Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hämochromatose verbreiteter als bisher gedacht

21.01.2008
Die Eisenspeicherkrankheit Hämochromatose ist die häufigste erbliche Erkrankung in Europa. Einer neuen Studie zufolge wurden die Krankheitsfolgen, zu denen Schädigungen von Herz, Leber und Gelenken gehören, bisher deutlich unterschätzt. Insbesondere Männer sind stark betroffen.

Hämochromatose führt zu einer Verdreifachung der normalen Eisenaufnahme im Dünndarm. Das überschüssige Eisen wird im Körper eingelagert und kann schwerwiegenden Gewebeveränderungen auslösen. "Die Krankheit wird oft verkannt", erklärt bng-Vorstand Dr. Dietrich Hüppe, "weil andere Ursachen für die frühen Symptome verantwortlich gemacht werden."

Der Gendefekt, der bei Hämochromatose-Patienten vorliegt, ist bekannt. "Wer zwei Kopien des veränderten Erbmerkmals in sich trägt, der hat ein Risiko an den Folgen der hohen Eisenaufnahme zu erkranken", so Dr. Hüppe weiter. In Nordeuropa ist etwa einer von 200 Bürgern betroffen. Bisher dachte man, dass etwa ein Prozent dieser Menschen schwer an Hämochromatose erkrankt. Eine umfassende Studie aus Australien hat jetzt gezeigt, dass diese niedrige Rate nur für Frauen gilt. Bei Männern sind hingegen 28 Prozent der Genträger betroffen.

Die Studienleiter Bruce R. Bacon und Robert S. Britton betonen, dass Träger von zwei Kopien des mutierten Gens "eine sorgfältige klinische Betreuung benötigen, um die typischen Krankheitsfolgen wie Leberfibrose und Gelenkerkrankungen zu entdecken." Dr. Hüppe: "Die Leitlinien zur Behandlung der Erkrankung empfehlen eine Leberbiopsie bei Ferritin-Konzentrationen im Blut von über einem Milligramm, um eine Leberveränderung rechtzeitig zu erkennen."

... mehr zu:
»Hepatitis »Hämochromatose

Angebot an die Redaktionen: Wir bieten kompetente Gesprächspartner zu den Themen Darmkrebs, Hepatitis, Morbus Crohn und allen anderen Erkrankungen des Verdauungstraktes. Die Mitglieder des Berufsverbandes engagieren sich mit zahlreichen Projekten zur Versorgungsforschung für die Verbesserung der Behandlungsqualität der Patienten. Es gibt umfangreiche Datenerhebungen zu Darmkrebs, Hepatitis und chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Gerne beantworten wir bei Bedarf Fragen für Ihre Berichterstattung. Regelmäßige Informationen finden Sie auch auf unserer Internet-Seite: www.gastromed-bng.de.

Kontakt: Dr. Holger Böhm, Tel.: 0231/92527-905, bng@skriptstudio.de

Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen Deutschland e.V.
Insel 3, 89231 Neu-Ulm, Telefon: 0700 26426426, Fax:0731 7054711
eMail: info@gastromed-bng.de, Internet: www.gastromed-bng.de

Dr. Holger Böhm | bng-gastro
Weitere Informationen:
http://www.gastromed-bng.de

Weitere Berichte zu: Hepatitis Hämochromatose

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Blinddarmentzündungen bei Kindern: Ultraschall als erstes Mittel zur exakten Diagnose
28.11.2019 | Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)

nachricht Biologen der TU Dresden untersuchen Spermienqualität anhand ihres Stoffwechsels
28.11.2019 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie wird aus magnetischem Strom elektrischer Strom?

Internationales Physiker-Team beleuchtet Mechanismen, durch die sich magnetische in elektrische Ströme in Schichtstrukturen umwandeln lassen. Die Ergebnisse sind nun in der Zeitschrift Science Advances erschienen.

Das internationale Forscherteam, bestehend aus theoretischen Physikern aus Augsburg und Regensburg sowie experimentellen Physikern von der Tohoku University in...

Im Focus: Uranium chemistry and geological disposal of radioactive waste

New insights using the diamond light

A new paper to be published on 16 December provides a significant new insight into our understanding of uranium biogeochemistry and could help with the UK's...

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erfolgreich zertifizierter Einspeiseregler

16.12.2019 | Unternehmensmeldung

Der DPG-Technologietransferpreis 2020 geht an Orcan Energy für die Nutzung von Abwärme für die CO2-freie Stromerzeugung

16.12.2019 | Förderungen Preise

Wie wird aus magnetischem Strom elektrischer Strom?

16.12.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics