Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SPINnen im Scanner

08.10.2012
Das Zentrum für Radiologie des Universitätsklinikums Jena setzt am 13. Oktober seine erfolgreiche Seminarreihe „SPINnen im Scanner“ fort.
Die Weiterbildungsveranstaltung zu klinischen Anwendungen der Magnetresonanztomographie (MRT) richtet sich sowohl an Ärzte als auch an Medizinisch-technische Radiologieassistenten (MTRA).

Ein Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf Sicherheitssystemen und -vorkehrungen, die im Rahmen jeder MRT-Untersuchung zu beachten sind. Prof. Dr. Ulf Teichgräber nennt zwei der zahlreichen Themen. „Zur Zeit wird in der internationalen Community der Einsatz und Nutzen von Metalldetektoren kontrovers diskutiert, wir beschäftigen uns aber auch mit modernen MRT-tauglichen Herzschrittmachern“.
Gemeinsam mit der Thüringischen Gesellschaft für Radiologie und Nuklearmedizin (TGRN) lässt der Direktor des Zentrums für Radiologie am Universitätsklinikum Jena die Seminarreihe wieder aufleben, die aktuelle Erkenntnisse und Entwicklungen in der klinischen Anwendung der Magnetresonanztomographie vorstellt.

Zentraler Themenschwerpunkt sind jedoch die Eigenschaften und Wirkung von modernen Kontrastmitteln und die Darstellung von Gefäßen im MRT-Bild. Neben den Grundlagen und Perspektiven der Kontrastmittelentwicklung stehen ganz besonders auch praktische Durchführungsanleitungen und Tipps aus dem Alltag auf dem Programm. Unter dem Titel „How we do it“ werden Herz-MRT und MR-Angiographien, Gefäßdarstellungen im Kernspintomographen, von einer MTRA und einem Arzt moderiert, live vom MRT in den Hörsaal übertragen. So können die Seminarteilnehmer beim gesamten Ablauf hospitieren und praktische Erfahrungen sammeln.

Obwohl MRT in der medizinischen Diagnostik bereits ein seit langer Zeit etabliertes Bildgebungsverfahren ist – durchschnittlich jeder zehnte Bundesbürger wurde 2009 einmal in die „Röhre“ geschoben – stellt die MRT stets besondere Anforderungen an die MTRA und Mediziner. Zudem erweitern sich mit der Weiterentwicklung der Geräte die Anwendungsmöglichkeiten der MRT ständig. „Wir können minimal-invasive Eingriffe wie Biopsien oder Gefäßbehandlungen unter MRT-Kontrolle durchführen“, so Prof. Teichgräber, „das erfordert natürlich erhöhte Sicherheitsmaßnahmen.“

Terminhinweis:
SPINnen im Scanner – MRT-Seminar für MTRA und Radiologen
13. Oktober 2012, 9 – 17 Uhr
Hörsaal 2, Klinikum Lobeda, Universitätsklinikum Jena, Erlanger Allee 101, 07747 Jena

Veranstaltungsflyer:
http://www.idir.uniklinikum-jena.de/idir_media/Flyer+SPINnen+im+Scanner+2012.pdf

Kontakt:
Prof. Dr. Ulf Teichgräber
Zentrum für Radiologie, Universitätsklinikum Jena
Tel: 03641/9324910
E-Mail: Ulf.Teichgaeber[at]med.uni-jena.de

Dr. Uta von der Gönna | idw
Weitere Informationen:
http://www.idir.uniklinikum-jena.de/idir_media/Flyer+SPINnen+im+Scanner+2012.pdf

Weitere Berichte zu: MRT MTRA Magnetresonanztomographie Radiologie Scanner Seminarreihe Spinnen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Effizienter Heizen und Kühlen mit Salzlösung
12.11.2018 | Technische Universität Berlin

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - November 2018
01.11.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Diode für Magnetfelder

Innsbrucker Quantenphysiker haben eine Diode für Magnetfelder konstruiert und im Labor getestet. Das von den Forschungsgruppen um den Theoretiker Oriol Romero-Isart und den Experimentalphysiker Gerhard Kirchmair entwickelte Bauelement könnte eine Reihe neuer Anwendungen ermöglichen.

Elektrische Dioden sind wichtige elektronische Bauteile, die elektrischen Strom in eine Richtung leiten, die Stromleitung in der anderen Richtung aber...

Im Focus: First diode for magnetic fields

Innsbruck quantum physicists have constructed a diode for magnetic fields and then tested it in the laboratory. The device, developed by the research groups led by the theorist Oriol Romero-Isart and the experimental physicist Gerhard Kirchmair, could open up a number of new applications.

Electric diodes are essential electronic components that conduct electricity in one direction but prevent conduction in the opposite one. They are found at the...

Im Focus: Millimeterwellen für die letzte Meile

ETH-Forscher haben einen Modulator entwickelt, mit dem durch Millimeterwellen übertragene Daten direkt in Lichtpulse für Glasfasern umgewandelt werden können. Dadurch könnte die Überbrückung der «letzten Meile» bis zum heimischen Internetanschluss deutlich schneller und billiger werden.

Lichtwellen eigenen sich wegen ihrer hohen Schwingungsfrequenz hervorragend zur schnellen Übertragung von Daten.

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt

21.11.2018 | Veranstaltungen

Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode

21.11.2018 | Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Blick auf molekulare Prozesse

21.11.2018 | Physik Astronomie

Wechsel zu Carbon Infrarot-Strahlern von Heraeus halbiert die Trocknungszeit für Siebdruck auf T-Shirts

21.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Wie aus Staub Planeten entstehen

21.11.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics