Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwei Drittel der Autofahrer wollen ihr nächstes Auto finanzieren

09.12.2004


Top-Thema Finanzierung: Zwei Drittel der deutschen Autofahrer planen, ihr nächstes Auto per Kredit zu bezahlen oder zu leasen. Die Barzahlung rückt mehr und mehr in den Hintergrund. Vor allem junge Leute sind aufgeschlossen, wenn es darum geht, einen Neu- oder Gebrauchtwagen mit der Hilfe von Banken zu kaufen. Außerdem ist die Bereitschaft zur Finanzierung in den neuen Bundesländern größer als im Westen. Das sind Ergebnisse des "Kundenkompasses Autobanken", einer aktuellen Studie der Mummert Consulting AG in Zusammenarbeit mit der DaimlerChrysler Bank und dem F.A.Z.-Institut.

Basis der Untersuchung ist eine repräsentative Forsa-Umfrage unter 1.000 Teilnehmern. Demnach favorisieren 30 Prozent aller Befragten und mehr als die Hälfte der Autobankkunden einen klassischen Kredit, um sich den Traumwagen leisten zu können. Jeder fünfte Autofahrer plant sogar, einen Kredit ohne Anzahlung aufzunehmen.

Die Bereitschaft, ein Auto zu finanzieren, ist unter jüngeren Käufern erheblich höher als im Durchschnitt. So würden 39 Prozent der Befragten zwischen 18 und 29 Jahren beim Autokauf eine klassische Kreditfinanzierung mit Anzahlung wählen. Bei den Befragten zwischen 45 und 59 Jahren ist es nur ein knappes Drittel, während von den über 60-Jährigen neun von zehn Befragten einen Kauf auf Pump grundsätzlich ablehnen.

Auch bei den Autofahrern, die ihr Auto bisher nicht per Kredit finanziert haben, steigt das Interesse am Autokauf per Kredit. Drei von zehn Nichtkunden wollen künftig Leistungen einer Autobank nutzen. Bis 2006 erwarten die Banken einen starken Zuwachs beim Neukundengeschäft.

Allgemein plant laut aktuellen Umfragen die Mehrheit der Erwachsenen in Deutschland, sich in den kommenden drei Jahren einen Neu- oder Gebrauchtwagen zu kaufen. Damit aus diesen Plänen Wirklichkeit wird, ist in den meisten Fällen eine Finanzierung gefragt. Acht von zehn Autokäufern erwarten, dass die Autohändler sie auch auf Finanzdienstleistungen ansprechen. Die Angebote von Autobanken sind damit endgültig in der deutschen Finanzlandschaft etabliert.

Die Bereitschaft, Geld für ein Auto auszugeben, steigt parallel zur Höhe des Nettoeinkommens im Haushalt. Gut jeder zehnte "Besserverdiener" mit einem monatlichen Einkommen von 3.000 Euro und mehr will einen Neuwagen (12 Prozent) oder ein gebrauchtes Auto (13 Prozent) kaufen. Zum Vergleich: Nur drei Prozent der Geringverdiener mit einem Monatseinkommen von weniger als 1.000 Euro planen, in nächster Zeit einen Gebrauchtwagen zu kaufen. An einen Neuwagen denkt in dieser Gruppe nur ein Prozent der Befragten.

Auch West- und Ostdeutsche sind verschiedener Ansicht, wie sie ihr nächstes Auto bezahlen wollen. In den neuen Bundesländern ist die Tendenz zur Finanzierung größer als bei Autofahrern in den alten Ländern. Hingegen sind Westdeutsche häufiger bereit, neben einer Kreditfinanzierung auch das Leasen in Betracht zu ziehen. Leasing stößt zudem bei der jüngeren und mittleren Autofahrergeneration auf besonderes Interesse. Fast jeder vierte Befragte unter 45 Jahren kann sich vorstellen, seinen nächsten Neuwagen zu leasen. Unter den älteren Kunden ist diese Form der Zahlung weit weniger beliebt.

Für den "Kundenkompass Autobanken" hat die Berliner Meinungsforschungsgesellschaft Forsa im Juni 2004 1.000 deutschsprachige Bürger ab 18 Jahren nach der Bekanntheit und Nutzung von Autobanken befragt. 48 Prozent waren Männer, 52 Prozent Frauen. Die Auswertung, Analyse und Aufbereitung für die DaimlerChrysler Bank erfolgten durch Experten von Mummert Consulting und des F.A.Z.-Instituts.

Jörg Forthmann | Mummert Consulting AG
Weitere Informationen:
http://www.mummert-consulting.de

Weitere Berichte zu: Autobank Gebrauchtwagen Kredit Neuwagen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schnelle Wasserbildung in diffusen interstellaren Wolken

25.06.2018 | Physik Astronomie

Gleisgenaue Positionsbestimmung für automatisierte Bahnanwendungen

25.06.2018 | Informationstechnologie

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics