Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Materialien – neue Testanforderungen

17.05.2017

7. Workshop zur Zuverlässigkeit von PV-Modulen stellt sich auf Zukunft des solaren Energiemarkts ein

Vom 6. bis 7. Juli 2017 veranstaltet das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE den siebten Workshop »PV Module Reliability«. Veranstaltungsort ist das Freiburger Solar Info Center, das in unmittelbarer Nähe zu den Labors des Fraunhofer ISE den Rahmen für technische Führungen und Diskussionen bietet. Die internationalen Referenten des Workshops beschäftigen sich in ihren Vorträgen mit der Zuverlässigkeit von PV-Modulen und -Systemen. Die Bandbreite reicht von Neuerungen in Mess- und Prüfverfahren für PV-Module bis hin zu Gebrauchsdauertests.


Der Workshop »PV Module Reliability« am Fraunhofer ISE beschäftigt sich mit der Beständigkeit von unterschiedlichen PV-Technologien, z. B. bifazialen Modulen.

Fraunhofer ISE

Im ersten von sechs Themenblöcken widmet sich der Workshop der Beständigkeit von unterschiedlichen PV-Technologien. Neben PV-Modulen für die Gebäudeintegration (BIPV) bilden bifaziale Module oder Photovoltaik gekoppelt mit solarthermischen Kollektoren (PVT) hier Schwerpunkte.

Erfahrungen mit standardisierten Leistungsmessungen für bifaziale Module im Hinblick auf die Beständigkeitsuntersuchungen werden von der Firma Meyer Burger vorgestellt. Innovative Komponenten, z. B. Multibusbars, leitfähige Klebematerialien oder Alternativen aus Kunststoff, stehen im zweiten Themenblock auf dem Programm. Michael Meissner von Heliatek, führender Hersteller auf dem Gebiet der organischen Photovoltaik, wird einen Einblick in die Alterungsbeständigkeit sogenannter OPV-Module geben.

Ein dritter Themenblock beschäftigt sich mit ausgesuchten Umweltbelastungen oder Neuerungen bei Testverfahren. Die Auswirkungen von Sandstrahlen auf Oberflächen sind z. B. Thema des Vortrags von Boris Agea Blanco von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM). Die Frage, inwiefern sich LEDs anstelle von Breitband-Bestrahlung für die Messung und Prüfung von PV-Modulen eignen, wird im vierten Themenblock »UV und Licht« u. a. von Torsten Brammer, Wavelabs, diskutiert.

Der wesentliche Teil des Workshops widmet sich dann in den letzten beiden Themenblöcken der Entwicklung von kombinierten Stresstests und dem Abgleich der Erfahrungen aus USA, Japan und Europa. Das vollständige Programm des Workshops sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: https://www.pv-reliability.com/

Besondere Unterstützung erhält der diesjährige Workshop durch das Marie-Sklodowska Curie Projekt »SOLAR-TRAIN« (https://solar-train.eu/), das unter Leitung des Fraunhofer ISE 14 internationale Doktoranden auf dem Gebiet der PV-Zuverlässigkeit ausbildet und im Vorfeld des Workshops »PV Module Reliability« eine Einführungswoche am Fraunhofer ISE veranstaltet. Durch die Vernetzung der beiden Veranstaltungen erhalten die Doktoranden einen exklusiven Einblick in den Stand der Technik und knüpfen erste Kontakte mit den Experten und Ansprechpartnern der Branche.

Über die Veranstalter
Das 1981 in Freiburg gegründete Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut in Europa. Seit Jahren arbeiten Forscher des Fraunhofer ISE, z. B. in den EU-Projekten »PV PERFORMANCE«, »SOPHIA« oder »SOLAR-TRAIN« an Themen wie Effizienz und Dauerhaftigkeit von PV-Modulen und Materialien. Im Fokus stehen u. a. Materialanforderungen, ökonomische Umsetzbarkeit, Verbesserungsmöglichkeiten bei der Konstruktion von Modulen und der wissenschaftliche Beitrag zu nationalen und internationalen Arbeitsgruppen und Komitees. Der SOPHIA-Workshop »PV Module Reliability« ist mit entsprechenden Veranstaltungen in den USA (PV Module Reliability Workshop bei NREL in Colorado) und Japan (SAYURI-PV Workshop) vernetzt und bietet den Teilnehmern Zugriff auf deren wissenschaftliche Beiträge.

Weitere Informationen:

https://www.ise.fraunhofer.de

Karin Schneider | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Workshop zum Sensordatenmanagement im September
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Brandschutz im Tanklager – Tagung in Essen
15.08.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics