Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auf dem Weg zu 100 Prozent erneuerbaren Energien

25.10.2011
Workshop "Systemintegration von erneuerbaren Energien und Energiemeteorologie" am 27. Oktober 2011 diskutiert Herausforderungen der Energiewende

Kann Deutschland seinen Energiebedarf in 20 oder 30 Jahren allein mit der Kraft von Sonne, Wind, Wasser und anderen regenerativen Quellen decken? Prof. Dr. Volker Quaschning von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin beantwortet diese Frage ganz klar mit "ja". Der Experte und Buchautor ist einer der Referenten, die am 27. Oktober 2011 beim Workshop "Systemintegration von erneuerbaren Energien und Energiemeteorologie" an der TU Chemnitz sprechen werden.

Spätestens seit der Nuklearkatastrophe von Fukushima ist die so genannte Energiewende in aller Munde. Der Ausbau - beispielsweise von Solarkraftwerken - gestaltet sich mittlerweile schneller, als dies noch vor wenigen Jahren absehbar war. Die Herausforderungen, die damit einhergehen, sind indes enorm. Ökostrom, der aus Photovoltaik- oder Windkraftanlagen gewonnen wird, fluktuiert stark. Er ist damit weniger beherrschbar als Strom aus konventionellen Kraftwerken, so dass Wissenschaft und Industrie moderne Konzepte für die Transformation des Energiesystems entwickeln müssen.

Hier setzt der von der Nachwuchsforschergruppe "Intelligente dezentrale Energiespeichersysteme" (IDE) organisierte Workshop an. Er erörtert unter anderem die Fragen, welche Szenarien bis zum Jahre 2050 denk- und umsetzbar sind, wie der Wandel von einer zentralen zu einer mehr dezentralen Energieversorgungsstruktur aussehen kann und welche Potenziale an erneuerbaren Energien dafür zur Verfügung stehen. Neben Prof. Quaschning sprechen Dr. Thilo Bocklisch von der Chemnitzer Forschergruppe IDE sowie Carsten Hoyer-Klick vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Stuttgart zu diesem Thema.

Ein zweiter Schwerpunkt des Workshops widmet sich der Energiemeteorologie. Darunter sind Methoden und Systeme zur Modellierung und Prognose schwankender Profile, wie sie bei derartigen Energieformen auftreten, zu verstehen. Die Rolle adäquater Vorhersagen, etwa von Wind- oder Solarstrom gilt als zentral für eine erfolgreiche und ökonomisch umsetzbare Integration der erneuerbaren Energien in das Energiesystem der Zukunft. Als Referenten werden Dr. Elke Lorenz (Uni Oldenburg), Dr. Holger Hähnel (TU Chemnitz), Yves-Marie Saint-Drenan (Fraunhofer IWES Kassel) und Alexander Arnoldt (Fraunhofer AST Ilmenau) erwartet.

Die Veranstaltung findet von 13 bis 19 Uhr im Hörsaalgebäude, Reichenhainer Straße 90, Raum N112 statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen nimmt Dr. Holger Hähnel entgegen, E-Mail holger.haehnel@etit.tu-chemnitz.de, Telefon 0371 531-33954.

Das ausführliche Programm des Workshops sowie Informationen zum Veranstalter, der Chemnitzer Nachwuchsforschergruppe IDE, sind unter http://www.fg-ide.tu-chemnitz.de zu finden.

Katharina Thehos | Technische Universität Chemnitz
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Kristallwachstum mit atomarer Präzision
08.10.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht 15. Workshop Digital Broadcasting: Synergien zwischen Digitalem Rundfunk und Mobilfunk nutzen
02.10.2018 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Multiresistente Keime aus Abwasser filtern

16.10.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Pilz schlägt sich mit eigenen Waffen

16.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics