Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3,5 % weniger Gewerbe im Jahr 2001 angemeldet

21.03.2002


Wie Destatis, das Statistische Bundesamt, mitteilt, wurden im Jahr 2001 in Deutschland 729 000 Gewerbe angemeldet, das waren 3,5 % weniger als im Jahr 2000. Die Zahl der Gewerbeabmeldungen ging gegenüber dem Vorjahr um 2,7 % auf 645 000 zurück.

Bei 584 Tsd. Anmeldungen gaben die Gewerbetreibenden an, einen Betrieb neu errichten zu wollen (– 2,8 %). Bei 184 Tsd. dieser so genannten Neuerrichtungen (– 8,0 %) kann eine größere wirtschaftliche Substanz vermutet werden, da der Betrieb entweder in ein Register oder in die Handwerksrolle eingetragen war oder zumindest einen Arbeitnehmer beschäftigte. Die übrigen rund 400 Tsd. Neuerrichtungen (– 0,2 %) betrafen Kleingewerbetreibende oder Nebenerwerbsbetriebe. Bei weiteren rund 107 Tsd. Anmeldungen wurden als Anlass für die Meldung die Übernahme des Betriebes (Kauf, Pacht, Erbfolge), eine Rechtsformänderung oder ein Gesellschaftereintritt genannt (– 8,8 %). In knapp 38 Tsd. Fällen verlegten Betriebe ihren Standort (+ 2,7 %).

Bei über 493 Tsd. Abmeldungen wurde als Grund die Aufgabe des Betriebes genannt (– 1,3 %). In 142 Tsd. Fällen dürfte es sich um einen größeren Betrieb gehandelt haben (– 1,3 %), da dieser in ein Register eingetragen war oder mindestens einen Arbeitnehmer beschäftigte. In rund 351 Tsd. Fällen teilten Kleingewerbetreibende mit, ihren Betrieb aufgegeben zu haben oder es wurde ein Nebenerwerb abgemeldet (– 1,3 %). Die Veräußerung des Betriebes, ein Gesellschafteraustritt oder die Änderung der Rechtsform waren Anlass der Abmeldung in knapp 101 Tsd. Fällen (– 9,3 %). Bei 51 Tsd. Abmeldungen wurde der Betrieb mit dem Hinweis aufgegeben, dass an anderer Stelle ein Neuanfang geplant ist (– 1,6 %).

Neben An- und Abmeldungen wurden im Jahr 2001 knapp 173 Tsd. Ummeldungen registriert (– 4,6 %). Grund dafür war, dass eine andere oder eine neue Tätigkeit ausgeübt wurde oder ein Umzug innerhalb des Meldebezirks stattgefunden hat.

In den neuen Ländern wurden im Jahr 2001 knapp 113 Tsd. Gewerbe (– 4,2 %) angemeldet, rund 111 Tsd. (– 1,3 %) abgemeldet und 37 Tsd. (– 9,8 %) umgemeldet.

Gewerbeanzeigen
im Jahr 2001

Gewerbeanzeigen1)

Anzahl

Veränderung
gegenüber
dem Vorjahr
in %

 

 

 

Anmeldungen

728 978

– 3,5

  Neuerrichtung

583 896

– 2,8

    - Betriebe mit größerer wirt-
        schaftlicher Substanz2)


184 025


– 8,0

    - Kleingewerbetreibende oder
        Nebenerwerbsbetriebe


399 871


– 0,2

  Verlegung des Standorts

37 717

+ 2,7

  Übernahme3)

107 365

– 8,8

Abmeldungen

645 161

– 2,7

  Aufgabe eines Betriebes

493 289

– 1,3

    - Betriebe mit größerer wirt-
        schaftlicher Substanz4)


142 022


– 1,3

    - Kleingewerbetreibende oder
        Nebenerwerbsbetriebe


351 267


– 1,3

  Verlegung des Standorts

51 034

– 1,6

  Übergabe5)

100 838

– 9,3

Ummeldungen

172 719

– 4,6

1) Ohne Automatenaufsteller und Reisegewerbe.
2) Einzelunternehmen mit Eintragung in das Handelsregister oder die Handwerksrolle oder mit
    mindestens einem Arbeitnehmer und alle übrigen Rechtsformen.

3) Kauf, Pacht, Erbfolge, Rechtsformänderung, Gesellschaftereintritt.

4) Einzelunternehmen mit Eintrag in das Handelsregister oder mit mindestens einem Arbeitnehmer
    und alle übrigen Rechtsformen.

5) Verkauf, Verpachtung, Erbfolge, Rechtsformänderung, Gesellschafteraustritt.

 

Weitere Auskünfte erteilt: Brigitte Saling,
Telefon: (0611) 75-2600,
E-Mail:
brigitte.saling@destatis.de


Brigitte Saling | Pressemitteilung
Weitere Informationen:
http://www.destatis.de/ 

Weitere Berichte zu: Erbfolge Gewerbe Rechtsform Rechtsformänderung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Zahl der Rheuma-Patienten höher als bisher angenommen
23.11.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

Augsburger Chemiker und Physiker berichten, wie ihnen die extrem schwierige Trennung von Wasserstoff und Deuterium in einem Gasgemisch gelungen ist.

Dank der hier vor Ort entwickelten und bereits vielfach angewendeten Surface Acoustic Waves-Technologie (SAW) ist die Universität Augsburg international als...

Im Focus: MOF@SAW: Nanoquakes and molecular sponges for weighing and separating tiny masses

Augsburg chemists and physicists report how they have succeeded in the extremely difficult separation of hydrogen and deuterium in a gas mixture.

Thanks to the Surface Acoustic Wave (SAW) technology developed here and already widely used, the University of Augsburg is internationally recognized as the...

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Ein Schlüsselelement der Umwelt: Phosphor

22.07.2019 | Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Programmierbare Strukturdynamik

22.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

22.07.2019 | Physik Astronomie

FH Dortmund entwickelt für das CERN

22.07.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics