen die Einzelhändler und Shopbetreiber bei Ihrer täglichen Arbeit. Gerade im ländlichen, aber auch im urbanen Umfeld, wird den Nahversorgern eine immer größere Rolle zugeordnet. Neben gestiegenen Spritpreisen wird vor allem auch die stetig älter werdende Gesellschaft Auswirkungen auf die Nachfrage von intelligenten und standortorientierten Nahversorgerkonzepten haben.

Auszüge aus der Verbraucher-Studie werden in den nächsten Wochen u.a. auf der MCS-Homepage unter www.mcs-convenience.de veröffentlicht.

Das MCS-Netzwerk ist eine nationale Verbundgruppe mittelständischer Lebensmittelgrosshandlungen, die in Deutschland rund 15.000 Einzelhandelskunden wie Tankstellen, Kioske, Bäckereien oder Lebensmittelgeschäfte beliefert. Die Gruppe erlöste im Jahr 2005 einen Umsatz von 465 Mio. Euro mit Süßwaren, Getränken, Lebensmitteln, Telefonkarten und Tabakwaren und gehört damit zu den führenden Anbietern der Branche.

Torsten Eichinger | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.mcs-convenience.de

Weitere Berichte zu: Tankstelle Tankstellen-Shop Öffnungszeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Tiefe Hirnstimulation lindert schwerste Depression zuverlässig
15.03.2019 | Universitätsklinikum Freiburg

nachricht Meta-Analyse der Ertragsstabilität: biologische und konventionelle Landwirtschaft im Vergleich
13.03.2019 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kartographie eines fernen Sterns

Der am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) gefertigte Spektrograph PEPSI zeigt erste Aufnahmen der Struktur des Magnetfelds auf der Oberfläche eines weit entfernten Sterns. Mittels innovativer Verfahren lassen sich damit neue Erkenntnisse über die Vorgänge auf der Sternoberfläche gewinnen. Die Ergebnisse stellte ein Wissenschaftlerteam nun in der Fachzeitschrift Astronomy & Astrophysics vor.

Selbst mit den größten Teleskopen erscheinen die Oberflächen entfernter Sterne normalerweise nur als Lichtpunkte. Eine detaillierte Auflösung wird erst mittels...

Im Focus: Stellar cartography

The Potsdam Echelle Polarimetric and Spectroscopic Instrument (PEPSI) at the Large Binocular Telescope (LBT) in Arizona released its first image of the surface magnetic field of another star. In a paper in the European journal Astronomy & Astrophysics, the PEPSI team presents a Zeeman- Doppler-Image of the surface of the magnetically active star II Pegasi.

A special technique allows astronomers to resolve the surfaces of faraway stars. Those are otherwise only seen as point sources, even in the largest telescopes...

Im Focus: Heading towards a tsunami of light

Researchers at Chalmers University of Technology and the University of Gothenburg, Sweden, have proposed a way to create a completely new source of radiation. Ultra-intense light pulses consist of the motion of a single wave and can be described as a tsunami of light. The strong wave can be used to study interactions between matter and light in a unique way. Their research is now published in the scientific journal Physical Review Letters.

"This source of radiation lets us look at reality through a new angle - it is like twisting a mirror and discovering something completely different," says...

Im Focus: Oszillation im Muskelgewebe

Wenn ein Muskel wächst oder eine Verletzung in ihm ausheilt, verwandelt sich ein Teil seiner Stammzellen in neue Muskelzellen. Wie dieser Prozess über zwei oszillierend hergestellte Proteine gesteuert wird, beschreibt nun das MDC-Team um Carmen Birchmeier im Fachjournal „Genes & Development“.

Die Stammzellen des Muskels müssen jederzeit auf dem Sprung sein: Wird der Muskel beispielsweise beim Sport verletzt, ist es ihre Aufgabe, sich so rasch wie...

Im Focus: Das Geheimnis des Vakuums erstmals nachweisen

Neue Forschungsgruppe an der Universität Jena vereint Theorie und Experiment, um erstmals bestimmte physikalische Prozesse im Quantenvakuum nachzuweisen

Für die meisten Menschen ist das Vakuum ein leerer Raum. Die Quantenphysik hingegen geht davon aus, dass selbst in diesem Zustand niedrigster Energie noch...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Ausprobieren und diskutieren

19.03.2019 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern

18.03.2019 | Veranstaltungen

Tuberkulose - eine der ältesten Krankheiten der Menschheit eliminieren!

15.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kartographie eines fernen Sterns

19.03.2019 | Physik Astronomie

Schlauer Handschuh für Industrie 4.0: Forscher verbinden die Hand mit der virtuellen Welt

19.03.2019 | HANNOVER MESSE

Das neue Original für Industrie 4.0 - Rittal mit neuen Gehäuseserien AX und KX

19.03.2019 | HANNOVER MESSE

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics