Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie bringt menschliche Überreste mit BSE in Zusammenhang

02.09.2005


Rohmaterialien für Futter und Dünger möglicherweise infiziert



Die ersten Fälle von BSE oder Rinderwahn könnten durch Futtermittel verursacht worden sein, die mit menschlichen Überresten verunreinigt waren. Die nicht unumstrittene Theorie geht davon aus, dass Rohmaterialien für Dünger und Futter, die in den 60er und 70er Jahren aus dem Indischen Subkontinent importiert wurden, menschliche Knochen und menschliches Gewebe enthielten. Waren diese sterblichen Überreste mit Prionenerkrankungen wie der Creutzfeld-Jakob-Krankheit infiziert, könnten sie der Ausgangspunkt von BSE gewesen sein. Die Ergebnisse der von Alan Colchester von der University of Kent geleiteten Studie wurden in The Lancet veröffentlicht. Der Skepsis einiger BSE-Experten halten die Wissenschafter entgegen, dass ihre Theorie zumindest so plausibel sei, dass eine weitere Untersuchung sinnvoll erscheine.

... mehr zu:
»BBC »BSE


Das Auftreten von vCJD beim Menschen wurde mit dem Ausbruch von BSE in Zusammenhang gebracht und wird für Hunderte Todesfälle verantwortlich gemacht. Prionen, jene abnormalen Proteine, die beim Menschen CJD und vCJD, bei Rindern BSE und bei Schafen Scrapie verursachen, sind gegen natürlichen Verfall und Sterilisation bemerkenswert resistent. Großbritannien importierte in den 60er und 70er Jahren Tausende Tonnen ganzer und zerkleinerter Knochen sowie Kadaverteile. Fast 50 Prozent der Importe kamen aus Bangladesch, Indien und Pakistan. In diesen Ländern ist das Sammeln von großen Knochen und Kadavern ein Teil des lokalen Gewerbes. Die Knochen und die Kadaver stammen dabei vor allem aus ländlichen Gegenden und aus Flüssen.

Die Begräbnisriten der Hindus verlangen, dass die sterblichen Überreste des Menschen einem Fluss übergeben werden. Obwohl die Leichen verbrannt werden sollten, können sich laut den Wissenschaftern viele Menschen die dafür erforderliche Menge an Holz nicht leisten. Das bedeutet, dass fallweise bei Frauen nur das Becken und bei Männern nur der Torso verbrannt werden. In der Folge gelangen viele vollständige Körper in den Ganges. Colchester erklärte gegenüber der BBC, dass bis jetzt noch niemand über die sehr seltenen aber auch sehr wichtigen Risiken nachgedacht habe, die durch den Körper eines an einer Form von CJD verstorbenen Menschen ausgelöst werden können. Es gibt laut BBC Informationen darüber, dass menschliche Überreste in den Lieferungen an die entsprechenden Fabriken enthalten waren. In den 60er Jahren wurden menschliche Überreste in Lieferungen nachgewiesen, die für Frankreich bestimmt waren.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.kent.ac.uk
http://www.thelancet.com

Weitere Berichte zu: BBC BSE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Grundlagen der Blockchain-Technologie in der Energiewirtschaft
27.07.2018 | Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.

nachricht Studie zu Werkstoffprüfung: Schäden in nichtmagnetischem Stahl mit Magnetismus aufspüren
23.07.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics