Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verbesserte Datenübertragungen sorgen für Innovationen bei der Bordunterhaltung

24.02.2006


Airlines müssen bei der Flugzeugunterhaltung und -kommunikation flexibel bleiben



Mit stetig verbesserten On-Board- Angeboten in den Bereichen Inflight Entertainment und Fluggastkommunikation (Inflight Entertainment & Connectivity, IFE-&-C) könnten Flugzeugpassagiere in puncto Kommunikation und Datenübertragung bald ähnlich flexibel sein wie auf dem Boden. Das prognostiziert eine Studie der Unternehmensberatung Frost & Sullivan.



Besonders seit Aufsichtsbehörden die sogenannte Data-&-Voice-Connectivity in Flugkabinen genehmigt haben, gibt es ein wachsendes Angebot im Bereich der On-Bord-Kommunikation. Das machen sich immer mehr Airlines zu Nutze: sie bieten Datenübertragungen und Fluggastkommunikation als Teil ihres On-Bord Services an. Die Passagiere haben so die Möglichkeit, auf Reisen zu arbeiten und frei aus einer Vielzahl von individuell gestaltbaren Unterhaltungsmöglickeiten zu wählen.

Unterhaltungssysteme erobern den Billigflugmarkt

"Die neuen IFE-&-C-Lösungen und Produkte bieten attraktive Geschäftschancen im Bereich der sogenannten Non-Seat-Revenues," sagt Binny S. Prabhakar, Frost & Sullivan Global Programme Manager, Commercial Aerospace & Defense (http://aerospace.frost.com). "Zudem verringert sich durch Outsourcing, Risikoverteilung, reduziertes Kapital und niedrige Betriebskosten das Verlustrisiko der Fluggesellschaften."

Aus diesem Grund nutzen inzwischen auch Anbieter von Billigflügen die innovativen und kostengünstigen IFE-&-C-Lösungen. Als Pioniere auf dem Gebiet günstiger Service-Angebote erweitern immer mehr Billigfluglinien ihr Programm und stellen gebührenpflichtige Inflight Unterhaltung zu einem geringen Aufpreis bereit. Diese Zuschläge werden von den Kunden bereitwillig gezahlt: Passagiere von Alaska Airlines beispielsweise können schon heute gegen Gebühr portable IFE-&-C-Lösungen nutzen, und bei Jetblue Airways stehen Live TV-Apparate im Zusatzangebot.

Bereits jetzt gilt als sicher, dass Audio-Video-Connectivity-on-Demand-Systeme (AVCOD) zu einer der führenden Applikationen innerhalb IFE-&-C-Anwendungen avacierieren. Indes bleibt abzuwarten, welche Auswirkungen die Data-Connectivity als Teil des On-Board Services auf die bereits existierenden IFE-&-C-Anwendungen haben wird. Frau Prabhakar rechnet damit, dass die verbesserten Datenvermittlungen die vorhandenen IFE-&-C auf kurze Sicht ergänzen, nicht aber ersetzen werden.

Wer die Wahl hat...

Für Fluggäste bedeutet diese Entwicklung, dass sie für das persönlich gestaltete IFETM die Wahl zwischen den IFE-&-C Systemen an Bord und ihren privaten Unterhaltungsgeräten (PED) haben. So könnte es durchaus sein, dass Flugreisende ihre PEDs den IFE-&-C-Angeboten der Airlines vorziehen, nicht zuletzt da die terrestrische Verbraucherelektronik und Telekommunikationstechnologie sich ständig weiter entwickelt und in vielen Fällen weitaus moderner als die vorhandene Technologie in den Flugkabinen ist.

"Aufgrund des abnehmenden Komforts bei traditionell eingebetteten Legacy-IFE-&-C-Systemen - also veralteten Unterhaltungs-Systemen - müssen Fluggesellschaften ihre Verwaltungsträgheit überwinden und frische, für die Kunden reizvolle IFE-&-C-Ideen einführen. Gleichzeitig müssen die Kosten gesenkt und Einnahmen generiert werden," bemerkt Frau Prabhakar. "Um die IFE-&-C-Lösungen mit den Bedürfnissen der zukünftigen Passagiere in Einklang zu bringen, müssen Fluggesellschaften einmal mehr proaktiv und innovativ sein."

Mit der Einführung verschiedener IFE-&-C-Hardware- und Software-Platformen sind die Fluggesellschaften schon einen Schritt in die richtige Richtung gegangen. Das vielfältigere Portfolio macht es möglich, unterschiedliche Angebote zusammenzustellen und so Passagieren je nach Flug, Klasse, Region und Netzwerk maßgeschneiderte Lösungen zu bieten.

Auf Anfrage übersendet Frost & Sullivan allen interessierten Lesern eine kostenfreie Einführung in den Markt für Inflight-Unterhaltung und Fluggastkommunikation in englischer Sprache per E-Mail. Anfragen unter Angabe von Name, Firmenname, Position, Telefonnummer, Email-Adresse, Stadt und Land können gerichtet werden an Anna Lay, Corporate Communications (Anna.Lay@frost.com).

Titel der Analyse: In-Flight Entertainment and Connectivity - Shifts in Paradigm and Competitive Dynamics? (B488)

Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die ihre Kunden bei allen strategischen Entscheidungen zur lokalen als auch globalen Ausweitung der Geschäftsaktivitäten unterstützt. Analysten und Berater erarbeiten pragmatische Lösungen, die zu überdurchschnittlichem Unternehmenswachstum verhelfen. Seit mehr als vierzig Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über ein einzigartiges Spektrum an Dienstleistungen und einen enormen Bestand an Marktinformationen. Frost & Sullivan arbeitet mit einem Netzwerk von mehr als 1000 Industrieanalysten, Beratern und Mitarbeitern und unterhält 25 Niederlassungen in allen wichtigen Regionen der Welt.

Anna Lay | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Mikroplastik in Kosmetik
16.11.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Laterale Hemmung hält ähnliche Erinnerungen auseinander
02.11.2018 | Institute of Science and Technology Austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics