Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kommunaler Investitionsbedarf: Von 2006 bis 2020 über 700 Mrd. Euro

21.04.2008
Euro Bauindustrie und Zementhersteller präsentieren aktuelle Difu-Studie

Eine "kommunale Investitionswende zur Sicherung der angegriffenen Bausubstanz und zur Erhaltung einer leistungsfähigen Infrastruktur in den deutschen Städten und Gemeinden ist mehr als überfällig".

Dies ist eine der wichtigen Schlussfolgerungen, die der Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e.V. (HDB), Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Keitel, aus der aktuellen Difu-Studie "Der kommunale Investitionsbedarf 2006 bis 2020" zieht.

"Die Städte und Gemeinden brauchen nicht nur eine stabile Finanzausstattung, sondern ein effizientes Investitions- und Infrastrukturmanagement, das es ihnen erlaubt, die Aufgaben der Zukunft erfolgreich anzugehen", so ergänzend Andreas Kern, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Zementindustrie (BDZ). Auf einem Kommunalkongress in Berlin haben die beiden Verbände in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag und mit dem Difu-Institut die zentralen Ergebnisse dieser Untersuchung vorgestellt und mit hochrangigen Experten diskutiert, unter ihnen die Vizepräsidentin des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main, Dr. Petra Roth, sowie Staatssekretär Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Bauindustrie und Zementhersteller hatten das umfassend angelegte Difu-Gutachten in Auftrag gegeben, das zudem durch Bundesmittel im Rahmen der Initiative "Zukunft Bau" gefördert wurde.

... mehr zu:
»Investitionsbedarf

BDZ-Präsident Kern würdigte die vorgelegte Untersuchung als wegweisend für die notwendigen Weichenstellungen zum Ausbau und Erhalt der kommunalen Infrastruktur und deren elementare Rolle bei der Sicherung der Qualität des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Sie behebe mit einer systematischen Sammlung und Auswertung von Daten zu Zustand und Bestandsveränderungen der Infrastruktur in unserem Land einen aktuellen Informationsmangel. Die Analyse der Difu-Experten mache deutlich, in welchem Maß sich hier in den letzten Jahren ein wertmäßiger Substanzverlust als Folge des enormen Investitionsstaus eingestellt habe: Die Lücke zwischen den Investitionen und den auf das kommunale Anlagevermögen vorgenommenen Abschreibungen ist bis 2006 auf 3,5 Mrd. Euro angewachsen.

In diesem Zusammenhang weist HDB-Präsident Keitel auf den "gewaltigen Nachholbedarf von über 70 Mrd. Euro" hin, den Städte und Gemeinden vor sich her schieben und der aus den unterlassenen Investitionen der Vergangenheit resultiere. Allein dieser Posten macht rund ein Zehntel des gesamten kommunalen Investitionsbedarfs bis 2020 aus, den das Difu mit gut 700 Mrd. Euro beziffert. Die Erhaltung eines kommunalen Straßennetzes, die energetische Sanierung des Gebäudebestandes, insbesondere die Modernisierung der Schulen, sowie die Sanierung der Abwassernetze werden, so Keitel, ganz oben auf der Prioritätenliste stehen.

Dabei werden sich künftig die Investitionsschwerpunkte vermehrt auf Modernisierung und Erhaltung verlagern; die Unterhaltung und die Bewirtschaftung der kommunalen Vermögenssubstanz werden an Bedeutung gewinnen. Die Investitionsstrategien der Gemeinden und Städte werden sich nach Einschätzung von Bau- und Zementindustrie zum einen zielgerichteter an den Megatrends der demografischen Entwicklung und des Klimaschutzes orientieren müssen. Zum anderen müssen, so Kern, neue Strategien für effizientes Planen, Bauen und Betreiben in das betriebswirtschaftliche Repertoire der Kommunen einfließen. Dabei sollten insbesondere die Potenziale des Lebenszyklusansatzes und die großen Chancen genutzt werden, die PPP-Projekte für die Beschleunigung und die kostengünstige Abwicklung von Bauvorhaben bieten. Die Kommunen seien hier Vorreiter, erläuterte Keitel. Vier von fünf vergebenen PPP-Projekten seien von den Städten und Gemeinden auf den Weg gebracht worden.

Die aktuellen Informationen finden Sie auch im Internet unter http://www.BDZement.de und www.bauindustrie.de

Dr. Heiko Stiepelmann | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.BDZement.de
http://www.bauindustrie.de

Weitere Berichte zu: Investitionsbedarf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Tiefe Hirnstimulation lindert schwerste Depression zuverlässig
15.03.2019 | Universitätsklinikum Freiburg

nachricht Meta-Analyse der Ertragsstabilität: biologische und konventionelle Landwirtschaft im Vergleich
13.03.2019 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Zähmung der Lichtschraube

Wissenschaftler vom DESY und MPSD erzeugen in Festkörpern hohe-Harmonische Lichtpulse mit geregeltem Polarisationszustand, indem sie sich die Kristallsymmetrie und attosekundenschnelle Elektronendynamik zunutze machen. Die neu etablierte Technik könnte faszinierende Anwendungen in der ultraschnellen Petahertz-Elektronik und in spektroskopischen Untersuchungen neuartiger Quantenmaterialien finden.

Der nichtlineare Prozess der Erzeugung hoher Harmonischer (HHG) in Gasen ist einer der Grundsteine der Attosekundenwissenschaft (eine Attosekunde ist ein...

Im Focus: The taming of the light screw

DESY and MPSD scientists create high-order harmonics from solids with controlled polarization states, taking advantage of both crystal symmetry and attosecond electronic dynamics. The newly demonstrated technique might find intriguing applications in petahertz electronics and for spectroscopic studies of novel quantum materials.

The nonlinear process of high-order harmonic generation (HHG) in gases is one of the cornerstones of attosecond science (an attosecond is a billionth of a...

Im Focus: Magnetische Mikroboote

Nano- und Mikrotechnologie sind nicht nur für medizinische Anwendungen wie in der Wirkstofffreisetzung vielversprechende Kandidaten, sondern auch für die Entwicklung kleiner Roboter oder flexibler integrierter Sensoren. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) haben mit einer neu entwickelten Methode magnetische Mikropartikel hergestellt, die den Weg für den Bau von Mikromotoren oder die Zielführung von Medikamenten im menschlichen Körper, wie z.B. zu einem Tumor, ebnen könnten. Die Herstellung solcher Strukturen sowie deren Bewegung kann einfach durch Magnetfelder gesteuert werden und findet daher Anwendung in einer Vielzahl von Bereichen.

Die magnetischen Eigenschaften eines Materials bestimmen, wie dieses Material auf das Vorhandensein eines Magnetfeldes reagiert. Eisenoxid ist der...

Im Focus: Magnetic micro-boats

Nano- and microtechnology are promising candidates not only for medical applications such as drug delivery but also for the creation of little robots or flexible integrated sensors. Scientists from the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) have created magnetic microparticles, with a newly developed method, that could pave the way for building micro-motors or guiding drugs in the human body to a target, like a tumor. The preparation of such structures as well as their remote-control can be regulated using magnetic fields and therefore can find application in an array of domains.

The magnetic properties of a material control how this material responds to the presence of a magnetic field. Iron oxide is the main component of rust but also...

Im Focus: Goldkugel im goldenen Käfig

„Goldenes Fulleren“: Liganden-geschützter Nanocluster aus 32 Goldatomen

Forschern ist es gelungen, eine winzige Struktur aus 32 Goldatomen zu synthetisieren. Dieser Nanocluster hat einen Kern aus 12 Goldatomen, der von einer Schale...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größte nationale Tagung 2019 für Nuklearmedizin in Bremen

21.03.2019 | Veranstaltungen

6. Magdeburger Brand- und Explosionsschutztage vom 25. bis 26.3. 2019

21.03.2019 | Veranstaltungen

Teilchenphysik trifft Didaktik und künstliche Intelligenz in Aachen

20.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zähmung der Lichtschraube

22.03.2019 | Physik Astronomie

Saarbrücker Forscher erleichtern durch Open Source-Software den Durchblick bei Massen-Sensordaten

22.03.2019 | HANNOVER MESSE

Ketten aus Stickstoff direkt erzeugt

22.03.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics