Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Immer mehr Unternehmen deckeln Aktiengewinne der Manager

07.02.2006


PwC-Umfrage unter DAX-Unternehmen bestätigt Trendwechsel bei den Vergütungsmodellen / Neue Anreize für Führungskräfte / Öffentliche Kritik an Managergehältern für neue Boni-Modelle wenig relevant


Wie hoch die Bonuszahlungen für Topmanager und Vorstände ausfallen, hängt weiterhin maßgeblich von der Aktienkursentwicklung ab. Verstärkt werden aber auch die internen Kennzahlen des jeweiligen Unternehmens mit in die Berechnungen einbezogen. Das ergab die aktuelle Umfrage von PricewaterhouseCoopers (PwC) zu Vergütungsmodellen mit mittelfristigem (Mid-Term-Incentive-Pläne) und langfristigem (Long-Term-Incentive-Pläne) Anreizcharakter unter 39 börsennotierten deutschen Unternehmen der Indices DAX, MDAX , SDAX und TecDAX. Dabei entlohnen die befragten Unternehmen ihre Führungskräfte immer weniger allein mit Aktienoptionen (Stock Options) und Wertsteigerungsrechten (Stock Appreciation Rights). Sie setzen bei den Incentives vermehrt auf alternative Plantypen, die besser auf die Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmt sind als ausschließlich am Kapitalmarkt ausgerichtete Modelle. Michael Bursee, Vergütungsexperte bei PricewaterhouseCoopers: "Vorstände und Führungskräfte werden nach wie vor entsprechend der Aktienkursentwicklung entlohnt. Ergänzend kommen aber weitere Performance-Indikatoren wie zum Beispiel der Gewinn vor Steuern und Zinsen oder die Kapitalrendite hinzu."

Als wichtigsten Grund für die Neugestaltung der Pläne nannten die Befragten die Verbesserung der Anreizwirkung. Die öffentliche Kritik an der Höhe der Managergehälter spielte für die Unternehmen eine untergeordnete Rolle. Auch den Regelungen des Corporate Governance Kodex maßen die Befragten weit weniger Bedeutung zu als noch im Jahr 2004. Nach Bursees Einschätzung liegt dies "vor allem daran, dass die entsprechenden Vorgaben des Kodex beziehungsweise die Anforderungen der Investoren bereits in den vergangenen Jahren in die meisten Pläne eingeflossen sind."


Neue Incentive-Pläne eingeführt

Der Trend zur Neugestaltung der Anreizmodelle, der sich in der PwC-Studie aus dem Jahr 2004 bereits abzeichnete, setzt sich weiter fort. So hat ein Drittel der befragten Unternehmen im Laufe der Jahre 2004/2005 neue Incentive-Pläne eingeführt oder bestehende Pläne an die aktuelle Unternehmenssituation angepasst. Zur Zeit arbeiten 85 Prozent Unternehmen mit einem oder mehreren Anreizmodellen. Echte und virtuelle Aktienoptionen (Stock Options und Stock Appreciation Rights) machen rund 48 Prozent der Incentive-Pläne aus, Performance Shares rund elf Prozent. Zu 41 Prozent besteht der Anreiz aus alternativen Incentive-Modellen wie Cash-Plänen, Beteiligungen am Unternehmenswertzuwachs sowie Phantom Shares und Phantom Stock Programmen.

Obergrenze für maximalen Bonus

Die Gehälter auf Vorstandsebene setzen sich zu zwei Dritteln aus Incentive-Plänen und Boni sowie zu einem Drittel aus Fixzahlungen zusammen. Auf den Führungsebenen unter dem Vorstand verschiebt sich die Relation zu Gunsten des Fixgehaltes, dessen Anteil zwischen 52 und 57 Prozent beträgt. Wer in den Genuss von Mid- oder Long-Term-Incentives kommt, wird laut PwC-Umfrage bei drei Vierteln der erfassten Incentive-Pläne (74 %) direkt ausbezahlt. Bei 40 Prozent der Pläne ist auch eine teilweise oder 100prozentige Auszahlung in Aktien möglich. "Immer mehr Unternehmen deckeln aber den Gewinn aus mittel- und langfristigen Vergütungsmodellen", sagt Ramona Schawilye, Vergütungsexpertin bei PricewaterhouseCoopers. So haben 56 Prozent der Incentive-Pläne eine Obergrenze des maximalen Bonus festgelegt - eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 14 Prozentpunkte.

Nach wie vor müssen die Manager aber auf ihr Geld warten, denn die Unternehmen haben für die Incentive-Pläne Sperrfristen von zwei (37%) und drei (46%) Jahren festgelegt. Die Laufzeit liegt inzwischen bei gut der Hälfte aller Pläne zwischen drei und fünf Jahre, nur ein Viertel läuft mehr als fünf Jahre.

Die Ergebnisse der Umfrage Trends bei Mid- und Long-Term-Incentive Plänen 2005 können Sie auch anfordern bei: karim.schaefer@pwc.com

Dr. Michael Bursee | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.pwc.com

Weitere Berichte zu: Führungskraft Incentive-Plan Phantom Vergütungsmodell

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Auch psychologische Placebos haben eine Wirkung
05.02.2019 | Universität Basel

nachricht ILIGHTS: Studie bestätigt Einfluss von künstlichem Licht auf Wechselschichtarbeiter
04.02.2019 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Im Focus: Regensburger Physiker beobachten, wie es sich Elektronen gemütlich machen

Und können dadurch mit ihrer neu entwickelten Mikroskopiemethode Orbitale einzelner Moleküle in verschiedenen Ladungszuständen abbilden. Die internationale Forschergruppe der Universität Regensburg berichtet über ihre Ergebnisse unter dem Titel “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunnelling microscopy on insulators” in der weltweit angesehenen Fachzeitschrift ,,Nature‘‘.

Sie sind die Grundbausteine der uns umgebenden Materie - Atome und Moleküle. Die Eigenschaften der Materie sind oftmals jedoch nicht durch diese Bausteine...

Im Focus: Regensburg physicists watch electron transfer in a single molecule

For the first time, an international team of scientists based in Regensburg, Germany, has recorded the orbitals of single molecules in different charge states in a novel type of microscopy. The research findings are published under the title “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunneling microscopy on insulators” in the prestigious journal “Nature”.

The building blocks of matter surrounding us are atoms and molecules. The properties of that matter, however, are often not set by these building blocks...

Im Focus: Universität Konstanz gewinnt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Immunsystems

Wissenschaftler der Universität Konstanz identifizieren Wettstreit zwischen menschlichem Immunsystem und bakteriellen Krankheitserregern

Zellbiologen der Universität Konstanz publizieren in der Fachzeitschrift „Current Biology“ neue Erkenntnisse über die rasante evolutionäre Anpassung des...

Im Focus: University of Konstanz gains new insights into the recent development of the human immune system

Scientists at the University of Konstanz identify fierce competition between the human immune system and bacterial pathogens

Cell biologists from the University of Konstanz shed light on a recent evolutionary process in the human immune system and publish their findings in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien

15.02.2019 | Veranstaltungen

FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München

15.02.2019 | Veranstaltungen

Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement: Fokus Energie – Architektur – BauKultur

13.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Katalysatoren - Fluktuationen machen den Weg frei

15.02.2019 | Biowissenschaften Chemie

Berührungsgeschützt, kompakt, einfach: Rittal erweitert Board-Technologie

15.02.2019 | Energie und Elektrotechnik

Wie kann digitales Lernen gelingen? Lern-Prototypen werden auf der didacta vorgestellt

15.02.2019 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics