Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gesundheitswesen: Krankenkassen forcieren Ärztenetze

24.09.2003


Ärztenetze werden dem deutschen Gesundheitswesen in den kommenden Jahren ein neues Gesicht geben. Zunehmend mehr Krankenkassen stellen sich auf diese Forderung des Gesetzgebers ein und treiben die Zusammenschlüsse niedergelassener Haus- und Fachärzte voran. Die Hoffnung der Krankenkassen: Sie wollen Doppeluntersuchungen vermeiden und so Ausgaben einsparen. Sie wollen die Patienten im Behandlungsprozess insgesamt besser steuern. So erlangen sie eine stärkere Kontrolle über die Leistungserbringung. Das ist ein Ergebnis des „Branchenkompasses Gesundheitswesen“, einer aktuellen Studie von Mummert Consulting und dem F.A.Z.-Institut.



Nahezu alle in der Untersuchung befragten Krankenkassen wollen bereits vor 2005 mit niedergelassenen Ärzten auf allgemeiner Ebene eng zusammenarbeiten. Allein neun von zehn Ortskrankenkassen sind stark an solchen Kooperationen interessiert. Bei den privaten Krankenversicherungen sind es 58 Prozent. Die konkrete Zusammenarbeit mit Ärztenetzen planen jeweils sieben von zehn gesetzlichen und privaten Kostenträgern. Auch hier liegen die Ortskrankenkassen über dem Durchschnitt: Mehr als 70 Prozent wollen intensiv mit solchen Netzen kooperieren.



Hintergrund ist die Gesundheitsreform der Bundesregierung. Sie verpflichtet die Krankenkassen, flächendeckend hausarztzentrierte Versorgungsformen anzubieten. Die neuen Ärztenetze sind eine Möglichkeit dazu. Zwar werden auch die Fachärzte zu den Ärztenetzen gehören, doch den Hausärzten kommt eine steuernde Funktion zu. Leistungen von Fachärzten und Krankenhäusern sollen auf diese Weise seltener in Anspruch genommen werden. Immerhin entfällt auf die Krankenhäuser mit 27,4 Prozent in 2001 der Löwenanteil der deutschen Gesundheitsausgaben.

Für die Versicherten ist das Angebot der Netze freiwillig. Doch schon heute richten einige Krankenversicherungen Ärztenetze ein, die mit Verträgen an die Kostenträger gebunden sind. Die Zahl dieser Zusammenschlüsse wird in den kommenden Jahren in erheblichem Maße wachsen. Parallel dazu strebt der Gesetzgeber die Einrichtung von Gesundheitszentren an. Sie sollen die Patienten rundum betreuen und auch Ärzte verschiedener Fachrichtungen umfassen.

Das Modell der vertraglich gebundenen Mediziner stößt bei den Kostenträgern auf große Zustimmung: Selektive Verträge mit Ärzten halten fast neun von zehn Entscheidern der gesetzlichen Krankenkassen und drei Viertel der privaten Krankenversicherungen für sinnvoll. Auch die Krankenhäuser stehen zu zwei Dritteln hinter solchen Vereinbarungen. Sie könnten künftig ebenfalls separate Verträge mit Versicherungen schließen.

Für die Studie „Branchenkompass Gesundheitswesen“ haben die Mummert Consulting AG und das F.A.Z.-Institut im Juni 2003 100 Topentscheider aus 41 Krankenhäusern und 59 Krankenversicherungen zu ihren Investitionszielen und ihrer Marktpolitik bis 2005 befragt. Die Studie ist für 75 Euro zzgl. MwSt. unter www.mummert-consulting.de erhältlich.

Joerg Forthmann | Mummert Consulting
Weitere Informationen:
http://www.mummert.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Grundlagen der Blockchain-Technologie in der Energiewirtschaft
27.07.2018 | Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.

nachricht Studie zu Werkstoffprüfung: Schäden in nichtmagnetischem Stahl mit Magnetismus aufspüren
23.07.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics