Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Immer mehr Unternehmen deckeln Aktiengewinne der Manager

07.02.2006


PwC-Umfrage unter DAX-Unternehmen bestätigt Trendwechsel bei den Vergütungsmodellen / Neue Anreize für Führungskräfte / Öffentliche Kritik an Managergehältern für neue Boni-Modelle wenig relevant


Wie hoch die Bonuszahlungen für Topmanager und Vorstände ausfallen, hängt weiterhin maßgeblich von der Aktienkursentwicklung ab. Verstärkt werden aber auch die internen Kennzahlen des jeweiligen Unternehmens mit in die Berechnungen einbezogen. Das ergab die aktuelle Umfrage von PricewaterhouseCoopers (PwC) zu Vergütungsmodellen mit mittelfristigem (Mid-Term-Incentive-Pläne) und langfristigem (Long-Term-Incentive-Pläne) Anreizcharakter unter 39 börsennotierten deutschen Unternehmen der Indices DAX, MDAX , SDAX und TecDAX. Dabei entlohnen die befragten Unternehmen ihre Führungskräfte immer weniger allein mit Aktienoptionen (Stock Options) und Wertsteigerungsrechten (Stock Appreciation Rights). Sie setzen bei den Incentives vermehrt auf alternative Plantypen, die besser auf die Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmt sind als ausschließlich am Kapitalmarkt ausgerichtete Modelle. Michael Bursee, Vergütungsexperte bei PricewaterhouseCoopers: "Vorstände und Führungskräfte werden nach wie vor entsprechend der Aktienkursentwicklung entlohnt. Ergänzend kommen aber weitere Performance-Indikatoren wie zum Beispiel der Gewinn vor Steuern und Zinsen oder die Kapitalrendite hinzu."

Als wichtigsten Grund für die Neugestaltung der Pläne nannten die Befragten die Verbesserung der Anreizwirkung. Die öffentliche Kritik an der Höhe der Managergehälter spielte für die Unternehmen eine untergeordnete Rolle. Auch den Regelungen des Corporate Governance Kodex maßen die Befragten weit weniger Bedeutung zu als noch im Jahr 2004. Nach Bursees Einschätzung liegt dies "vor allem daran, dass die entsprechenden Vorgaben des Kodex beziehungsweise die Anforderungen der Investoren bereits in den vergangenen Jahren in die meisten Pläne eingeflossen sind."


Neue Incentive-Pläne eingeführt

Der Trend zur Neugestaltung der Anreizmodelle, der sich in der PwC-Studie aus dem Jahr 2004 bereits abzeichnete, setzt sich weiter fort. So hat ein Drittel der befragten Unternehmen im Laufe der Jahre 2004/2005 neue Incentive-Pläne eingeführt oder bestehende Pläne an die aktuelle Unternehmenssituation angepasst. Zur Zeit arbeiten 85 Prozent Unternehmen mit einem oder mehreren Anreizmodellen. Echte und virtuelle Aktienoptionen (Stock Options und Stock Appreciation Rights) machen rund 48 Prozent der Incentive-Pläne aus, Performance Shares rund elf Prozent. Zu 41 Prozent besteht der Anreiz aus alternativen Incentive-Modellen wie Cash-Plänen, Beteiligungen am Unternehmenswertzuwachs sowie Phantom Shares und Phantom Stock Programmen.

Obergrenze für maximalen Bonus

Die Gehälter auf Vorstandsebene setzen sich zu zwei Dritteln aus Incentive-Plänen und Boni sowie zu einem Drittel aus Fixzahlungen zusammen. Auf den Führungsebenen unter dem Vorstand verschiebt sich die Relation zu Gunsten des Fixgehaltes, dessen Anteil zwischen 52 und 57 Prozent beträgt. Wer in den Genuss von Mid- oder Long-Term-Incentives kommt, wird laut PwC-Umfrage bei drei Vierteln der erfassten Incentive-Pläne (74 %) direkt ausbezahlt. Bei 40 Prozent der Pläne ist auch eine teilweise oder 100prozentige Auszahlung in Aktien möglich. "Immer mehr Unternehmen deckeln aber den Gewinn aus mittel- und langfristigen Vergütungsmodellen", sagt Ramona Schawilye, Vergütungsexpertin bei PricewaterhouseCoopers. So haben 56 Prozent der Incentive-Pläne eine Obergrenze des maximalen Bonus festgelegt - eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 14 Prozentpunkte.

Nach wie vor müssen die Manager aber auf ihr Geld warten, denn die Unternehmen haben für die Incentive-Pläne Sperrfristen von zwei (37%) und drei (46%) Jahren festgelegt. Die Laufzeit liegt inzwischen bei gut der Hälfte aller Pläne zwischen drei und fünf Jahre, nur ein Viertel läuft mehr als fünf Jahre.

Die Ergebnisse der Umfrage Trends bei Mid- und Long-Term-Incentive Plänen 2005 können Sie auch anfordern bei: karim.schaefer@pwc.com

Dr. Michael Bursee | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.pwc.com

Weitere Berichte zu: Führungskraft Incentive-Plan Phantom Vergütungsmodell

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wasserelektrolyse hat Potenzial zur Gigawatt-Industrie
18.09.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Was ist Asthma – und wenn ja wie viele?
12.09.2018 | Deutsches Zentrum für Lungenforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmals gemessen: Wie lange dauert ein Quantensprung?

Mit Hilfe ausgeklügelter Experimente und Berechnungen der TU Wien ist es erstmals gelungen, die Dauer des berühmten photoelektrischen Effekts zu messen.

Es war eines der entscheidenden Experimente für die Quantenphysik: Wenn Licht auf bestimmte Materialien fällt, werden Elektronen aus der Oberfläche...

Im Focus: Scientists present new observations to understand the phase transition in quantum chromodynamics

The building blocks of matter in our universe were formed in the first 10 microseconds of its existence, according to the currently accepted scientific picture. After the Big Bang about 13.7 billion years ago, matter consisted mainly of quarks and gluons, two types of elementary particles whose interactions are governed by quantum chromodynamics (QCD), the theory of strong interaction. In the early universe, these particles moved (nearly) freely in a quark-gluon plasma.

This is a joint press release of University Muenster and Heidelberg as well as the GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt.

Then, in a phase transition, they combined and formed hadrons, among them the building blocks of atomic nuclei, protons and neutrons. In the current issue of...

Im Focus: Der Truck der Zukunft

Lastkraftwagen (Lkw) sind für den Gütertransport auch in den kommenden Jahrzehnten unverzichtbar. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Technischen Universität München (TUM) und ihre Partner haben ein Konzept für den Truck der Zukunft erarbeitet. Dazu zählen die europaweite Zulassung für Lang-Lkw, der Diesel-Hybrid-Antrieb und eine multifunktionale Fahrerkabine.

Laut der Prognose des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wird der Lkw-Güterverkehr bis 2030 im Vergleich zu 2010 um 39 Prozent steigen....

Im Focus: Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

Feuert man Lichtpulse aus einer extrem starken Laseranlage auf Materialproben, reißt das elektrische Feld des Lichts die Elektronen von den Atomkernen ab. Für Sekundenbruchteile entsteht ein Plasma. Dabei koppeln die Elektronen mit dem Laserlicht und erreichen beinahe Lichtgeschwindigkeit. Beim Herausfliegen aus der Materialprobe ziehen sie die Atomrümpfe (Ionen) hinter sich her. Um diesen komplexen Beschleunigungsprozess experimentell untersuchen zu können, haben Forscher aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) eine neuartige Diagnostik für innovative laserbasierte Teilchenbeschleuniger entwickelt. Ihre Ergebnisse erscheinen jetzt in der Fachzeitschrift „Physical Review X“.

„Unser Ziel ist ein ultrakompakter Beschleuniger für die Ionentherapie, also die Krebsbestrahlung mit geladenen Teilchen“, so der Physiker Dr. Thomas Kluge vom...

Im Focus: Bio-Kunststoffe nach Maß

Zusammenarbeit zwischen Chemikern aus Konstanz und Pennsylvania (USA) – gefördert im Programm „Internationale Spitzenforschung“ der Baden-Württemberg-Stiftung

Chemie kann manchmal eine Frage der richtigen Größe sein. Ein Beispiel hierfür sind Bio-Kunststoffe und die pflanzlichen Fettsäuren, aus denen sie hergestellt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

12. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

20.09.2018 | Veranstaltungen

Gesundheitstipps und ein virtueller Tauchgang zu Korallenriffen

20.09.2018 | Veranstaltungen

Internationale Experten der Orthopädietechnik tagen in Göttingen

19.09.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bei Depressionen ist Hirnregion zur Stresskontrolle vergrößert

20.09.2018 | Biowissenschaften Chemie

12. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

20.09.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Was Einstein noch nicht wusste

20.09.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics