Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie gelingt eine grüne Transformation zu einer gerechteren Welt?

21.06.2012
Das Käte Hamburger Kolleg „Centre for Global Cooperation Research“ an der Universität Duisburg-Essen lädt zum ersten internationalen Workshop am 28. Juni ein.

Es soll erörtert werden, welche übergreifenden Ansätze notwendig sind, um eine grüne Transformation zu einer nachhaltigeren und gerechteren Welt in Gang zu setzen.

Ziel ist, Kooperationserfolge herauszustellen, die vielversprechendsten Lösungen zu identifizieren und verschiedene Visionen zu diskutieren, wie eine grüne Transformation auf gesellschaftlicher, staatlicher und globaler Ebene erfolgreich gefördert werden kann.

Angesichts globaler Probleme wie den fortschreitenden Klimawandel und die Zerstörung der Biodiversität, die unsere natürlichen Lebensgrundlagen gefährden, nähern wir uns zunehmend den Grenzen unseres Planeten. Eine grundlegende Transformation zu nachhaltigen Gesellschaften ist sowohl notwendig als auch möglich. Eine grundlegende Bedingung für solch eine grüne Transformation ist globale Kooperation.

Nur in Kooperation kann die Menschheit die Entwicklung und Anwendung von technischen Lösungen zu CO2-armen Gesellschaften beschleunigen und die wirtschaftlichen, sozialen, politischen und normativen Herausforderungen solch einer Transformation bewältigen. Dieser Workshop wird die Anforderungen, Strategien und Möglichkeiten für eine intensivierte Kooperation in den zwei Schlüsselbereichen Energie und Lebensmittelproduktion untersuchen. Es soll erörtert werden, welche übergreifenden Ansätze notwendig sind, um eine grüne Transformation zu einer nachhaltigeren und gerechteren Welt in Gang zu setzen.

Das Ziel des Workshops ist, Kooperationserfolge herauszustellen, die vielversprechendsten Lösungen zu identifizieren und verschiedene Visionen zu diskutieren, wie eine grüne Transformation auf gesellschaftlicher, staatlicher und globaler Ebene erfolgreich gefördert werden kann.

Der Workshop wird einflussreiche, internationale Teilnehmer aus Think Tanks, Politik, NGOs und Wirtschaft sowie aus den Sektor der Erneuerbaren Energien zusammenbringen. Es ist der erste in einer Reihe von interaktiven Forschungs- und Praktiker-Workshops des Centre of Global Cooperation.

Cooperation for a Green Transformation
Donnerstag, 28. Juni 2012, 9.30-17.30 Uhr
Grand City Hotel Duisburger Hof, Opernplatz 2, 47051 Duisburg
Der Workshop ist nicht öffentlich. Workshopsprache ist Englisch.
Anmeldung: bis zum 26. Juni 2012 bei Rakchanok Chatjuthamard
Pressekontakt: Rakchanok Chatjuthamard, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Käte Hamburger Kolleg „Centre for Global Cooperation Research“, chatjuthamard@gcr21.uni-due.de, Tel. 0203-2986-1115.

Beate Kostka | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-due.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Thermomanagement von Lithium-Ionen Batterien
15.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Seminar“ Steckverbinder im KFZ“ vom 05.-06.02.2020 in München
15.01.2020 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics