Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Xinnovations 2010: Workshop Semantische Technologien für Wissensarbeiter

23.08.2010
Wie Journalisten und Archivare das Internet benutzbarer machen können
13. September 2010 Humboldt-Universität zu Berlin

Das Internet beeinflusst viele Lebens- und Arbeitsbereiche; einige sogar grundlegend. Das betrifft vor allem den Umgang mit immateriellen Gütern wie etwa Informationen. Das Web bietet einen revolutionären Raum, in dem jeder Nutzer auf Informationen nach seinen individuellen Bedürfnissen zugreifen und sie aggregieren kann. Welche Folgen das für die etablierten Akteure in diesen Bereichen – Verlage und Bibliotheken – haben wird, ist derzeit nur schemenhaft erkennbar. Unbestritten ist, dass die Verlagsbranche und das Inhalte produzierende (Journalisten) und Inhalte bewahrende (Bibliotheken, Archive) Gewerbe in einer Krise steckt.

Den nächsten Schub zur breiteren Nutzung des Internets als Instrument zur Erschließung der Welten von Information und Wissen werden die Semantischen Technologien und das Semantic Web bringen. Sie bieten viel versprechende und standardisierte Verfahren, um Inhalte mit Metadaten bedeutungsvoll anzureichern. Ein Schritt in diese Richtung stellt die „Linked Data Initiative“ dar, die nicht nur von Wissenschaftlern Unterstützung erfährt. Diverse reale Anwendungsfälle haben bereits nachgewiesen, wie das Veröffentlichen und Vernetzen von RDF im Web neue Mehrwertdienste im Bereich des kundenorientierten Publizierens und Konsumierens von Inhalten eröffnen.

Die Veranstaltung will das Thema der Semantischen Technologien um einen neuen Aspekt bereichern. Neben dem bekannten Ansatz, wie das Semantic Web künftig von Journalisten und anderen „Wissensarbeitern“ (z.B. Dokumentare, Bibliothekare, Archivare) für ihre Arbeit genutzt werden kann, soll diskutiert werden, wie sich umgekehrt die Kompetenzen der Wissensarbeiter für die Verbesserung des Semantic Web einbinden lassen. Beide Berufsgruppen haben seit Jahrhunderten Erfahrung mit der Beschaffung, der Aufbereitung und der Bewahrung von Informationen – in den unterschiedlichsten Formaten. Zeitungen und Bücher werden für menschliche Nutzer produziert – eine Aufgabe, die vom Internet als weltumspannender Wissensquelle noch nicht befriedigend erfüllt wird.

Daher will die Veranstaltung untersuchen, wo es Überschneidungen und Synergien zwischen der technischen Möglichleiten des Semantic Web auf der einen Seite und dem menschlichen Fähigkeiten zum Finden und Bearbeiten von Information und Wissen anderseits gibt. Dies verlangt entsprechende Darstellungen von beiden Seiten: den Journalisten und anderen Wissensarbeitern sowie den Informatikern und Experten der Semantischen Technologien. Die Diskussion will zugleich eruieren, ob sich vorhandene Kompetenzen und bevorstehende Problemlagen zu einem Berliner Kompetenznetzwerk im Rahmen einer Initiative für das „Internet der Dienste“ bündeln und institutionalisieren lassen.

Zielgruppen des Workshops sind: Journalisten, Bibliothekare, Archivare, Dokumentare, Wissenschaftler, Softwareentwickler, Verleger und Medienunternehmer
Weitere Infos zur Xinnovations und zum Workshop Semantische Technologien für Wissensarbeiter hier:

http://www.xinnovations.de/semantische-technologien-fuer-wissensarbeiter.html

Kurzprofil Xinnovations
Die Xinnovations verstehen sich als ein permanentes Innovationsforum für netzbasierte Informationstechnologien. Frei nach dem Motto "Better by Networking" entfaltet das Netzwerk Xinnovations e. V. das ganze Jahr über zahlreiche Aktivitäten, um Allianzen für technologische Innovationen zu schmieden und innovative Verbundprojekte anzustoßen. Highlight ist die alljährlich stattfindende Konferenz Xinnovations an der Humboldt-Universität zu Berlin. Die Konferenz führt Wissenschaft und Wirtschaft zum Dialog zusammen, um Innovationen sichtbar zu machen und über Branchen und Institutionen hinweg neue Kooperationen anzuregen. Das dreitägige Konferenzprogramm, das der Xinnovations e. V. gemeinsam der is-research GmbH an der Freien Universität Berlin vorbereitet, setzt sich zusammen aus Wirtschaftsforen, Workshops aus der Wissenschaft und dem W3C-Tag vom Deutsch-Österreichischen Büro des World Wide Web Consortiums.
Pressekontakt
Xinnovations e. V.
Rainer Thiem
Kleiststraße 23-26
10787 Berlin
Tel.: +49 30 21001 - 470
Email: rainer.thiem@xinnovations.org

Rainer Thiem | Xinnovations e. V.
Weitere Informationen:
http://www.xinnovations.org
http://www.xinnovations.de/semantische-technologien-fuer-wissensarbeiter.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Praktische Tipps für 5G, Blockchain und Industrial Analytics - IoT-Workshops von Rittal und Cloud Ecosystem
13.08.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Vierter Workshop „Mensch-Roboter-Zusammenarbeit“ in Dortmund
06.08.2018 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Im Focus: Robots as 'pump attendants': TU Graz develops robot-controlled rapid charging system for e-vehicles

Researchers from TU Graz and their industry partners have unveiled a world first: the prototype of a robot-controlled, high-speed combined charging system (CCS) for electric vehicles that enables series charging of cars in various parking positions.

Global demand for electric vehicles is forecast to rise sharply: by 2025, the number of new vehicle registrations is expected to reach 25 million per year....

Im Focus: Der „TRiC” bei der Aktinfaltung

Damit Proteine ihre Aufgaben in Zellen wahrnehmen können, müssen sie richtig gefaltet sein. Molekulare Assistenten, sogenannte Chaperone, unterstützen Proteine dabei, sich in ihre funktionsfähige, dreidimensionale Struktur zu falten. Während die meisten Proteine sich bis zu einem bestimmten Grad ohne Hilfe falten können, haben Forscher am Max-Planck-Institut für Biochemie nun gezeigt, dass Aktin komplett von den Chaperonen abhängig ist. Aktin ist das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen. Das Chaperon TRiC wendet einen bislang noch nicht beschriebenen Mechanismus für die Proteinfaltung an. Die Studie wurde im Fachfachjournal Cell publiziert.

Bei Aktin handelt es sich um das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen, das bei Prozessen wie Zellstabilisation, Zellteilung und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kleine Helfer bei der Zellreinigung

14.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Oberflächeneigenschaften für holzbasierte Werkstoffe

14.08.2018 | Materialwissenschaften

Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb

14.08.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics