Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stressoren erkennen, Belastungen reduzieren, Fachwissen erlangen

27.05.2016

BrainJoin Gruppe mit Grundkurs und Workshops zur wissenschaftlichen Methode Neuroimagination® in Saarbrücken und Heidelberg

Stressfolgeerkrankungen und private sowie berufliche Überlastungen nehmen in hohem Maße zu. Um gezielt und methodisch Stressauslöser und -situationen zu managen, dazu braucht es Fachwissen, welches in vielen Fällen berufsbegleitend aufgebaut wird.

Die Brainjoin Akademie setzt hier seit vielen Jahren auf Aufklärung und Aus- und Weiterbildung in Unternehmen, der sozialen Arbeit, für Therapeuten, Coaches und medizinisches Fachpersonal.

Am 27. Mai wird auf der Fachtagung „Reden reicht nicht“ in Heidelberg dem Fachpublikum aus Therapie und Wissenschaft von 15.30 bis 18.30 Uhr der Workshop zur direkten Anwendung und Wirkung der Methode Neuroimagination® präsentiert. Kurz darauf - vom 9. bis 11. Juni findet am Brainjoin Standort Saarbrücken ein Grundkurs zum Kennenlernen der wissenschaftlichen Methode statt.

Über 20 Jahre wissenschaftlicher und praktischer Arbeit sowie die Einbindung der neuesten Erkenntnisse aus der Neurobiologie sind das Ergebnis dieser Methode, die unter anderem dabei hilft, mit schwierigen Themen wie chronischem Stress, Konflikten, extremen Belastungssituationen und damit einhergehender abnehmender Kommunikations- und Leistungsfähigkeit umzugehen und diese zu lösen. Die Neuroimagination® bietet dabei einen schnellen und effizienten Weg zur Soforthilfe.

Aus- und Weiterbildung, Grundkurs vom 9. bis 11. Juni

Die Coaching Ausbildung 2016 mit demgeschützten Titel Neuroimaginations-Coach®  beginnt am 25. August unter der Ausbildungsleitung von Horst Kraemer.

Diese DBVC anerkannte Ausbildung mit Markenschutz und Alleinstellungsmerkmal findet seit vielen Jahren statt. Auf vielfachen Wunsch wurde auch ein Grundkurs ins Programm genommen. Der 3-tägige Grundkurs Neuroimagination®Light richtet sich dabei an alle Interessenten, die die wissenschaftliche Methode kennenlernen und zur Intervention nutzen möchten, damit nach stressbedingten Blockaden die Selbstregulation und die Regenerationsfähigkeit wieder hergestellt werden kann. Der Grundkurs kann unabhängig von weiterführenden Modulen gebucht werden. Für die Teilnehmer, die die komplette Ausbildung belegen möchten, wird der Grundkurs als Modul 1 verrechnet. Inhalte sind u.a.: Neurobiologie der Selbststeuerung, Soforthilfe bei akutem Stresserleben, Einführung in die neuroimaginative Entspannungstechnik und Embodiment, Neuroimagination®Light Technik und Training.

Koordinaten: Saarbrücken | Brainjoin Akademie, Bleichstraße 14, 9. – 11. Juni 2016

 

Weitere Termine in Deutschland und der Schweizzu Workhops, Seminaren und Weiterbildungen im Überblick: http://brainjoin.com/termine

www.brainjoin.com

Über die Brainjoin Gruppe

Die Brainjoin Gruppe mit den Bereichen Coaching, Consulting und Akademie wurde von Horst Kraemer gegründet und zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich der Stresskompetenz und Gesundheitsprävention. Horst Kraemer gilt als Pionier der Stressforschung und -prävention und ist Entwickler der wissenschaftlichen Methode Neuroimagination®. Diese basiert auf Erkenntnissen der Neurowissenschaften und wird erfolgreich bei Trauma, Burn-out und Stressfolgen eingesetzt. Horst Kraemer gründete 1996 das Interdisziplinäre IPAS Institut in Zürich, aus dem die Brainjoin Gruppe entstanden ist. Die Brainjoin Coaching Akademie bietet neben Seminaren und Workshops auch zertifizierte Coaching Aus- und Weiterbildungen an. Mit gut ausgebildeten und geprüften Mitarbeitern im deutschsprachigen Raum ist Brainjoin seit vielen Jahren ein kompetenter Partner für Unternehmen, Behörden, Personalentwickler sowie medizinische Berufsgruppen. www.brainjoin.com

Presseteam | Brainjoin Gruppe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Effizienter Heizen und Kühlen mit Salzlösung
12.11.2018 | Technische Universität Berlin

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - November 2018
01.11.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Im Focus: Datensicherheit: Aufbruch in die Quantentechnologie

Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 14,8 Millionen Euro.

Je stärker die Digitalisierung voranschreitet, umso mehr gewinnen Datensicherheit und sichere Kommunikation an Bedeutung. Für diese Ziele ist die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

MagicMoney: Offline bezahlen – mit deinem Smartphone

13.11.2018 | Wirtschaft Finanzen

5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives

13.11.2018 | Messenachrichten

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics