Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einzelhandelsumsatz im Februar 2002 um 1,1 % gesunken

12.04.2002


Wie Destatis, das Statistische Bundesamt, mitteilt, setzte der Einzelhandel in Deutschland im Februar 2002 nominal (in jeweiligen Preisen) 1,1 % und real (in konstanten Preisen) 2,8 % weniger um als im Februar 2001; beide Monate hatten jeweils 24 Verkaufstage. Nach Kalender- und Saisonbereinigung der Daten wurde nominal 1,2 % weniger abgesetzt als im Januar 2002. In den ersten beiden Monaten des Jahres 2002 wurde nominal 0,4 % und real 2,1 % weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum umgesetzt.

Im Einzelhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren wurde nominal 2,9 % mehr, real dagegen 0,3 % weniger als im Februar 2001 abgesetzt. Die Lebensmittelgeschäfte mit einem breiten Sortiment (Supermärkte, SB-Warenhäuser sowie Verbrauchermärkte) schnitten dabei besser ab (nominal + 3,0 %, real – 0,3 %) als der Facheinzelhandel mit Nahrungsmitteln – dazu gehören u.a. die Delikatessgeschäfte – (nominal + 1,3 %, real – 1,7 %).

Im Einzelhandel mit Nicht-Nahrungsmitteln – dazu gehört der Einzelhandel mit Gebrauchs- und Verbrauchsgütern – wurde sowohl nominal (– 4,3 %) als auch real (– 4,7 %) das Ergebnis des Vorjahresmonats deutlich unterschritten. Lediglich der Versandhandel (nominal + 5,4 %, real + 4,3 %) und der Facheinzelhandel mit kosmetischen, pharmazeutischen und medizinischen Produkten sowie die Apotheken (nominal + 3,5 %, real + 2,9 %) erzielten nominal und real höhere Umsätze als im Vorjahresmonat. In den anderen Branchen lagen die Umsätze sowohl nominal als auch real zum Teil erheblich unter den Ergebnissen des Vorjahresmonats, so im Facheinzelhandel mit Textilien, Bekleidung und Schuhen (nominal – 4,8 %, real – 5,9 %), im Facheinzelhandel mit Hausrat, Bau- und Heimwerkerbedarf (nominal – 8,0 %, real – 9,1 %) und im sonstigen Einzelhandel mit Waren verschiedener Art, zu dem die Waren- und Kaufhäuser gehören (nominal – 8,2 %, real – 9,6 %). Auch im sonstigen Facheinzelhandel (z.B. Bücher, Zeitschriften, Schmuck, Sportartikel) ging der Umsatz nominal um 9,1 % und real um 10,3 % zurück.

Einzelhandelsumsatz
Veränderung gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum in %

Einzelhandel

Nominal

Real

Februar 2002

Insgesamt

– 1,1

– 2,8

Darunter:

   

  Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren

2,9

– 0,3

  davon:

   

    Nicht-Facheinzelhandel

3,0

– 0,3

    Facheinzelhandel

1,3

– 1,7

  Nicht-Nahrungsmittel

– 4,3

– 4,7

  davon:

   

    Textilien, Bekleidung, Schuhe

– 4,8

– 5,9

    Hausrat, Bau- und Heimwerkerbedarf

– 8,0

– 9,1

    Sonstiger Facheinzelhandel

– 9,1

– 10,3

    Kosmetische, pharmazeutische und medizinische
      Produkte


3,5


2,9

    Sonstiger Einzelhandel mit Waren verschiedener Art

– 8,2

– 9,6

    Versandhandel

5,4

4,3

Januar bis Februar 2002

Insgesamt

– 0,4

– 2,1

Darunter:

   

  Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren

4,1

0,5

  davon:

   

    Nicht-Facheinzelhandel

4,3

0,6

    Facheinzelhandel

2,1

– 1,3

  Nicht-Nahrungsmittel

– 3,7

– 3,9

  davon:

   

    Textilien, Bekleidung, Schuhe

– 2,8

– 3,9

    Hausrat, Bau- und Heimwerkerbedarf

– 6,9

– 8,0

    Sonstiger Facheinzelhandel

– 4,8

– 5,8

    Kosmetische, pharmazeutische und medizinische
      Produkte

3,0

2,5

    Sonstiger Einzelhandel mit Waren verschiedener Art

– 7,1

– 8,6

    Versandhandel

2,4

1,3

 

Einzelhandelsumsatz1)

Jahr
Monat

In jeweiligen Preisen
(nominal)

In Preisen von 1995
(real)

1995 = 100

Verände-
rung 2)

1995 = 100

Verände-
rung 2)

Ursprungszahlen

2001

Februar

91,6

– 2,9

88,5

– 3,8

 

März

109,4

4,5

105,2

3,1

 

April

105,6

3,6

101,1

1,6

 

Mai

109,5

2,1

104,3

– 0,3

 

Juni

101,4

6,4

96,2

3,7

 

Juli

103,1

5,0

97,9

2,4

 

August

103,6

4,2

98,6

2,2

 

September

101,3

0,0

96,3

– 1,1

 

Oktober

109,1

4,3

103,8

2,9

 

November

115,3

3,9

110,2

2,8

 

Dezember

129,5

1,8

124,2

0,7

2002

Januar

98,6

0,2

93,9

– 1,4

 

Februar

90,6

– 1,1

86,0

– 2,8

Saison- und kalenderbereinigte Zahlen

2001

Februar

104,6

– 0,7

100,9

– 0,8

 

März

106,5

1,8

102,4

1,6

 

April

106,3

– 0,2

101,7

– 0,7

 

Mai

106,2

– 0,1

101,3

– 0,4

 

Juni

107,1

0,9

102,0

0,7

 

Juli

107,4

0,2

102,2

0,2

 

August

107,5

0,1

102,4

0,2

 

September

106,7

– 0,7

101,9

– 0,4

 

Oktober

106,0

– 0,6

101,0

– 0,9

 

November

108,4

2,2

103,4

2,3

 

Dezember

107,4

– 0,9

102,2

– 1,1

2002

Januar

Michael Wollgramm | Pressemitteilung

Weitere Berichte zu: Facheinzelhandel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Zahl der Rheuma-Patienten höher als bisher angenommen
23.11.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Bakterien ein Antibiotikum ausschalten

Forscher des HZI und HIPS haben entdeckt, dass resistente Bakterien den Wirkstoff Albicidin mithilfe eines massenhaft gebildeten Proteins einfangen und inaktivieren

Gegen die immer häufiger auftauchenden multiresistenten Keime verlieren gängige Antibiotika zunehmend ihre Wirkung. Viele Bakterien haben natürlicherweise...

Im Focus: How bacteria turn off an antibiotic

Researchers from the HZI and the HIPS discovered that resistant bacteria scavenge and inactivate the agent albicidin using a protein, which they produce in large amounts

Many common antibiotics are increasingly losing their effectiveness against multi-resistant pathogens, which are becoming ever more prevalent. Bacteria use...

Im Focus: Wenn sich Atome zu nahe kommen

„Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält“ - dieses Faust’sche Streben ist durch die Rasterkraftmikroskopie möglich geworden. Bei dieser Mikroskopiemethode wird eine Oberfläche durch mechanisches Abtasten abgebildet. Der Abtastsensor besteht aus einem Federbalken mit einer atomar scharfen Spitze. Der Federbalken wird in eine Schwingung mit konstanter Amplitude versetzt und Frequenzänderungen der Schwingung erlauben es, kleinste Kräfte im Piko-Newtonbereich zu messen. Ein Newton beträgt zum Beispiel die Gewichtskraft einer Tafel Schokolade, und ein Piko-Newton ist ein Millionstel eines Millionstels eines Newtons.

Da die Kräfte nicht direkt gemessen werden können, sondern durch die sogenannte Kraftspektroskopie über den Umweg einer Frequenzverschiebung bestimmt werden,...

Im Focus: Datenspeicherung mit einzelnen Molekülen

Forschende der Universität Basel berichten von einer neuen Methode, bei der sich der Aggregatzustand weniger Atome oder Moleküle innerhalb eines Netzwerks gezielt steuern lässt. Sie basiert auf der spontanen Selbstorganisation von Molekülen zu ausgedehnten Netzwerken mit Poren von etwa einem Nanometer Grösse. Im Wissenschaftsmagazin «small» berichten die Physikerinnen und Physiker von den Untersuchungen, die für die Entwicklung neuer Speichermedien von besonderer Bedeutung sein können.

Weltweit laufen Bestrebungen, Datenspeicher immer weiter zu verkleinern, um so auf kleinstem Raum eine möglichst hohe Speicherkapazität zu erreichen. Bei fast...

Im Focus: Data storage using individual molecules

Researchers from the University of Basel have reported a new method that allows the physical state of just a few atoms or molecules within a network to be controlled. It is based on the spontaneous self-organization of molecules into extensive networks with pores about one nanometer in size. In the journal ‘small’, the physicists reported on their investigations, which could be of particular importance for the development of new storage devices.

Around the world, researchers are attempting to shrink data storage devices to achieve as large a storage capacity in as small a space as possible. In almost...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics