Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Workshop Biodegradierbare Schichten für Verpackung und Medizin

24.11.2016

Unter dem Motto »Together for a clean environment and trendsetting products« lädt das Fraunhofer ISC interessierte Hersteller und Anwender aus der Industrie am 6. Dezember 2016 in Würzburg zu einem Workshop zum Thema bioabbaubare funktionelle Beschichtungsmaterialien ein. Eine Führung durch das bestens ausgestattete Zentrum für Angewandte Analytik ZAA rundet das Programm ab.

Mit seinem Workshop will das Fraunhofer ISC gezielt Anwendern und Herstellern seine Neuentwicklungen im Bereich Biopolymere näher bringen und sich den Fragen der Industrie stellen.

Die neue Materialklasse der biobasierten und kompostierbaren Hybridpolymere erlaubt eine nachhaltige Lösung für das weltweite Problem des langlebigen und umweltgefährdenden Plastikmülls. Damit eröffnen sich neue Wege für die Verpackungsbranche, um drängende Umweltprobleme effektiv anzugehen.

Das neue Hybridmaterial zeigt hervorragende Barriereeigenschaften gegenüber Wasserdampf, Aroma und Sauerstoff. Damit veredelte Verpackungen aus Bioplastik haben das Potenzial die Leistungsfähigkeit konventioneller Kunststoffverpackungen zu erreichen.

In Zukunft werden Biopolymere aber nicht nur umweltfreundliche Lösungen für Verpackungen liefern. Anwendungskonzepte gehen hin zu umweltfreundlichen Applikationen im Automotive- oder Eisenbahnsektor bis hin zu konkreten Ideen für innovative Produkte im hochwertigen Massenmarkt.

In der Medizin und Pharmazie eröffnen sich neue Perspektiven für anspruchsvolle Anwendungen, die eine gute Biokompatibilität sowie gute antimikrobielle Eigenschaften erfordern. Das Institut zeigt aktuelle Trends, beispielsweise könnten mithilfe natürlicher und synthetischer Biomaterialien Körperbarrieren nachgebaut bzw. imitiert werden.

Anschließende Tests werden dann zeigen, wie Wirkstoffe diese Barrieren überwinden. Die Wirkweise von körpereigenen Barrierefunktionen wären z. B. auch auf andere Anwendungen, wie etwa Filteranlagen, übertragbar.

Termin: 6. Dezember 2016
Beginn: 11 Uhr mit Registrierung

Anmeldung: Online-Anmeldeformular unter
http://www.isc.fraunhofer.de/arbeitsgebiete/barriere-und-multifunktionsschichten...
oder per E-Mail bei marie-luise.doerffel@isc.fraunhofer.de

Anmeldeschluss: 30. November 2016
Teilnahmegebühr: 150,- € erster Teilnehmer, 50,- € weitere Teilnehmer eines Unternehmens
Weitere Informationen: www.barrier.fraunhofer.com

Veranstaltungsort:
Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC
Haupteingang
Neunerplatz 2
97082 Würzburg

Kontakt:
Marie-Luise Dörffel
Telefon: +49 160 4294 176
Fax: +49 931 4100-399
E-Mail: marie-luise.doerffel@isc.fraunhofer.de

Programm:
11:00 Uhr – Registrierung
11:30 Uhr – Begrüßung durch Prof. Dr. Gerhard Sextl, Institutsleiter Fraunhofer ISC
12:00 Uhr – »Nachhaltige Funktionsschichten für zukünftige Lebensmittelverpackungen: Barriere- und antimikrobielle Schichten«, Dr. Sabine Amberg-Schwab, Leiterin Barriere- und Multifunktionelle Beschichtung
13:00 Uhr – Mittagssnack und Kaffee
14:00 Uhr – »Der Einsatz von Biopolymeren im Alltag«, Anika Deinhardt, Abteilung Barriere- und Multifunktionelle Beschichtung
14:30 Uhr – »Barrieren in Life-Science Anwendungen«, Dr. Jörn Probst, Leiter Gesundheit
15:00 Uhr – »Biodegradierbare Barrierekonzepte für In-vivo-Anwendungen«, Bastian Christ, Fraunhofer Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB, Translationszentrum »Regenerative Therapien für Krebs- und Muskuloskelettale Erkrankungen« – Institutsteil Würzburg
15:30 Uhr – »Backstage: Laborführung Zentrum für Angewandte Analytik ZAA«, Dr. Alexander Reinholdt, Leiter Zentrum für Angewandte Analytik
16:15 Uhr – Diskussionsrunde

Weitere Informationen:

http://www.isc.fraunhofer.de
http://www.barrier.fraunhofer.com

Marie-Luise Righi | Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Effizienter Heizen und Kühlen mit Salzlösung
12.11.2018 | Technische Universität Berlin

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - November 2018
01.11.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Im Focus: Datensicherheit: Aufbruch in die Quantentechnologie

Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 14,8 Millionen Euro.

Je stärker die Digitalisierung voranschreitet, umso mehr gewinnen Datensicherheit und sichere Kommunikation an Bedeutung. Für diese Ziele ist die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

MagicMoney: Offline bezahlen – mit deinem Smartphone

13.11.2018 | Wirtschaft Finanzen

5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives

13.11.2018 | Messenachrichten

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics