Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Meist stabile bis rückläufige Dienstleistungspreise im 4. Quartal

26.03.2010
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, zeigen sich die Erzeugerpreise für Dienstleistungen im vierten Quartal 2009 gegenüber dem vierten Quartal des Vorjahres überwiegend stabil bis rückläufig.

Rückläufige Preise gab es im Seeverkehr: Die Dienste der See- und Küstenschifffahrt verbilligten sich im vierten Quartal 2009 im Vergleich zum vierten Quartal 2008 um 5,6%. Der Erzeugerpreisindex für Telekommunikation lag um 7,3% unter dem Niveau des Vorjahresquartals. Dabei verbilligten sich die Dienste im Festnetz und Internet um durchschnittlich 4,4%, im Mobilfunk sogar um 11,6%.

Ebenfalls rückläufig waren die Preise für die Güterbeförderung auf der Straße (- 3,3%). Hingegen war im vierten Quartal 2009 die Güterbeförderung auf der Schiene um 1,6% teurer als im vierten Quartal 2008. Die Preise für Post- und Kurierdienste waren um 1,3% niedriger. Nahezu unveränderte Preise im vierten Quartal 2009 im Vergleich zum vierten Quartal 2008 waren für Frachtumschlag (+ 0,1%) und für Lagerei (0,0%) zu verzeichnen.

Im vierten Quartal 2009 wurden die Preise für die Platzierung von Werbung um 2,8% günstiger als im vierten Quartal 2008, die Preise für Werbekreation und -beratung sanken um 0,5% und die für Markt- und Meinungsforschung um 0,3%. Die Dienstleistungen von Unternehmen der Arbeitnehmerüberlassung und Personalvermittlung verbilligten sich um 0,2%. Die Erzeugerpreisindizes für andere ausgewählte unternehmensnahe Dienstleistungen erhöhten sich moderat: Die Preise für Steuerberatung stiegen im vierten Quartal 2009 um 1,7% gegenüber dem vierten Quartal 2008, die für technische, physikalische und chemische Untersuchungen um 1,3%. Die Erzeugerpreisindizes für Wach- und Sicherheitsdienste und für Rechtsberatung erhöhten sich im gleichen Zeitraum um jeweils 0,8%. Die Preise für Wirtschaftsprüfung stiegen um 0,3% und die für Unternehmensberatung um 0,2%. Der Erzeugerpreisindex für die Gebäudereinigung war im vierten Quartal 2009 unverändert zum Vorjahresquartal. Außergewöhnliche Preissteigerungen um 3,1% gab es bei Architektur- und Ingenieurbüros: zu den Preiserhöhungen trugen eine Änderung der Honorarordnung im Baubereich im vierten Quartal 2009 maßgebend bei.

Erzeugerpreisindizes für ausgewählte Dienstleistungen werden seit Oktober 2007 veröffentlicht, die Zahl der beobachteten Branchen wächst kontinuierlich. Mit dieser Pressemitteilung wird erstmals die Preisentwicklung von Unternehmen der Arbeitnehmerüberlassung und Personalvermittlung veröffentlicht. Dieser Erzeugerpreisindex repräsentiert die Entwicklung der in Rechnung gestellten Stundensätze für die Überlassung von Arbeitnehmern und die Entwicklung der Provision für die Vermittlung von Personal.

Weitere Indizes für wichtige Dienstleistungsbranchen sind derzeit im Aufbau.

Detaillierte Indexergebnisse enthält die nachstehende Tabelle.
Tiefer gegliederte Quartalsergebnisse sind in der GENESIS-Online-Datenbank des Statistischen Bundesamtes (www.destatis.de/genesis) zu finden. Außerdem stehen detaillierte Ergebnisse sowie zusätzliche Informationen zu Methoden und Hintergründen im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de, Pfad: Themen --> Preise --> Erzeuger- und Großhandelspreise --> Erzeugerpreise für Dienstleistungen zur Verfügung. Ergebnisse für das erste Quartal 2010 sind im Juni 2010 zu erwarten.

Eine zusätzliche Tabelle bietet die Online-Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de.

Weitere Auskünfte gibt:
Susanne Lorenz,
Telefon: (0611) 75-3194,
E-Mail: dienstleistungspreise@destatis.de
Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de

Susanne Lorenz | Statistisches Bundesamt
Weitere Informationen:
http://www.destatis.de
http://www.destatis.de/genesis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Zahl der Rheuma-Patienten höher als bisher angenommen
23.11.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleines Protein, große Wirkung

In Meningokokken spielt das unscheinbare Protein ProQ eine tragende Rolle. Zusammen mit RNA-Molekülen reguliert es Prozesse, die für die krankmachenden Eigenschaften der Bakterien von Bedeutung sind.

Meningokokken sind Bakterien, die lebensbedrohliche Hirnhautentzündungen und Sepsis auslösen können. Diese Krankheitserreger besitzen ein sehr kleines Protein,...

Im Focus: Small Protein, Big Impact

In meningococci, the RNA-binding protein ProQ plays a major role. Together with RNA molecules, it regulates processes that are important for pathogenic properties of the bacteria.

Meningococci are bacteria that can cause life-threatening meningitis and sepsis. These pathogens use a small protein with a large impact: The RNA-binding...

Im Focus: Magnetische Kristallschichten für den Computer von Morgen

Ist die Elektronik, so wie wir sie kennen, am Ende?

Der Einsatz moderner elektronischer Schaltkreise für immer leistungsfähigere Rechentechnik und mobile Endgeräte stößt durch die zunehmende Miniaturisierung in...

Im Focus: K-State study reveals asymmetry in spin directions of galaxies

Research also suggests the early universe could have been spinning

An analysis of more than 200,000 spiral galaxies has revealed unexpected links between spin directions of galaxies, and the structure formed by these links...

Im Focus: Neue Messung verschärft altes Problem

Seit Jahrzehnten rätseln Astrophysiker über zwei markante Röntgen-Emissionslinien von hochgeladenem Eisen: ihr gemessenes Helligkeitsverhältnis stimmt nicht mit dem berechneten überein. Das beeinträchtigt die Bestimmung der Temperatur und Dichte von Plasmen. Neue sorgfältige, hoch-präzise Messungen und Berechnungen mit modernsten Methoden schließen nun alle bisher vorgeschlagenen Erklärungen für diese Diskrepanz aus und verschärfen damit das Problem.

Heiße astrophysikalische Plasmen erfüllen den intergalaktischen Raum und leuchten hell in Sternatmosphären, aktiven Galaxienkernen und Supernova-Überresten....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Was Salz und Mensch verbindet

04.06.2020 | Veranstaltungen

Gebäudewärme mit "grünem" Wasserstoff oder "grünem" Strom?

26.05.2020 | Veranstaltungen

Dresden Nexus Conference 2020 - Gleicher Termin, virtuelles Format, Anmeldung geöffnet

19.05.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Alternativer Zement - Rezeptur für Öko-Beton

04.06.2020 | Architektur Bauwesen

Was Salz und Mensch verbindet

04.06.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Unschuldig und stark oxidierend

04.06.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics