Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ankündigung: Seminar zur Reststoffverwertung am 13.11.2007 in Bremerhaven

29.10.2007
Neue Wege zur Gewinnung von Inhaltsstoffen

Seminar zur Reststoffverwertung in der Lebensmittelverarbeitung im November am ttz Bremerhaven

Reststoffe und Nebenprodukte fallen in der Lebensmittelproduktion in großen Mengen an. Sie werden oft als Tierfutter verwendet oder kostenpflichtig entsorgt. Doch viele dieser Reststoffe enthalten wertvolle Inhaltsstoffe, die zur Herstellung von hochwertigen Lebensmitteln und Kosmetika oder zur Energieerzeugung verwendet werden können. Das Seminar "Wertschöpfung aus Reststoffen der Lebensmittelverarbeitung" zeigt die Vorteile und Chancen einer nachhaltigen Reststoffverwertung.

Bremerhaven, Oktober 2007. Im Zentrum der Vorträge stehen die Gewinnung und Nutzung funktioneller Inhaltstoffe. "Die Vorträge sind auf relevante Belange der Praxis ausgerichtet. Neben der Vorstellung innovativer und schonender Verfahren zur Extraktion bioaktiver Substanzen, geht es vor allem um deren Einsatz in Lebensmitteln. Beispielhafte Ansätze für einen erfolgreichen Markteintritt runden die Ausführungen ab", erläutert Professor Klaus Lösche vom ttz Bremerhaven. Neben ihm und weiteren Wissenschaftler des ttz sind Referenten aus den Bereichen Lebensmittel- und Biotechnologie sowie Getränkeforschung und Agrarwissenschaften vertreten. Auch der Einsatz organischer Reststoffe bei der Biogaserzeugung sowie Fördermöglichkeiten für Forschungsprojekte werden thematisiert.

... mehr zu:
»Reststoffverwertung

Anstoß für das Seminar gibt das derzeit im ttz Bremerhaven bearbeitete EU-Projekt BIOACTIVE-NET (Assessment and dissemination of strategies for the extraction of bioactive compounds from tomato, olive and grape processing residues*). Im Mittelpunkt dieses zweijährigen Vorhabens steht die Reststoffverwertung bei der Weinherstellung oder etwa der Olivenölproduktion.

Das Seminar richtet sich an Vertreter aus der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie sowie an wissenschaftliche Mitarbeiter und Studierende. Die Tagung findet am 13. November 2007 im Comfort Hotel in Bremerhaven statt. Informationen und Anmeldung zum Seminar können bei Marie Bildstein, unter Telefon 0471 / 4832-144 oder mbildstein@ttz-bremerhaven.de erfolgen.

*Bewertung und Verbreitung von Verfahren zur Gewinnung von bioaktiven Substanzen aus den Rückständen der Tomaten-, Oliven- und Weinverarbeitung

Pressekontakt am ttz Bremerhaven:
Anke Janssen,
ttz Bremerhaven, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Tel.: 0471 / 4832-121/-124
FAX: 0471 / 4832-129
E-Mail: ajanssen@ttz-bremehaven.de

Anke Janssen | idw
Weitere Informationen:
http://www.ttz-bremerhaven.de
http://www.bioactive-net.com

Weitere Berichte zu: Reststoffverwertung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Workshop zum Sensordatenmanagement im September
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Brandschutz im Tanklager – Tagung in Essen
15.08.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics