Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rekordausgaben für Energie

07.05.2008
Hausmodernisierung drosselt Verbrauch deutlich ein Beitrag von Dr. Marco Bargel, Chefvolkswirt der Postbank AG

Deutsche Haushalte haben in den vergangenen beiden Jahren knapp 60 Milliarden Euro für Energie bezahlt so viel wie noch nie! Das zeigt eine aktuelle Studie des Postbank Research.

Die Stromkosten machen fast die Hälfte der Ausgaben aus, auf Erdgas entfällt etwa ein Drittel. Heizöl spielt mit einem Anteil von 13 Prozent eine eher untergeordnete Rolle. Verantwortlich für den höheren Aufwand ist vor allem der starke Preisanstieg bei Strom und Gas. Seit der Liberalisierung der Strom- und Erdgasmärkte in Deutschland vor zehn Jahren hat sich der Preis für Erdgas beinahe verdoppelt. Die Kilowattstunde Strom kostete 2007 fast 50 Prozent mehr als 1998.

Die Hoffnung, dass die Marktöffnung zu mehr Wettbewerb und damit zu einer günstigeren Energieversorgung der Haushalte führen wird, hat sich nicht erfüllt.

... mehr zu:
»Erdgas »Haushaltsenergie »Heizöl

ENERGIEVERBRAUCH DROSSELN

Die Bevölkerung reagiert auf die gestiegenen Preise mit Energiesparen und dem Wechsel von teuren Energieträgern auf billigere. Besonders der Heizölkonsum hat sich in den zurückliegenden zehn Jahren signifikant verringert: 2007 verbrauchten die Haushalte nur etwa halb so viel Heizöl wie 1998. Ein Grund dafür ist, dass viele Eigenheimbesitzer in die Modernisierung ihrer Heizanlagen investiert haben und durch Sanierungsmaßnahmen den Energiebedarf ihrer Immobilie deutlich drosseln konnten. Gleichzeitig hat sich der Anteil der mit Heizöl beheizten Neubauwohnungen von 20 Prozent Mitte der 1990er-Jahre auf drei Prozent reduziert. Zugenommen hat seit 1998 allerdings der Stromverbrauch. Dieser liegt heute gut zwölf Prozent höher als vor zehn Jahren. Hier macht sich unter anderem bemerkbar, dass Haushalte heute mit wesentlich mehr elektronischen Geräten ausgestattet sind als damals.

PREISE STEIGEN WEITER

Die Energieausgaben der privaten Haushalte werden 2008 nach Analyse des Postbank Research einen neuen Rekordwert erreichen. Einige Strom- und Gasanbieter haben bereits zu Jahresbeginn ihre Preise kräftig angehoben. Im Februar 2008 kostete eine Kilowattstunde Strom im Durchschnitt gut vier Prozent mehr als Ende 2007, für Erdgas müssen Privatkunden rund 3,5 Prozent mehr aufbringen. Weitere Preiserhöhungen sind angekündigt. Setzt sich der Preisanstieg in den kommenden zehn Jahren fort, müsste ein Privathaushalt im Jahr 2017 durchschnittlich 186 Euro pro Monat für Haushaltsenergie aufwenden gegenüber 124 Euro im Jahr 2007.

KEIN ECHTER WETTBEWERB

Neben der gestiegenen Steuerbelastung sind höhere Beschaffungs- und Produktionskosten ein wesentlicher Grund für die Preisanstiege bei Haushaltsenergie: Die importierten fossilen Brennstoffe haben sich auf dem Weltmarkt stark verteuert. Auch die heutige Marktstruktur in der Energiebranche hemmt eine Entlastung bei den Preisen. So befinden sich die Stromnetze in der Hand einiger weniger Unternehmen. Deshalb prüft die Regierung, Stromerzeugung und -verteilung wirtschaftlich zu trennen, um dadurch für noch mehr Wettbewerb unter den Anbietern zu sorgen.

Rüdiger Grimmert | Deutsche Postbank AG
Weitere Informationen:
http://www.postbank.de

Weitere Berichte zu: Erdgas Haushaltsenergie Heizöl

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie „Digital Gender Gap“
06.01.2020 | Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

nachricht Studie zeigt, wie Immunzellen Krankheitserreger einfangen
03.01.2020 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics