Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie: Stammzellen aus der Apotheke

17.07.2002


  • Zukunftsmarkt Stammzellen für über 100 Anwendungen
    ... mehr zu:
    »Life »Marktentwicklung »Science »Stammzelle »US$

  • Entwicklung eines neuen Milliarden-Marktes weltweit. Bereits 80 börsennotierte Unternehmen

Unabhängig von den moralischen, ethischen und politischen Diskussionen in einigen Regionen und Ländern nimmt der Markt für Stammzellenanwendungen und -umfeld deutliche Konturen an. Es entsteht ein globaler Markt mit einer zunehmenden Rollenverteilung zwischen offenen Regionen wie Asien, Israel und Australien, und importierenden Anwender-Ländern in Europa, zum Teil Regionen in den USA und in Osteuropa mit der führenden Anwendung in der Ukraine. Führende Herstellerländer sind Israel, Singapur, Australien und in zunehmendem Maße China. Selbst wenn Herstellung und Import von Stammzellen zur Anwendung in einigen Ländern und Regionen verboten wird, werden in der Folge Produkte aus Stammzellen oder im Zusammenhang mit Stammzellen im Rahmen der Pharmacogenetics Anwendung finden. Bei sehr spezifischen Anwendungen werden die Menschen jedweder Region oder aus jedwedem Land den Standort suchen, der ihnen die Anwendung erlaubt. Es ist aufgrund dieser Entwicklung zu erwarten und zeigt bereits heute deutliche Konturen, dass eine Reihe von Ländern in Asien in der Zukunft im Markt für Stammzellenherstellung und Stammzellenanwendung größere Bedeutung erlangen werden bis hin zu einer führenden Position. Insbesondere China wird in den nächsten 5 - 10 Jahren einen der ersten Plätze in diesem Markt einnehmen.

Stammzellenanwendungen werden die Medizin und Therapien revolutionieren



In vielen Anwendungen und Therapien stehen Stammzellen im oder kurz vor dem Einsatz. Bei über 100 Anwendungen, Indikationen und Therapien werden innerhalb der nächsten 5 Jahre Stammzellen eingesetzt werden, insbesondere bei Immuntherapien, Krebsanwendungen, unterschiedlichen Virusanwendungen, AIDS, Alzheimer, Parkinson, Aging usw. Stammzellen werden die Arzneimittel des 21. Jahrhunderts werden, zum Teil in der alleinigen Anwendung, zum Teil im Rahmen von Pharmacogenomics. In jedem Segment des menschlichen Lebens werden Stammzellen Anwendung finden, bei Krankheiten, Regenerationen, Transplantationen, Aging (Lebensverlängerung) oder zur Entwicklung und zum Einsatz neuer Lebenssegmente wie Organe.

Weltmärkte, Marktentwicklungen und Potentiale

Die Märkte für Stammzellenherstellung, -anwendung, -produkte wachsen, ausgehend vom Jahr 2000 mit 0,4 Mrd. US$ auf 12,9 Mrd. US$ bis 2005, 57,7 Mrd. US$ bis 2010 und 171 Mrd. US$ bis 2020. Die größten Anwendungsbereiche sind die Verpflanzung von Stammzellen mit 25%, Lagerung und Klonen von Stammzellen mit 22%, Stammzellen im Neuralsystem mit 12%, Stammzellen in der Produktion von Gewebe mit 20%, Stammzellen bei Krebs, Tumoren u. AIDS mit 5%, Stammzellen bei genetischen Krankheiten mit 4% und der Rest mit 12%.

Im Jahre 2002 sind weltweit bereits über 350 Unternehmen in diesem Bereich tätig. Über 80 Unternehmen sind an den Aktienmärkten mit einer Marktkapitalisierung von über 20 Milliarden US$. Die Marktkapitalisierung wird sich in den nächsten Jahren weit überproportional zur Marktentwicklung vermehrfachen.

Innovation, Herstellung, Anwendung und Therapien mit Stammzellen sind Teil des 21. Jahrhunderts und versprechen eine Revolution vieler Life Science-Märkte und -Erkenntnisse, aber auch vielfältige Veränderungen der Lebensgewohnheiten der Menschen. Die wachsenden Märkte sind ein deutlicher Beweis des Bedarfs und der weltweiten Akzeptanz.

Die Studie ist frei erhältlich bei der Helmut Kaiser Unternehmensberatung.

Die Helmut Kaiser Unternehmensberatung ist spezialisiert auf Life Science weltweit und erarbeitet seit über 20 Jahren weltweite Technologie-, Innovations-, Markt- und politische Studien, insbesondere im Bereich Life Science, Umwelttechnologien, Energie und Gentechnologie.

Helmut Kaiser | ots

Weitere Berichte zu: Life Marktentwicklung Science Stammzelle US$

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Grundlagen der Blockchain-Technologie in der Energiewirtschaft
27.07.2018 | Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.

nachricht Studie zu Werkstoffprüfung: Schäden in nichtmagnetischem Stahl mit Magnetismus aufspüren
23.07.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics