Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wiederverwertbare Computer, 3D-Druck und intelligente Fahrzeuge

02.09.2014

Technologien der TU Berlin zur Internationalen Funkausstellung

Ein Forschungsschwerpunkt der TU Berlin und zwei TU-Gründerfirmen präsentieren sich vom 5. bis 10. September am Forschungsmarkt Berlin-Brandenburg auf der IFA 2014. Der Forschungsmarkt ist Teil des IFA TecWatch in Halle 11.1, Stand 2.

Iameco D4R Laptop – reparaturfreundlich und recyclinggerecht (TU Berlin)
Der D4R Laptop (D4R – Design for Recycling) wurde im europäischen Projekt ZeroWIN (Zero Waste in Industrial Networks) entwickelt. Die Förderung erfolgte im Rahmen des 7. Forschungsrahmenprogramms der EU unter Beteiligung von insgesamt 30 Partnern. An der Entwicklung des D4R Laptops war insbesondere der Forschungsschwerpunkt Technologien der Mikroperipherik der TU Berlin beteiligt: Ausgehend von einer umfassenden Analyse, welche Umweltprobleme bei der Entsorgung und durch mangelhafte Reparatureignung von Laptops verursacht werden, wurden Guidelines für ein recyclinggerechtes Design entwickelt, die dann von der irischen Firma MicroPro in der Prototypenentwicklung umgesetzt wurden. Weitere beteiligte Partner sind tricom aus Berlin, die die Reparaturfreundlichkeit eines Vorgängermodells beurteilt haben, die Universität Limerick, sowie der taiwanische Displayhersteller AU Optronics.
Kontakt: Gergana Dimitrova, TU Berlin, Forschungsschwerpunkt Technologien der Mikroperipherik, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin, Tel.: 030/46403156, E-Mail: gergana.dimitrova@izm.fraunhofer.de, Internet: http://iameco.com/d4r/overview

3D-Druck mit nur einem „Knopfdruck“ (3YOURMIND GmbH)
3YOURMIND ermöglicht einen einfachen und intuitiven Zugang zu professionellen 3D-Druckern mit nur einem „Knopfdruck“. Die größte Herausforderung im 3D-Druck ist gegenwärtig die Erstellung druckbarer Dateien. Daher betreibt die 3YOURMIND GmbH eine Software, die in CAD-Programme mittels Plug-in integriert wird und die Datenaufbereitung vornimmt. Entgegen derzeitiger Lösungen werden die nötigen 3D-Druck-Tools genau an der Stelle zur Verfügung gestellt, an der die Daten entstehen. Architekten und Ingenieure müssen weder externe Programme erwerben noch müssen sie sich in eine neue Arbeitsumgebung einarbeiten. Die Software ist kostenfrei. 3YOURMIND ist ein Spin-Off des 3D-Labors der TU Berlin, das seit zehn Jahren die 3D-Druck-Technologie erforscht und verschiedene industrielle 3D-Drucker betreibt.
Kontakt: Stefan Kühr, 3YOURMIND GmbH, Hardenbergstraße 38, 10623 Berlin, Tel.: 030/314-78721, E-Mail: kuehr@3yd.de, Internet: http://3yd.de

Smart Car Access – Carzapp macht Fahrzeuge intelligent (carzapp GmbH)
Mit der Hardwarelösung ZappKit und einer Software können Fahrzeuge nach den Bedürfnissen der Kunden verwaltet oder vermietet werden. Die Wagentür öffnet sich ohne persönliche Schlüsselübergabe zeitgemäß per Smartphone-App oder Zugangskarte. Wenn ein Fuhrpark optimiert werden oder die Fahrzeuge besser gegen Diebstahl geschützt werden sollen oder wenn nach einem Carsharing-Konzept für die Gemeinde gesucht wird: Carzapp bietet eine kostenoptimierte und einfach zugängliche Lösung.
Die Kombination aus ZappKit und Onlineplattform bildet dabei allgemeine Themen wie Fahrtenbuch und Schlüsselverwaltung bis hin zu Spezialservices wie Paketzustellung in Fahrzeuge mit einem Produkt ab.
Kontakt: Christina Harms, Carzapp GmbH, Wittelsbacherstraße 8, 10707 Berlin, Tel.: 030/27 00 08 100, E-Mail: kontakt@carzapp.net, Internet: www.carzapp.net
 
Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Dr. Thorsten Knoll, TUBS GmbH / TU Berlin ScienceMarketing, Tel.: 030/44 72 02 55, E-Mail: knoll@tubs.de

Stefanie Terp | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics