Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Arbeitskreis Gefriertrocknung tourt durch die USA

17.03.2010
Wenn ein Seminar über Gefriertrocknung in der Praxis gefragt ist, füllt sich die Mailbox bei Dr. Henning Gieseler am Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie der Universität Erlangen-Nürnberg.
Mitte April 2010 bietet der Habilitand von Prof. Dr. Geoffrey Lee erstmals drei seiner Eintages-Seminare in den Vereinigten Staaten an. Innerhalb einer Woche wird er mit einer Doktorandin und zwei Doktoranden eine "Tournee" durch Princeton, Boston und San Francisco unternehmen.

Der Arbeitskreis von Dr. Gieseler beschäftigt sich mit der Gefriertrocknung von biopharmazeutischen Produkten. Medikamente wie Antibiotika und neuere, biotechnologisch hergestellte Arzneistoffe bleiben dadurch langfristig wirksam und verträglich. Vor der Einnahme lassen sie sich, wie beabsichtigt, schnell wieder in Wasser auflösen. Der Fachausdruck "Lyophilisation" für das Gefriertrocknen verweist darauf; lyophil bedeutet "leicht löslich".

Die Erlanger Wissenschaftler entwickeln unter anderem maßgeschneiderte Formulierungen für Peptide und Proteine, damit diese über einen längeren Lagerzeitraum haltbar gemacht werden können. Zudem liegt eine Kernexpertise der Gruppe in der Entwicklung und Optimierung von Gefriertrocknungszyklen, damit diese Arzneimittel schneller für Patienten verfügbar sind - bei gleichbleibend hoher Qualität des Produktes. Im abschließenden Schritt können solche Ergebnisse auch auf Pilot- und Produktionsanlagen übertragen werden. Seit 2004 hat das Team dazu ein Fachseminar für den deutschen Sprachraum im Angebot. "Die Resonanz darauf ist so massiv, dass wir bisher jedes Jahr ausgebucht waren und eine Warteliste geführt haben", berichtet Dr. Gieseler. "Zudem hat es ständig Anfragen gegeben, ob wir so etwas nicht in englischer Sprache halten könnten."

Die Überlegung schlug Wurzeln, und 2008 wuchs daraus der konkrete Plan einer "Roadshow": zwei bis vier Städte im Lauf einer Woche mit einem eintägigen Seminar in Englisch abzudecken, und zwar in Ländern mit hoher Nachfrage. Zunächst fiel die Wahl auf Indien. "Das Potential war und ist dort enorm", kommentiert Henning Gieseler. Der Erlanger Arbeitskreis absolvierte eine Tour durch Hyderabad, Mumbai, Delhi and Ahmedabad. Als Koordinator konnte der Teamleiter seinen industriellen Kooperationspartner SP Scientific gewinnen, ebenso wie für die bevorstehende Amerikareise. Da die derzeit sechsköpfige Pharmazeuten-Truppe es nicht schafft, vor allen Interessenten live aufzutreten, gibt es zusätzlich "Webinars" (http://;). Hier gilt für Cuba wie für Südamerika, China und jeden anderen Ort: "Freier Zugriff!"

Die Universität Erlangen-Nürnberg, gegründet 1743, ist mit 27.000 Studierenden, 550 Professorinnen und Professoren sowie 2000 wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die größte Universität in Nordbayern. Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen an den Schnittstellen von Naturwissenschaften, Technik und Medizin in engem Dialog mit Jura und Theologie sowie den Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Seit Mai 2008 trägt die Universität das Siegel "familiengerechte Hochschule".

Weitere Informationen für die Medien:

Dr. Henning Gieseler
Tel.: 09131/85-29556
lyo@pharmtech.uni-erlangen.de

Sandra Kurze | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-erlangen.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

11.12.2018 | Physik Astronomie

Besser Bohren – Neues Nanokomposit stabilisiert Bohrflüssigkeiten

11.12.2018 | Geowissenschaften

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics