Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer-Studie »Lean Office«: Wie schlank sind deutsche Unternehmen im Büro wirklich?

27.03.2006


Lean Management, Office Kaizen, Office Excellence, Lean Administration oder Lean Product Development sind die aktuellen Stichworte auf dem Weg zum schlanken Unternehmen. Nach den Erfolgen in der Produktion wenden sich heute viele Unternehmen bei der Suche nach weiteren Verbesserungspotenzialen ihren administrativen (indirekten) Bereichen wie Produktentwicklung, Auftragsabwicklung, Beschaffung oder IT zu.


Ziel der Studie ist es, Benchmark-Ergebnisse für den Vergleich der Leistungsfähigkeit industrieller Unternehmen in den administrativen Bereichen zu gewinnen und Gestaltungsempfehlungen zur Verkürzung der Durchlaufzeiten und zur Steigerung der Flexibilität abzuleiten.

Die Studie »Lean Office« erhebt aktuelle, aussagekräftige Zahlen zu den Leistungsprozessen industrieller Unternehmen in indirekten Bereichen. Darüber hinaus haben die Teilnehmer die Möglichkeit, vertiefende Fragen zu den Themen Kennzahlen, Steuerung von Leistung und Kapazität sowie EDV-Unterstützung für Geschäftsprozesse zu beantworten.


Konkret soll die Umfrage Antworten auf folgende Fragen liefern:

  • Welches Potenzial liegt in den indirekten Bereichen verborgen?
  • Wie schnell, effizient und flexibel – sprich wie »lean« – sind deutsche Unternehmen im Vergleich?
  • Welche Durchlaufzeiten und Wertschöpfungszeiten werden für bestimmte Prozesse erreicht?

Durch die gemeinsame Studie des Fraunhofer IPA und des KAIZEN Institute sind jetzt aktuelle Daten über den Stand der Umsetzung von Lean Management in den indirekten Bereichen verfügbar.

Bis zum 30. März 2006 wird die Unternehmensbefragung online unter der Adresse http://www.schlanke-prozesse.de/umfrage durchgeführt. Teilnehmer der Befragung erhalten auf Wunsch eine Kurzfassung der Studie zugeschickt.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Dipl.-Kffr. Anna-Katharina Wittenstein
Telefon: +49(0)711/970-1871, E-Mail: wittenstein@ipa.fraunhofer.de

KAIZEN Institute Deutschland
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Georg Möller
Telefon: +49(0)6172/138-0, E-Mail: gmoeller@kaizen-institute.de

Jörg-Dieter Walz | Fraunhofer IPA
Weitere Informationen:
http://www.schlanke-prozesse.de/umfrage
http://www.ipa.fraunhofer.de
http://www.kaizen-institute.de

Weitere Berichte zu: Durchlaufzeit Fraunhofer-Studie Lean Office

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie am Dresdner Uniklinikum: Schädel-Hirn-Trauma – bleibt´s beim kurzen Schrecken?
18.06.2019 | Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

nachricht Drei Viertel der Flüsse weltweit durch menschliche Eingriffe in ihrem Lauf beeinträchtigt
09.05.2019 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Additive Fertigung zur Herstellung von Triebwerkskomponenten für die Luftfahrt

Globalisierung und Klimawandel sind zwei der großen Herausforderungen für die Luftfahrt. Der »European Flightpath 2050 – Europe’s Vision for Aviation« der Europäischen Kommission für Forschung und Innovation sieht für Europa eine Vorreiterrolle bei der Vereinbarkeit einer angemessenen Mobilität der Fluggäste, Sicherheit und Umweltschutz vor. Dazu müssen sich Design, Fertigung und Systemintegration weiterentwickeln. Einen vielversprechenden Ansatz bietet eine wissenschaftliche Kooperation in Aachen.

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT und der Lehrstuhl für Digital Additive Production DAP der RWTH Aachen entwickeln zurzeit eine...

Im Focus: Die verborgene Struktur des Periodensystems

Die bekannte Darstellung der chemischen Elemente ist nur ein Beispiel, wie sich Objekte ordnen und klassifizieren lassen.

Das Periodensystem der Elemente, das die meisten Chemiebücher abbilden, ist ein Spezialfall. Denn bei dieser tabellarischen Übersicht der chemischen Elemente,...

Im Focus: The hidden structure of the periodic system

The well-known representation of chemical elements is just one example of how objects can be arranged and classified

The periodic table of elements that most chemistry books depict is only one special case. This tabular overview of the chemical elements, which goes back to...

Im Focus: MPSD-Team entdeckt lichtinduzierte Ferroelektrizität in Strontiumtitanat

Mit Licht lassen sich Materialeigenschaften nicht nur messen, sondern auch verändern. Besonders interessant sind dabei Fälle, in denen eine fundamentale Eigenschaft eines Materials verändert werden kann, wie z.B. die Fähigkeit, Strom zu leiten oder Informationen in einem magnetischen Zustand zu speichern. Ein Team um Andrea Cavalleri vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie in Hamburg, hat nun Lichtimpulse aus dem Terahertz-Frequenzspektrum benutzt, um ein nicht-ferroelektrisches Material in ein ferroelektrisches umzuwandeln.

Ferroelektrizität ist ein Zustand, in dem die Atome im Kristallgitter eine bestimmte Richtung "aufzeigen" und dadurch eine makroskopische elektrische...

Im Focus: MPSD team discovers light-induced ferroelectricity in strontium titanate

Light can be used not only to measure materials’ properties, but also to change them. Especially interesting are those cases in which the function of a material can be modified, such as its ability to conduct electricity or to store information in its magnetic state. A team led by Andrea Cavalleri from the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter in Hamburg used terahertz frequency light pulses to transform a non-ferroelectric material into a ferroelectric one.

Ferroelectricity is a state in which the constituent lattice “looks” in one specific direction, forming a macroscopic electrical polarisation. The ability to...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Rittal und Innovo Cloud sind auf Supercomputing-Konferenz in Frankfurt vertreten

18.06.2019 | Veranstaltungen

Teilautonome Roboter für die Dekontamination - den Stand der Forschung bei Live-Vorführungen am 25.6. erleben

18.06.2019 | Veranstaltungen

KI meets Training

18.06.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Saubere Lunge dank Laserprozessabsaugung

18.06.2019 | Maschinenbau

Rittal und Innovo Cloud sind auf Supercomputing-Konferenz in Frankfurt vertreten

18.06.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Ionenkanal mit Türsteher: Calcium-Ionen blockieren Kanalöffnung in Abhängigkeit vom pH-Wert

18.06.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics