Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zertifikatsprogramm „Restrukturierungs- und Sanierungsberatung“

13.02.2013
- Zehntägiges Programm mit sechs 6 Modulen startet im April 2013
- Anmeldeschluss: 22. März 2013
Die neuesten Entwicklungen im Bereich der Krisenberatung und des Insolvenzmanagements bieten Chancen für alle Beteiligten. Den aktuellen Wissensstand auf diesem Gebiet vermittelt die Hochschule Heilbronn in ihrem neuen Zertifikatsprogramm „Restrukturierungs- und Sanierungsberatung“.

In modularer Form (sechs Blöcke inkl. Abschlusskolloquium mit insgesamt 72 Unterrichtseinheiten) und in einem Zeitraum von vier Monaten werden alle wesentlichen Aspekte der Unternehmenssanierung und -restrukturierung vermittelt: Sanierungsgrundlagen, rechtliche und Finanzierungsaspekte der Sanierung, Erstellung von Sanierungskonzepten nach IDW und Krisenvorsorge. Außerdem bietet das Seminar die Möglichkeit zur Netzwerkpflege und zum Austausch unter den Teilnehmenden.

Durch die Teilnahme an diesem Programm werden die Absolventinnen und Absolventen in die Lage versetzt, Krisen frühzeitig zu erkennen und zu bewältigen, Restrukturierungs- und Sanierungsprogramme zu initiieren und konsequent umzusetzen sowie Risiken zu minimieren. Nach erfolgreicher Beendigung des Zertifikatsprogramms vergibt die Hochschule Heilbronn ein entsprechendes Abschlusszertifikat.

Dieses Programm richtet sich an Personen, die mit der Bewältigung von Unternehmenskrisen befasst sind, wie bspw. Unternehmensberater/innen, Wirtschaftsprüfer/innen, Steuerberater/innen, Rechtsanwälte/Rechtsanwältinnen oder Geschäftsführer/innen.

Das Programm startet im April 2013 und endet mit einem Abschlusskolloquium im Juli 2013. Anmeldeschluss ist der 22. März 2013. Die Veranstaltung findet an der Hochschule Heilbronn, Campus Heilbronn – Sontheim statt. In den Kosten in Höhe von 3.699 Euro pro Teilnehmer sind Seminarunterlagen, Pausenverpflegung und ein Abendessen zum Veranstaltungsbeginn bereits enthalten. Weitere Informationen zu Inhalten, Dozenten und Anmeldung unter Tel. 07131 504-478 oder online unter www.hill-heilbronn.de.

Das Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL)
Das Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL) gemeinnützige GmbH wurde im Februar 2012 als zentrale akademische Weiterbildungseinrichtung der Hochschule Heilbronn gegründet, um alle Aktivitäten zur Förderung des lebenslangen Lernens zu bündeln. Im Mittelpunkt stehen berufsbegleitende Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik sowie Zertifikatsprogramme und Seminare, die speziell auf die Anforderungen der Wirtschaft abgestimmt sind. Dieses berufsbegleitende Konzept stärkt den Wissenstransfer zwischen Hochschule und Unternehmen und schafft Innovationskraft in der Region.

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit nahezu 8.000 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 46 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Weitere Informationen zum Zertifikatsprogramm „Restrukturierungs- und Sanierungsberatung“:
Anne-Mareike König, c/o Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL) gemeinnützige GmbH,
Robert-Bosch-Str. 32, 74081 Heilbronn, Tel.: 07131 504-478,
E-Mail: anne-mareike.koenig@hs-heilbronn.de, Internet: http://www.hill-heilbronn.de

Pressekontakt Hochschule Heilbronn:
Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn,
Tel.: 07131 504-499, Telefax: 07131 504-559,
E-Mail: heike.wesener@hs-heilbronn.de

Heike Wesener | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-heilbronn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Effizienter Heizen und Kühlen mit Salzlösung
12.11.2018 | Technische Universität Berlin

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - November 2018
01.11.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics