Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Saubere Geschäfte mit der natürlichen Kraft

06.03.2006


Europas Regierungen locken mit Investitionsanreizen und staatlichen Fördergeldern

... mehr zu:
»Analyst »Energiequelle

Erneuerbare Energien sind weiterhin auf Wachstumskurs. Eine Studie der Unternehmensberatung Frost & Sullivan attestiert der natürlichen Kraft eine zunehmende Dynamik: bis zum Jahr 2010 soll der Ökostrom zwölf Prozent des gesamten Energieverbrauchs der Europäischen Union ausmachen. Anreiz dazu bieten Steuererleichterungen, Investitionszuschüsse und günstige Exporttarife für Strom.

"Westeuropa setzt immer mehr auf Reserven aus erneuerbaren Energiequellen (renewable energy sources - RES)," bemerkt Frost & Sullivan Research Analyst Rajat Kumar (http://energy.frost.com). "Dabei hat jedes Land individuelle Richtlinien und Anreize zur Förderung dieser Energiequellen. Auf europäischer Ebene unterstützt die Europäische Kommission entsprechende Förderprogramme."

Schon 2001 hat die Kommission in ihrer Gesetzesvorlage zu RES angewiesen, den Anteil der umweltverträglichen Energiegewinnnung am Bruttostromverbrauch von 14 Prozent im Jahr 1997 auf 22 Prozent im Jahr 2010 zu steigern. Grundlage dafür sind die im Rahmen der Kyoto-Konferenz getroffenen Vereinbarungen, wobei sich die Konferenz-Teilnehmer zum gemeinsamen Ziel gesetzt haben, die Treibhausgase zwischen 2008 und 2012 um acht Prozent zu verringern. Dies kann jedoch nur umsetzen, wer die konventionellen Energiequellen ersetzt oder den Energieverbrauch verringert.

Gute Aussichten für Betreiber erneuerbarer Energien


Bereits jetzt nutzen zahlreiche Energieanbieter die Förderprogramme der EU, welche maßgeblich zum Aufschwung des Marktes für erneuerbaren Energien beitragen. Rajat Kumar hält eine anhaltende Steigerung der Marktumsätze von 8.997,9 Millionen US-Dollar im Jahr 2005 auf 17.291,2 Millionen US-Dollar im Jahr 2011 für realisierbar. Dabei geht er von einer jährlichen Wachstumsrate von durchschnittlich 8,9 Prozent aus.

Von den Anreizen werden besonders solche Marktteilnehmer profitieren, die seit langem unter Preisverzerrungen leiden. Bislang haben die staatlichen Regelungen herkömmliche Technologien übervorteilt: so müssen die Betreiber konventioneller Kraftwerke wie Fossilbrennstoffanlagen nicht für Schäden aufkommen, die durch umweltbelastende Emissionen ihrer Anlagen enstanden sind. Auf diese Weise können sie ihren Strom billiger anbieten, während Betreiber von Anlagen für erneuerbare Energien bisher in keinster Weise für die Bereitstellung sicherer und umweltfreundlicher Elektrizität belohnt wurden.

Wenn die Unternehmen zukünftig finanziell die Folgeschäden ihrer Produktionen zu verantworten hätten, würde sich das derzeit vorherrschende Ungleichgewicht wieder einpendeln. "Zugunsten eines fairen Wettbewerbs sollten die Preise für konventionell erzeugte Energie die Kosten für entstandene Umweltschäden widerspiegeln" meint Rajat Kumar. "Deshalb müssen umweltfreundliche Energieversorger Druck auf die Regierungen ausüben und durchsetzen, dass sogenannte "Polluter-Pays"-Maßnahmen eingeführt werden."

Eine weiterere Hürde für erneuerbare Energietechnologien sind die hohen Anschaffungskosten. Investoren und kleine sowie mittelständische Betriebe zögern deshalb noch häufig, auf die natürliche Kraft umzusatteln.

Wind und Sonne - Energielieferanten der Zukunft

Ungeachtet einiger Anlaufschwierigkeiten besteht kein Zweifel daran, dass erneuerbare Energien eine wichtige Rolle in der globalen Energieversorgung spielen werden. Einige Bereiche der natürlichen Energiegewinnung, wie etwa die Windenergie, könnten die von der EU vorgegebenen Ziele sogar übersteigen: bis zum Jahr 2010 erwartet Analyst Kumar, dass die aus Windenergie gewonnene Leistung 79,3 Gigawatt (GW) erreichen wird. Das sind knapp doppelt so viel wie der von der EU vorgegebene Wert von 40 GW. Die Gesamtleistungen im Bereich der erneuerbaren Energien - Solarthermie ausgenommen - wird 2010 wahrscheinlich bei 127,3 GW liegen.

Hauptantriebe für den Markt bleiben Windkraft und Solarphotovotaik. Sie werden einen signifikanten Beitrag dazu leisten, dass der europäische Markt für erneuerbare Energien auch weiterhin expandiert.

Auf Anfrage übersendet Frost & Sullivan allen interessierten Lesern eine kostenfreie Einführung in die strategische Analyse der europäischen Märkte für erneuerbare Energien (B535-14) in englischer Sprache per E-Mail. Anfragen unter Angabe von Name, Firmenname, Position, Telefonnummer, Email-Adresse, Stadt und Land können gerichtet werden an Anna Lay, Corporate Communications (anna.lay@frost.com).

Titel der Analyse: European Renewable Energy Markets (B535-14)

Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die ihre Kunden bei allen strategischen Entscheidungen zur lokalen als auch globalen Ausweitung der Geschäftsaktivitäten unterstützt. Analysten und Berater erarbeiten pragmatische Lösungen, die zu überdurchschnittlichem Unternehmenswachstum verhelfen. Seit mehr als vierzig Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über ein einzigartiges Spektrum an Dienstleistungen und einen enormen Bestand an Marktinformationen. Frost & Sullivan arbeitet mit einem Netzwerk von mehr als 1000 Industrieanalysten, Beratern und Mitarbeitern und unterhält 25 Niederlassungen in allen wichtigen Regionen der Welt.

Weitere Informationen:

Anna Lay
Corporate Communications
Frost & Sullivan
Clemensstrasse 9
60487 Frankfurt/Main
Tel.: 069-77033-12
Fax: 069-234566
E-Mail: anna.lay@frost.com

Anna Lay | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com

Weitere Berichte zu: Analyst Energiequelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Auch psychologische Placebos haben eine Wirkung
05.02.2019 | Universität Basel

nachricht ILIGHTS: Studie bestätigt Einfluss von künstlichem Licht auf Wechselschichtarbeiter
04.02.2019 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Licht von der Rolle – hybride OLED ermöglicht innovative funktionale Lichtoberflächen

Bislang wurden OLEDS ausschließlich als neue Beleuchtungstechnologie für den Einsatz in Leuchten und Lampen verwendet. Dabei bietet die organische Technologie viel mehr: Als Lichtoberfläche, die sich mit den unterschiedlichsten Materialien kombinieren lässt, kann sie Funktionalität und Design unzähliger Produkte verändern und revolutionieren. Beispielhaft für die vielen Anwendungsmöglichkeiten präsentiert das Fraunhofer FEP gemeinsam mit der EMDE development of light GmbH im Rahmen des EU-Projektes PI-SCALE auf der Münchner LOPEC (19. bis 21. März 2019), erstmals in Textildesign integrierte hybride OLEDs.

Als Anbieter von Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebiet der organischen Elektronik setzt sich das Fraunhofer FEP schon lange mit der...

Im Focus: Light from a roll – hybrid OLED creates innovative and functional luminous surfaces

Up to now, OLEDs have been used exclusively as a novel lighting technology for use in luminaires and lamps. However, flexible organic technology can offer much more: as an active lighting surface, it can be combined with a wide variety of materials, not just to modify but to revolutionize the functionality and design of countless existing products. To exemplify this, the Fraunhofer FEP together with the company EMDE development of light GmbH will be presenting hybrid flexible OLEDs integrated into textile designs within the EU-funded project PI-SCALE for the first time at LOPEC (March 19-21, 2019 in Munich, Germany) as examples of some of the many possible applications.

The Fraunhofer FEP, a provider of research and development services in the field of organic electronics, has long been involved in the development of...

Im Focus: Laserverfahren für funktionsintegrierte Composites

Composites vereinen gewinnbringend die Vorteile artungleicher Materialien – und schöpfen damit zum Beispiel Potentiale im Leichtbau aus. Auf der JEC World 2019 im März in Paris präsentieren die Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein breites Spektrum an laserbasierten Technologien für die effiziente Herstellung und Bearbeitung von Verbundmaterialien. Einblicke zu Füge- und Trennverfahren sowie zur Oberflächenstrukturierung erhalten Besucher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL, Halle 5A/D17.

Experten des Fraunhofer ILT erforschen und entwickeln Laserprozesse für das wirtschaftliche Fügen, Schneiden, Abtragen oder Bohren von Verbundmaterialien –...

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Im Focus: Regensburger Physiker beobachten, wie es sich Elektronen gemütlich machen

Und können dadurch mit ihrer neu entwickelten Mikroskopiemethode Orbitale einzelner Moleküle in verschiedenen Ladungszuständen abbilden. Die internationale Forschergruppe der Universität Regensburg berichtet über ihre Ergebnisse unter dem Titel “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunnelling microscopy on insulators” in der weltweit angesehenen Fachzeitschrift ,,Nature‘‘.

Sie sind die Grundbausteine der uns umgebenden Materie - Atome und Moleküle. Die Eigenschaften der Materie sind oftmals jedoch nicht durch diese Bausteine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LastMileLogistics Conference in Frankfurt befasst sich mit Lieferkonzepten für Ballungsräume

19.02.2019 | Veranstaltungen

Bildung digital und multikulturell: Große Fachtagung GEBF findet an der Uni Köln statt

18.02.2019 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien

15.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Licht von der Rolle – hybride OLED ermöglicht innovative funktionale Lichtoberflächen

19.02.2019 | Messenachrichten

Künstliche Intelligenz im E-Learning, Corporate Learning und Kundendialog

19.02.2019 | Seminare Workshops

Infrarotstrahlung und Luftmanagement intelligent kombiniert reduziert den Energieaufwand

19.02.2019 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics