Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Röntgen- und Neutronenstrahlen die Spinstruktur in Nanomagneten durchleuchten

01.06.2010
RUB-Forscher erhalten 1,7 Mio. Euro vom BMBF
Zwei neue Instrumente für die Grundlagenforschung

Super ADAM und VEKMAG helfen Physikern der Ruhr-Universität bei der Untersuchung nanomagnetischer Phänomene: Mit Neutronen und Synchrotron- bzw. Röntgenstrahlung gehen die Forscher den nanomagnetischen Eigenschaften auf den Grund. Für den Nachfolger von ADAM (Advanced Diffractometer for the Analysis of Materials), dessen Bau vor drei Jahren begonnen wurde, und für die Neuentwicklung der Messkammer VEKMAG am Berliner Synchrotron BESSY hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) jetzt eine Förderung von 1,7 Mio. Euro für drei Jahre bewilligt.

Super ADAM: Umschalten von magnetischen Nanoschichten ergründen

Die RUB-Forscher betreiben ADAM seit Ende der 90er Jahre an der stärksten Neutronenquelle der Welt, dem Institut Laue-Langevin in Grenoble (Frankreich). Forschergruppen aus der ganzen Welt reisen an, um mit diesem Neutronenreflektometer den Magnetismus auf der Nanoskala wie auch die Grenzflächen von festen und flüssigen Phasen aufzuklären. Nach über zehn Betriebsjahren wurde vor drei Jahres beschlossen, ADAM völlig neu zu bauen und noch leistungsfähiger zu machen. Das Resultat Super ADAM geht nach einer Reihe von erfolgreichen Tests nächsten Monat in den Nutzerbetrieb. Aufbau, Betrieb und Weiterentwicklung von Super ADAM betreiben die RUB-Forscher gemeinsam mit einer schwedischen Arbeitsgruppe aus Uppsala. „Die BMBF-Förderung erlaubt es uns, in eine völlig neue Richtung der Neutronenreflexion vorzustoßen“, freut sich der Bochumer Arbeitsgruppenleiter Prof. Dr. Hartmut Zabel. „Künftig werden wir auch dynamische Prozesse in Nanomagneten über einen weiten Frequenzbereich vom Kilo- bis in den oberen Megahertz hinein verfolgen. Das ist wichtig, um genaue Auskunft über die Struktur und die Geschwindigkeit von magnetischen Domänen bei der Ummagnetisierung von Nanostrukturen zu erhalten.“

VEKMAG: Einzelne Atome untersuchen

Anders als Super ADAM wird VEKMAG (Vektor-Magnet) am Berliner Synchrotron BESSY (jetzt Teil des Helmholtz Zentrums Berlin) mit Synchrotronstrahlung arbeiten. Dabei wird der niederenergetische und zirkular polarisierte Bereich von Röntgenstrahlung genutzt. „Im Unterschied zur Neutronenuntersuchung wird hier Wert auf das Verhalten einzelner Atome gelegt“, erklärt Prof. Zabel. „Während Neutronen z.B. Auskunft über den Magnetismus von ultradünnen Legierungsschichten liefern, können die Röntgenstrahlen in die einzelnen Atome eindringen und sie spektroskopisch anregen, so dass man die magnetischen Eigenschaften der Legierungselemente unterscheiden kann.“ VEKMAG ist ein Gemeinschaftsprojekt der RUB mit der FU Berlin und der Universität Regensburg. Alle drei Teams werden gemeinsam die neue Kammer bauen, die viel höhere Magnetfelder und tiefere Temperaturen erreichen wird als die Vorläuferin ALICE, die das Bochumer viele Jahre lang betrieben hat. Darüber hinaus werden die Proben unter ultrareinsten Vakuumbedingungen gemessen. „Die Vielfalt der Messmethoden, die sich mit der neuen Kammer sowohl für magnetische Strukturuntersuchungen wie auch für magnetische Spektroskopie und für zeitlich aufgelöste Experimente eröffnen wird, wird international einzigartig sein“, so Prof. Zabel.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Hartmut Zabel, Lehrstuhl für Experimentalphysik / Festkörperphysik der Ruhr-Universität Bochum, 44780 Bochum, NB 4 / 125, Tel. 0234/32-23649, Fax: 0234/32-14173, email hartmut.zabel@rub.de

Redaktion: Meike Drießen

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Unser Gehirn behält das Unerwartete im Blick
17.08.2018 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt
16.08.2018 | Universität Bern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics