Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wenn Konkurrenten voneinander lernen

27.06.2012
Workshop der Tonali Grand Prix-Teilnehmer mit Amadeus Templeton und Helge Antoni an der Universität Witten/Herdecke

Die zwölf hochbegabten Nachwuchs-Cellisten, die sich für den Musikwettbewerb Tonali12 Grand Prix qualifiziert hatten, haben vom 22. bis zum 24. Juni in einem gemeinsamen Workshop für Kommunikationskompetenz an der Universität Witten/Herdecke (UW/H) mit dem Cellisten und Kulturmanager Amadeus Templeton und dem Pianisten und Konzert-Coach Helge Antoni ihre Bühnenpräsenz, Kommunikation und Konzertmoderation trainiert.

„Uns war es wichtig, dass hier einmal nicht der Wettbewerb im Mittelpunkt steht, sondern das Voneinander-Lernen“, sagte Templeton, der den Wettbewerb 2009 mit dem Cellisten Boris Matchin ins Leben rief.

Die besondere Bedeutung der Musikvermittlung erläutert er so: „Der Musiker heute kann nicht mehr voraussetzen, dass sein Publikum einen musikalischen Bildungshorizont hat. Er muss sich vielmehr selber darum kümmern, seine Musik zu vermitteln.“ Dies könne durch direkte Interaktion mit dem Publikum, eine starke Bühnenpräsenz oder eine gelungene und gerne auch ungewöhnliche Konzertmoderation geschehen.

Konstruktiv, eigenständig und im überaus produktiven Miteinander entwickelten die Teilnehmer deshalb originelle Methoden der Musikvermittlung, die sie dann bei moderierten Konzertauftritten im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke und in der großen Halle der Universität ausprobieren konnten – mit zum Teil sehr berührenden Ergebnissen. Im Krankenhaus spielten die Musiker unter anderem für ein schwer krankes Kind, für das eine normale Aufführung zu laut gewesen wäre, ein leises „Bruder Jakob“; ein älterer Herr, der kurz vor dem Tod stand, wünschte sich ebenfalls Musik. Die Solisten spielten für beide – und waren am Ende auch selbst zu Tränen gerührt. „Das sind Grenzerfahrungen, die man bei derartigen Wettbewerben normalerweise nicht hat“, sagte Templeton. So entwickelte sich aus dem Wettbewerbsgedanken ein Gefühl der Verantwortung für das eigene Publikum.

Der Workshop wurde von der Dr. Ursula Kuhn Musikstiftung, der Stiftung Mercator, der Allianz Kulturstiftung und dem Kemnater Kreis ermöglicht.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Amadeus Templeton (040 / 532662) oder unter:
www.tonali.de
www.kommunikationskompetenz.net
www.helgeantoni.com
www.amadeus-templeton.com
Über uns:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 1.450 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

Jan Vestweber | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-wh.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Kalorische Systeme: Baustein für die Wärmewende?
09.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM

nachricht Workshops zur Temperaturmessung Über den richtigen Umgang mit Infrarot-Messgeräten
05.03.2019 | Optris GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics