Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

38,7 Mill. Erwerbstätige im Mai 2001 - Beschäftigung etwa auf Vorjahresniveau

07.08.2001


Im Mai 2001 hatten nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes 38,7 Mill. Erwerbstätige ihren Arbeitsort in Deutschland, 18 000 Personen mehr als im Mai 2000. Damit war im Vorjahresvergleich kein nennenswerter Beschäftigungsanstieg mehr zu verzeichnen. Gegenüber dem Vormonat stieg die Erwerbstätigkeit im Mai 2001 um 56 000 Personen. Das war der niedrigste Anstieg in einem Mai seit 1995.

Saisonbereinigt, das heißt nach rechnerischer Ausschaltung der jahreszeitlich bedingten Schwankungen, zeigte sich im Mai 2001 ein leichter Rückgang der Erwerbstätigkeit gegenüber dem Vormonat (- 14 000 Personen). In den ersten fünf Monaten diesen Jahres lag das Beschäftigungsniveau in Deutschland saisonbereinigt fast unverändert bei 38,8 Mill. Personen, nachdem es im Jahr 2000 noch von 38,5 Mill. im Januar auf 38,8 Mill. Personen im Dezember gestiegen war.

Diese Jahres- und Monatsangaben enthalten die im Rahmen der turnusmäßigen Überarbeitung der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen neu berechneten Ergebnisse für Erwerbstätige ab 1997. Dabei wurden alle aktuell vorliegenden erwerbsstatistischen Quellen berücksichtigt. Neu berechnete jährliche und vierteljährliche Angaben zur Erwerbstätigkeit nach Wirtschaftsbereichen werden am 23. August 2001 veröffentlicht.

Die Monatszahlen über die Erwerbstätigen mit Wohnort in Deutschland (Inländerkonzept), können im Internet (http://www.statistik-bund.de/indicators/d/arb310ad.htm) abgerufen werden.

Nach dem derzeitigen Rechenstand ergeben sich für die letzten 13 Monate folgende Ergebnisse:

Erwerbstätige mit Arbeitsort in Deutschland
Originalwerte

Jahr
Monat

Personen

Veränderung gegenüber
dem Vorjahr/
Vorjahresmonat

1 000

%

Jahresdurchschnitt

1996

 

37 270

- 112

- 0,3

1997

 

37 208

- 62

- 0,2

1998

 

37 611

403

1,1

1999

 

38 081

470

1,2

2000

 

38 706

625

1,6

Monatsdurchschnitt

2000

Mai

38 637

873

2,3

 

Juni

38 739

751

2,0

 

Juli

38 765

598

1,6

 

August

38 858

545

1,4

 

September

39 117

533

1,4

 

Oktober

39 240

518

1,3

 

November

39 151

464

1,2

 

Dezember

38 988

392

1,0

2001

Januar

38 315

287

0,8

 

Februar

38 290

215

0,6

 

März

38 458

135

0,4

 

April

38 599

72

0,2

 

Mai

38 655

18

0,0

Saisonbereinigte Werte 1)

Jahr
Monat

Personen

Veränderung
gegenüber dem
Vormonat

1 000

Monatsdurchschnitt

2000

Mai

38 730

34

 

Juni

38 743

13

 

Juli

38 713

-30

 

August

38 721

8

 

September

38 748

27

 

Oktober

38 780

32

 

November

38 792

12

 

Dezember

38 800

8

2001

Januar

38 791

-9

 

Februar

38 785

-6

 

März

38 777

-8

 

April

38 772

-5

 

Mai

38 758

-14

1) Verfahren nach Census X-11.


Weitere Auskünfte erteilt: Liane Ritter,
Telefon: (0611) 75-2270,
E-Mail:
vgr-erwerbstaetige@statistik-bund.de


Liane Ritter | Mitteilung für die Presse

Weitere Berichte zu: Erwerbstätig Erwerbstätigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Zahl der Rheuma-Patienten höher als bisher angenommen
23.11.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Im Focus: First-ever visualizations of electrical gating effects on electronic structure

Scientists have visualised the electronic structure in a microelectronic device for the first time, opening up opportunities for finely-tuned high performance electronic devices.

Physicists from the University of Warwick and the University of Washington have developed a technique to measure the energy and momentum of electrons in...

Im Focus: Neues Verfahren für den Kampf gegen Viren

Forschende der Fraunhofer-Gesellschaft in Sulzbach und Regensburg arbeiten im Projekt ViroSens gemeinsam mit Industriepartnern an einem neuartigen Analyseverfahren, um die Wirksamkeitsprüfung von Impfstoffen effizienter und kostengünstiger zu machen. Die Methode kombiniert elektrochemische Sensorik und Biotechnologie und ermöglicht erstmals eine komplett automatisierte Analyse des Infektionszustands von Testzellen.

Die Meisten sehen Impfungen als einen Segen der modernen Medizin, da sie vor gefährlichen Viruserkrankungen schützen. Doch bevor es ein Impfstoff in die...

Im Focus: Großes Potenzial: Aktoren und Sensoren mit 3D-Druck in komplexe Bauteile integrieren

Der additiven Fertigung wird eine große Zukunft vorhergesagt. So lassen sich mit Hilfe des 3D-Drucks beispielsweise die Anzahl der Komponenten komplexer, individualisierter Baugruppen stark reduzieren und viele Funktionen direkt in ein Bauteil integrieren. Das vereinfacht den Herstellungsprozess und verringert den notwendigen Bauraum. Um diese Vorteile auch für mechatronische Systeme zu nutzen, forschen Wissenschaftler im Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in mehreren Projekten an der additiven Fertigung von integrierten Aktoren und Sensoren. Diese können in Leichtbaustrukturen störende oder schädigende Vibrationen mindern sowie Strukturen überwachen.

Aufgrund der Ergebnisse ihrer Forschungsprojekte sehen die Wissenschaftler des Fraunhofer LBF großes Potenzial für die additive Fertigung mechatronischer...

Im Focus: Megakaryozyten als „Türsteher“ und Regulatoren der Zellmigration im Knochenmark

In einer neuen Studie zeigen Wissenschaftler der Universität Würzburg und des Universitätsklinikums Würzburg, dass Megakaryozyten als eine Art „Türsteher“ auftreten und so die Eigenschaften von Knochenmarksnischen und die Dynamik der Zellmigration verändern. Die Studie wurde im Juli im Journal „Haematologica“ veröffentlicht.

Die Hämatopoese ist der Prozess der Bildung von Blutzellen, der überwiegend im Knochenmark auftritt. Das Knochenmark produziert alle Arten von Blutkörperchen:...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

Kosmos-Konferenz: Navigating the Sustainability Transformation in the 21st Century

17.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungsnachrichten

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Automatische Qualitätsprüfung für die Additive Fertigung

18.07.2019 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics