Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zertifikatsprogramm „Restrukturierungs- und Sanierungsberatung“

13.02.2013
- Zehntägiges Programm mit sechs 6 Modulen startet im April 2013
- Anmeldeschluss: 22. März 2013
Die neuesten Entwicklungen im Bereich der Krisenberatung und des Insolvenzmanagements bieten Chancen für alle Beteiligten. Den aktuellen Wissensstand auf diesem Gebiet vermittelt die Hochschule Heilbronn in ihrem neuen Zertifikatsprogramm „Restrukturierungs- und Sanierungsberatung“.

In modularer Form (sechs Blöcke inkl. Abschlusskolloquium mit insgesamt 72 Unterrichtseinheiten) und in einem Zeitraum von vier Monaten werden alle wesentlichen Aspekte der Unternehmenssanierung und -restrukturierung vermittelt: Sanierungsgrundlagen, rechtliche und Finanzierungsaspekte der Sanierung, Erstellung von Sanierungskonzepten nach IDW und Krisenvorsorge. Außerdem bietet das Seminar die Möglichkeit zur Netzwerkpflege und zum Austausch unter den Teilnehmenden.

Durch die Teilnahme an diesem Programm werden die Absolventinnen und Absolventen in die Lage versetzt, Krisen frühzeitig zu erkennen und zu bewältigen, Restrukturierungs- und Sanierungsprogramme zu initiieren und konsequent umzusetzen sowie Risiken zu minimieren. Nach erfolgreicher Beendigung des Zertifikatsprogramms vergibt die Hochschule Heilbronn ein entsprechendes Abschlusszertifikat.

Dieses Programm richtet sich an Personen, die mit der Bewältigung von Unternehmenskrisen befasst sind, wie bspw. Unternehmensberater/innen, Wirtschaftsprüfer/innen, Steuerberater/innen, Rechtsanwälte/Rechtsanwältinnen oder Geschäftsführer/innen.

Das Programm startet im April 2013 und endet mit einem Abschlusskolloquium im Juli 2013. Anmeldeschluss ist der 22. März 2013. Die Veranstaltung findet an der Hochschule Heilbronn, Campus Heilbronn – Sontheim statt. In den Kosten in Höhe von 3.699 Euro pro Teilnehmer sind Seminarunterlagen, Pausenverpflegung und ein Abendessen zum Veranstaltungsbeginn bereits enthalten. Weitere Informationen zu Inhalten, Dozenten und Anmeldung unter Tel. 07131 504-478 oder online unter www.hill-heilbronn.de.

Das Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL)
Das Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL) gemeinnützige GmbH wurde im Februar 2012 als zentrale akademische Weiterbildungseinrichtung der Hochschule Heilbronn gegründet, um alle Aktivitäten zur Förderung des lebenslangen Lernens zu bündeln. Im Mittelpunkt stehen berufsbegleitende Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik sowie Zertifikatsprogramme und Seminare, die speziell auf die Anforderungen der Wirtschaft abgestimmt sind. Dieses berufsbegleitende Konzept stärkt den Wissenstransfer zwischen Hochschule und Unternehmen und schafft Innovationskraft in der Region.

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit nahezu 8.000 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 46 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Weitere Informationen zum Zertifikatsprogramm „Restrukturierungs- und Sanierungsberatung“:
Anne-Mareike König, c/o Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL) gemeinnützige GmbH,
Robert-Bosch-Str. 32, 74081 Heilbronn, Tel.: 07131 504-478,
E-Mail: anne-mareike.koenig@hs-heilbronn.de, Internet: http://www.hill-heilbronn.de

Pressekontakt Hochschule Heilbronn:
Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn,
Tel.: 07131 504-499, Telefax: 07131 504-559,
E-Mail: heike.wesener@hs-heilbronn.de

Heike Wesener | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-heilbronn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Selfies in 3D: Hightech aus der Alpenrhein-Region
28.06.2018 | Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur

nachricht Internationaler Workshop zu Künstlicher Intelligenz in der Quantenphysik
13.06.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Im Focus: Magnetische Wirbel: Erstmals zwei magnetische Skyrmionenphasen in einem Material entdeckt

Erstmals entdeckte ein Forscherteam in einem Material zwei unabhängige Phasen mit magnetischen Wirbeln, sogenannten Skyrmionen. Die Physiker der Technischen Universitäten München und Dresden sowie von der Universität zu Köln können damit die Eigenschaften dieser für Grundlagenforschung und Anwendungen gleichermaßen interessanten Magnetstrukturen noch eingehender erforschen.

Strudel kennt jeder aus der Badewanne: Wenn das Wasser abgelassen wird, bilden sie sich kreisförmig um den Abfluss. Solche Wirbel sind im Allgemeinen sehr...

Im Focus: Neue Steuerung der Zellteilung entdeckt

Wenn eine Zelle sich teilt, werden sämtliche ihrer Bestandteile gleichmässig auf die Tochterzellen verteilt. UZH-Forschende haben nun ein Enzym identifiziert, das sicherstellt, dass auch Zellbestandteile ohne Membran korrekt aufgeteilt werden. Ihre Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten für die Behandlung von Krebs, neurodegenerative Krankheiten, Alterungsprozessen und Virusinfektionen.

Man kennt es aus der Küche: Werden Aceto balsamico und Olivenöl miteinander vermischt, trennen sich die beiden Flüssigkeiten. Runde Essigtropfen formen sich,...

Im Focus: Magnetic vortices: Two independent magnetic skyrmion phases discovered in a single material

For the first time a team of researchers have discovered two different phases of magnetic skyrmions in a single material. Physicists of the Technical Universities of Munich and Dresden and the University of Cologne can now better study and understand the properties of these magnetic structures, which are important for both basic research and applications.

Whirlpools are an everyday experience in a bath tub: When the water is drained a circular vortex is formed. Typically, such whirls are rather stable. Similar...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

Materialien für eine Nachhaltige Wasserwirtschaft – MachWas-Konferenz in Frankfurt am Main

11.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinelles Lernen: Neue Methode ermöglicht genaue Extrapolation

13.07.2018 | Informationstechnologie

Fachhochschule Südwestfalen entwickelt innovative Zinklamellenbeschichtung

13.07.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics