Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weiterbildung für Brandschutzbeauftragte in der ARENA auf Schalke

11.07.2012
– ein Erfahrungsbericht einer spannenden Veranstaltung

Aufgrund der hohen Nachfrage findet ein Zusatztermin der Fortbildung nach vfbd-Richtlinie 12-09/01:2009-03(02) am 10. September 2012 statt.


Seit zwei Jahren führt das Haus der Technik in Essen - neben dem Lehrgang Brandschutzbeauftragter - seine Weiterbildungsveranstaltung für Brandschutzbeauftragte in der Veltins-Arena auf Schalke durch.

Dabei werden theoretische Aspekte des Brandschutzes (halber Tag im Haus der Technik) mit praktischen Lösungsvorschlägen und typischen Problemen einer Versammlungsstätte (halber Tag in der Veltins-Arena) verknüpft.

Am Montag, den 13. Februar 2012 fand die Veranstaltung mit 23 Teilnehmern in Essen statt.

Nach der Begrüßung durch den Fachbereichsleiter Chemie / Brandschutz im Haus der Technik, Herrn Dipl.-Ing. Kai Brommann, berichtet der Schulungsleiter, Dipl.-Ing. Jens-Christian Voss, 90min einführend über neue rechtliche Änderungen im Brandschutz – u.a. die Gefahrstoffverordnung 2010, die Technischen Regeln Arbeitsstätten und Betriebssicherheit - und kommentiert Brandfälle der Vergangenheit. Dabei steht die Maßgabe „Erkennen der Mängel“ und „Lernen aus Fehlern von anderen“ für die Teilnehmer im Vordergrund. Den Teilnehmern werden ergänzend aktuelle Unterlagen und eine Übersicht „Wo finde ich was im Brand- und Explosionsschutz?“ ausgehändigt.

Herr B.Sc. Christian Schönfeld (vom Ingenieurbüro Voss, Magdeburg) erläutert im zweiten Vormittagsteil Vorteile von „ingenieurtechnischen Methoden“ und zeigt auch deren Grenzen in der praktischen Anwendung auf. Der bauliche Brandschutz wird speziell aus Sicht der Kosten-/Nutzenrechnung betrachtet, wobei auch aktuelle Schadensfälle der letzten 12 Monate einbezogen werden. Anschließend berichtet Herr Schönfeld, der selbst viele Jahre als Zugführer in einer freiwilligen Feuerwehr eingesetzt war, über Neuerungen im abwehrenden Brandschutz. Die enge Verzahnung zwischen dem abwehrenden- und baulichen Brandschutz wird an praktischen Beispielen, wie dem Vorhalten von Löschwassermengen im Unternehmen, den Aufstellflächen der Feuerwehr und den Einsatzgrenzen von Hubrettungsfahrzeugen zur Menschenrettung, näher beleuchtet.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen im HdT-Casino fahren die Teilnehmer im Bus zur Veltins-Arena nach Gelsenkirchen. Auf der Fahrt berichtet Herr Voss über Schadensereignisse in Fußballstadien aus der Vergangenheit. Aktuell ist nach die Stadion-Katastrophe in Port Said (Ägypten) in aller Erinnerung, wo randalierende Fans eine Panik auslösen, bei der 74 Menschen sterben. Aber auch die Stadion-Katastrophen von Bradford (11. Mai 1985, Brand der Holztribüne, 56 Tote), im Heysel-Stadion in Brüssel (29. Mai 1985, 39 Tote) und die Hillsborough-Katastrophe in Sheffield (15. April 1989, zu viel eingelassene Besucher in einer Fanblock lösen eine Panik aus, 96 Tote) sind klassische Beispiele für Organisationsmängel und bauliche und technische Mängel in Fußballstadien.

Thomas Gulitz von der Berufsfeuerwehr Gelsenkirchen begrüßt in der Veltins-Arena und spricht über die dortigen Brandschutzmaßnahmen und den Brandsicherheitswachdienst. Neben der Brandmeldeanlage, der Entrauchungsanlage und den verschiedenen Löschanlagen werden auch die Kommunikationseinrichtungen wie der Rahmeneinsatzplan und die Alarmierungsunterlagen erläutert. Für die unterschiedlichen Veranstaltungen – neben den Fußballspielen finden in der „Mulitfunktions-Arena“ auch Konzerte und Sonderveranstaltungen wie Biathlon und Stock Car-Rennen statt – sind unterschiedliche Maßnahmen gemäß Dienstanweisung festgelegt. Bei jeder größeren Veranstaltung ist dabei eine umfassende und mit den Örtlichkeiten sehr gut vertraute Brandsicherheitswache vor Ort gewährleistet. Für den möglichen Ernstfall sind klare Verfahren mit Polizei, Rettungsdienst und Wachdienst festgelegt.

Beim fachmännisch geführten einstündigen Rundgang werden wesentliche Bereiche der Veltins-Arena mit ihren Sicherheitseinrichtungen begangen. Neben der Feuerwehr-Einsatzzentrale, in der auch die Erste Hilfe organisiert wird, und dem 24stündigen Wachdienst vor Ort werden insbesondere bauliche Maßnahmen der Brandschottung und Maßnahmen in Flucht- und Rettungswegen gezeigt.
Auch bleibt genügend Zeit, sich über die Besonderheiten wie den ausfahrbaren Rasen, die Spielerkabinen und die Kapelle einen Eindruck zu verschaffen.

Der Führer bringt durch seinen Witz und die wiederholten – natürlich liebevoll gemeinten – Anspielungen an einen anderen Fußballverein in östlicher Nachbarschaft, der nicht genannt werden darf, die Teilnehmer wiederholt zum Lachen.

Nach einem informativen Nachmittag und der Rückfahrt nach Essen ist noch eine halbe Stunde Zeit für offene Fragen. Auch werden von Herrn Voss weitere Möglichkeiten der Weiterbildung für Brandschutzbeauftragte aufgezeigt und aktuelle Vorschriftenverzeichnisse verteilt. Gegen 18 Uhr verlassen die zufriedenen Teilnehmer das Haus der Technik.

Die nächste Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten in der Veltins-Arena findet aufgrund der hohen Nachfrage am Montag, den 10. September 2012 statt. Der Ablauf und die Themen sind mit der Februar-Veranstaltung identisch.

Alle Infos mit Bildern der Veranstaltung und Daten der aktuellen Veranstaltung am 10.09.2012 erhalten Interessierte hier:

http://www.brandschutzbeauftragter.de/brandschutz_update.html

Pressekontakt

Haus der Technik e.V.
Dipl.-Ing. Kai Brommann
Hollestraße 1, 45127 Essen
Tel. 0201 – 18 03 251, Fax. 0201 – 18 03 269
E.Mail: k.brommann@hdt-essen.de

Kai Brommann | Haus der Technik e.V.
Weitere Informationen:
http://www.hdt-essen.de
http://www.brandschutzbeauftragter.de/brandschutz_update.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Magnetfeldmessungen mit höchster Genauigkeit: Internationale Forschungen werden in Mainz vorgestellt
07.08.2019 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Exzellentes Projektmanagement durch Zertifizierung und digitales Training
07.08.2019 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physicists create world's smallest engine

Theoretical physicists at Trinity College Dublin are among an international collaboration that has built the world's smallest engine - which, as a single calcium ion, is approximately ten billion times smaller than a car engine.

Work performed by Professor John Goold's QuSys group in Trinity's School of Physics describes the science behind this tiny motor.

Im Focus: Die verschränkte Zeit der Quantengravitation

Die Theorien der Quantenmechanik und der Gravitation sind dafür bekannt, trotz der Bemühungen unzähliger PhysikerInnen in den letzten 50 Jahren, miteinander inkompatibel zu sein. Vor kurzem ist es jedoch einem internationalen Forschungsteam von PhysikerInnen der Universität Wien, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie der Universität Queensland (AUS) und dem Stevens Institute of Technology (USA) gelungen, wichtige Bestandteile der beiden Theorien, die den Verlauf der Zeit beschreiben, zu verbinden. Sie fanden heraus, dass die zeitliche Abfolge von Ereignissen echte Quanteneigenschaften aufweisen kann.

Der allgemeinen Relativitätstheorie zufolge verlangsamt die Anwesenheit eines schweren Körpers die Zeit. Das bedeutet, dass eine Uhr in der Nähe eines schweren...

Im Focus: Quantencomputer sollen tragbar werden

Infineon Austria forscht gemeinsam mit der Universität Innsbruck, der ETH Zürich und Interactive Fully Electrical Vehicles SRL an konkreten Fragestellungen zum kommerziellen Einsatz von Quantencomputern. Mit neuen Innovationen im Design und in der Fertigung wollen die Partner aus Hochschulen und Industrie leistbare Bauelemente für Quantencomputer entwickeln.

Ionenfallen haben sich als sehr erfolgreiche Technologie für die Kontrolle und Manipulation von Quantenteilchen erwiesen. Sie bilden heute das Herzstück der...

Im Focus: Quantum computers to become portable

Together with the University of Innsbruck, the ETH Zurich and Interactive Fully Electrical Vehicles SRL, Infineon Austria is researching specific questions on the commercial use of quantum computers. With new innovations in design and manufacturing, the partners from universities and industry want to develop affordable components for quantum computers.

Ion traps have proven to be a very successful technology for the control and manipulation of quantum particles. Today, they form the heart of the first...

Im Focus: Towards an 'orrery' for quantum gauge theory

Experimental progress towards engineering quantized gauge fields coupled to ultracold matter promises a versatile platform to tackle problems ranging from condensed-matter to high-energy physics

The interaction between fields and matter is a recurring theme throughout physics. Classical cases such as the trajectories of one celestial body moving in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

GAIN 2019: Das größte Netzwerktreffen deutscher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler startet in den USA

22.08.2019 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz auf der MS Wissenschaft

22.08.2019 | Veranstaltungen

Informatik-Tagung vom 26. bis 30. August 2019 in Aachen

21.08.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der Evolution des Sehvermögens auf der Spur

22.08.2019 | Biowissenschaften Chemie

Erstmals entschlüsselt: Wie Licht 
chemische Reaktionen in Gang hält

22.08.2019 | Biowissenschaften Chemie

Starke Magnetfelder mit Neutronen sichtbar machen

22.08.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics