Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gesundheitsreform: WIdO-Studie bietet umfassenden Überblick über aktuelle Handlungsvorschläge

14.09.2001


Die Diskussion über notwendige Reformen innerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nimmt an Schärfe zu. An Vorschlägen für veränderte Finanzierungsgrundlagen oder eine Neugestaltung der Leistungen mangelt es dabei nicht. Das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) hat jetzt erstmals alle einnahmen- und ausgabenbezogenen Reformvorschläge und -studien in einer Materialsammlung zusammengestellt. Dazu zählen zum Beispiel die Ausdehnung der Versicherungspflicht, das Einbeziehen von Kapitaleinkünften in die Beitragsberechnung, Gesundheitsabgaben, die Selbstbeteiligung der Versicherten, Veränderungen bei der kostenfreien Familien-Mitversicherung oder Grund- und Wahlleistungsmodelle.

In ihrer Studie "Finanzierung und Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung" beschreiben die WIdO-Autoren Joachim Klose und Dr. Henner Schellschmidt die Vorschläge, arbeiten Pro- und Contra-Argumente auf und skizzieren die zu erwartenden finanziellen Auswirkungen. Im Fall möglicher Gesundheitsabgaben listen sie beispielsweise auf, welche Mehreinnahmen sich durch Abgaben auf Tabak oder Alkohol erzielen ließen und wie sich das auf den Beitragssatz der Krankenkassen auswirkt. Kernelement ihrer Arbeit sind aber nicht eigene Berechnungen, sondern die umfassende Sichtung vorhandenen Materials.

Auf eigene Bewertungen verzichten die Autoren ausdrücklich. Mit ihrem gut lesbaren Kompendium wollen sie vielmehr zu einer Versachlichung der Diskussion beitragen. Der Überblick solle helfen, Vorschläge hinsichtlich ihrer Machbarkeit und der finanziellen wie gesundheitspolitischen Bedeutung einzuschätzen, so die Autoren. So gehe es zum Beispiel in der Diskussion um die so genannten versicherungsfremden Leistungen in der GKV je nach Definition dieser Fremdleistungen um Ausgaben im Umfang zwischen 4 und 128 Milliarden Mark. Hier sei es entscheidend, worüber man rede und wohin man wolle. Wer zum Beispiel die Mitversicherung von Familienangehörigen als versicherungsfremde Leistung einordne, müsse sich darüber im Klaren sein, dass er damit eine grundsätzliche Debatte über die Aufgabenteilung zwischen Staat und Sozialversicherung auslöse.

Die Autoren machen aber auch deutlich, dass die Diskussion um Reformvorschläge nicht den Blick für notwendige Rationalisierungsmaßnahmen trüben dürfe. Unverändert seien der ineffektive Mitteleinsatz und Unwirtschaftlichkeiten im System zentrale Probleme des deutschen Gesundheitswesens.

Joachim Klose/Henner Schellschmidt: Finanzierung und Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung - Einnahmen und ausgabenbezogene Gestaltungsvorschläge im Überblick. WIdO-Materialen Nr. 45. Bonn 2001. 250 Seiten, Einzelpreis 22 Mark. ISBN: 3-922093-24-8

| ots
Weitere Informationen:
http://www.wido.de

Weitere Berichte zu: GKV Gesundheitsreform Krankenversicherung Reformvorschlag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Zahl der Rheuma-Patienten höher als bisher angenommen
23.11.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nachwachsende Zähne

Wissenschaftler*innen der TU Berlin arbeiten an Zähnen aus körpereigenem Material

Haie können es, Krokodile können es, Nagetiere können es und Menschen – theoretisch – auch. Die Rede ist von nachwachsenden Zähnen. Ein Hai muss sich keine...

Im Focus: MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

Augsburger Chemiker und Physiker berichten, wie ihnen die extrem schwierige Trennung von Wasserstoff und Deuterium in einem Gasgemisch gelungen ist.

Dank der hier vor Ort entwickelten und bereits vielfach angewendeten Surface Acoustic Waves-Technologie (SAW) ist die Universität Augsburg international als...

Im Focus: MOF@SAW: Nanoquakes and molecular sponges for weighing and separating tiny masses

Augsburg chemists and physicists report how they have succeeded in the extremely difficult separation of hydrogen and deuterium in a gas mixture.

Thanks to the Surface Acoustic Wave (SAW) technology developed here and already widely used, the University of Augsburg is internationally recognized as the...

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Ein Schlüsselelement der Umwelt: Phosphor

22.07.2019 | Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Molekulare Maschinen mit Lichtantrieb

23.07.2019 | Physik Astronomie

Gendefekt liefert Hinweise auf die Krankheitsentstehung von ALS

23.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Nachwachsende Zähne

23.07.2019 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics