Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues BINE-Projekt-Info "Wohnen in Passivhäusern"

25.06.2003


Energiesparendes Bauen und Wohnkomfort



Passivhaus bedeutet kompakte Bauweise, eine sehr gute Wärmedämmung, optimierte Haustechnik und eine weitgehend luftdichte Gebäudehülle. Um Wärmeverluste zu mindern, erfolgt die Wohnungslüftung durch kontrollierte Lüftungstechnik mit Wärmerückgewinnung. Für frische Luft muss das Fenster nicht mehr geöffnet werden. Welchen Einfluss hat das Nutzerverhalten auf den Energieverbrauch? Sind Passivhäuser nur für besonders motivierte Bewohner geeignet? In zwei Studien, die das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) gefördert hat, ist man diesen Fragen auf den Grund gegangen. Das neue BINE-Projekt-Info "Wohnen in Passivhäusern" stellt die Ergebnisse vor. Das vierseitige Info erhalten Sie von BINE Informationsdienst.



In der Siedlung Lummerlund in Wiesbaden-Dotzheim wurden 22 Reihenhäuser erfasst und ausgewertet. Ergänzt wurden die Verbrauchsmessungen durch eine sozialwissenschaftliche Studie mit einer Bewohnerumfrage. In Stuttgart-Feuerbach wurden 52 Gebäude evaluiert, neun davon detailliert. Die Untersuchungen zeigen, dass die Heizwärmeverbräuche abhängig vom Nutzerverhalten erheblich voneinander abweichen können. Aber selbst der Haushalt mit dem höchsten Verbrauch liegt unterhalb der gesetzlichen Vorgaben. Einfluss auf den Heizenergieverbrauch hat vor allem die Raumlufttemperatur. Das Fensteröffnen im Winter ist überraschenderweise weniger entscheidend als angenommen.

Die Nutzer sind überwiegend mit dem Wohnkomfort sehr zufrieden. Die Nutzerbefragung hat ergeben, dass die meisten Bewohner nicht vorrangig wegen des geringen Energieverbrauchs in die Passivhäuser gezogen sind. Überwogen haben Gründe wie Kosten, Kinderfreundlichkeit der Anlage sowie der Wunsch, Wohneigentum zu erwerben. Sie fühlen sich nicht in ihrem Verhalten eingeschränkt und umgekehrt beeinträchtigt ihr Verhalten nicht die Funktionsfähigkeit der Häuser. Das Passivhauskonzept ist grundsätzlich für eine Vielzahl von Nutzergruppen interessant.

Kontakt:

BINE Informationsdienst
Mechenstraße 57, 53129 Bonn
Tel. +49 (0) 228/9 23 79-25
Fax +49 (0) 228/9 23 79-29

Rüdiger Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.bine.info

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Grundlagen der Blockchain-Technologie in der Energiewirtschaft
27.07.2018 | Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.

nachricht Studie zu Werkstoffprüfung: Schäden in nichtmagnetischem Stahl mit Magnetismus aufspüren
23.07.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics