Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

pro-physik.de populär unter Experten

05.12.2001


Neues Physik-Internet-Portal verzeichnet über 250.000 Zugriffe in zwei Monaten
Größter Online-Stellenmarkt für Physiker im deutschsprachigen Raum

... mehr zu:
»Physik


Seit knapp zwei Monaten ist das Physik-Portal der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) online und hat in dieser Zeit schon mehr als 250.000 Seitenaufrufe registriert - mit steigender Tendenz. "Wir sind von dieser großen Resonanz bereits zu Beginn unserer Arbeit sehr positiv überrascht" meint der zuständige Online-Redakteur Dr. Matthias Hahn, der selbst Physiker ist, "obwohl wir uns mittelfristig natürlich noch deutlich mehr vorgenommen haben.

Neu an pro-physik.de im Vergleich zu bestehenden Angeboten ist schon die Zusammenstellung der Betreiber: Die DPG als weltweit zweitgrößte Physikalische Gesellschaft kennt die Interessen und Wünsche der potentiellen Nutzer, zum Beispiel Wissenschaftler und Physik-Ingenieure. Wiley-VCH als international erfahrener Wissenschaftsverlag betreibt das Portal und stellt das Know-How und die Technik zur Verfügung, um Inhalte zu beschaffen und schnell weiterzuleiten. "Wichtig ist die professionelle Aufbereitung der Inhalte und die engen Kontakte zur Physik-"Community"" betont Matthias Hahn, "wobei wir auch von Wissenschaftsjournalisten unterstützt werden, die wichtige neue Forschungsergebnisse kompetent und nicht nur für den eingefleischten Experten nachvollziehbar aufbereiten".

In Zusammenarbeit mit der DPG-Mitgliederzeitschrift "Physikalische Blätter" entwickelt sich unter www.pro-physik.de der größte Online-Jobmarkt für Physiker im deutschsprachigen Raum. Von der Diplomarbeit bis zur Professur oder zum Abteilungsleiter in der Industrie ist hier alles zu finden - selbstverständlich mit der Möglichkeit, sich online zu bewerben. Eine wichtige Informationsquelle für Wissenschaftler ist der Veranstaltungskalender, der stets aktuell über Termine von nationalen und internationalen Tagungen, Vorträgen und anderer Veranstaltungen speziell für Physiker informiert.

"Unser Ziel ist es, mit pro-physik.de den Anlaufpunkt für Physiker zu schaffen" faßt Dr. Hahn die Strategie für das kommende Jahr zusammen. "Wir werden Experten und Forschern in der Physik einen Einstiegspunkt bieten, mit dem die vielen Einzelinitiativen, die derzeit bereits von engagierten Wissenschaftlern betrieben werden, zentral erschlossen werden können.

ots Originaltext: Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ansprechpartner:
Dr. Matthias Hahn, mhahn@wiley-vch.de Tel. 06201-606-418,

| ots
Weitere Informationen:
http://www.pro-physik.de/

Weitere Berichte zu: Physik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft
15.11.2018 | Max-Planck-Institut für Astronomie, Heidelberg

nachricht Die Umgebung macht das Molekül zum Schalter
14.11.2018 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Automatisierte Klebfilmablage und Stringerintegration für den Flugzeugbau

14.11.2018 | Materialwissenschaften

Wie Algen und Kohlefasern die Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre nachhaltig senken könnten

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Was das Meer zur Klimaregulierung beiträgt: Neue Erkenntnisse helfen bei der Berechnung

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics