Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TÜV Rheinland auf der eCarTec 2010: Elektromobilität braucht Verlässlichkeit

25.08.2010
Neue Messe München vom 19. bis 21. Oktober / Elektrische Mobilität: Verfügbarkeit und Verlässlichkeit bringen breite Akzeptanz

TÜV Rheinland präsentiert auf der Fachmesse eCarTec in München im Oktober 2010 das gesamte Spektrum seiner Serviceleistungen für die Entwicklung zukunftsfähiger Elektromobilität.

Der Anspruch: Elektrofahrzeuge müssen genauso sicher sein wie konventionelle Fahrzeuge. Dabei konzentriert sich der weltweit tätige unabhängige Prüfdienstleister nicht nur auf die Technik und nicht nur auf Automobilität: "Sicherheit umfasst viel mehr als technische Fragen.

Sie muss immer den Faktor Mensch berücksichtigen. Sicherheit bedeutet für uns Nutzer Verfügbarkeit und Verlässlichkeit. Dann findet Elektromobilität künftig breite Akzeptanz", so Dr. Thomas Aubel, der als Executive Vice President Mobility von TÜV Rheinland die globalen Aktivitäten rund um Elektromobilität verantwortet. Nach Ansicht von Aubel gelte dies im Übrigen für alle Fahrzeugarten vom Zweirad über den Pkw bis zu Nutzfahrzeugen sowie für den Schiffsverkehr - und somit ebenso für den Individualverkehr wie im öffentlichen Verkehr und in der gesamten Logistikbranche.

TÜV Rheinland bietet und entwickelt Dienstleistungen entlang der ganzen Wertschöpfungskette, die mit nachhaltigen Konzepten für Elektromobilität in Verbindung steht. Dazu zählen die Stromerzeugung selbst, Infrastruktur und Ladesysteme, die Speicherung in Batterien sowie der Fahrbetrieb mit allen Aspekten bis hin zu sicheren Abrechnungssystemen und Fragen des Recyclings. Entsprechend breit ist das knapp 50-köpfige Kernteam für Elektromobilität bei TÜV Rheinland mit Fachleuten vor allem aus China, Deutschland, Japan, den Niederlanden und den USA aufgestellt. Dazu zählen Spezialisten für Anlagensicherheit ebenso wie für Fahrzeugtests und -homologation, für Ausbildung und Personalqualifizierung ebenso wie für Zellen- und Batterieprüfung oder IT-Sicherheit.

Unter anderem führt TÜV Rheinland derzeit verschiedene Langzeittests mit Nutzfahrzeugen durch, baut in Asien und Europa Prüfkapazitäten für Zellen und (Lithium-Ionen-)Batterien aus und ist an der Entwicklung von Sicherheitsstandards für die elektromobile Infrastruktur beteiligt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Ausbildung und Personalqualifizierung. Das umfasst verschiedene speziell entwickelte Trainingsprogramme für den gefahrlosen Umgang mit der Starkstromtechnik - etwa für Kfz-Fachkräfte, Servicebetriebe sowie künftig auch für Unfallhelfer und Feuerwehren. "Wir werden auf der eCarTec mit Experten aus allen Bereichen vertreten sein. Einerseits wollen wir gemeinsam mit Kunden und Partnern die konkreten Perspektiven von Elektromobilität diskutieren und gestalten.

Andererseits werden wir Einblick in unsere Dienstleistungen und den Stand verschiedener Projekte geben können", so Dr. Thomas Aubel.

ePowered by Passion: TÜV Rheinland auf der eCarTec 2010 19. bis 21. Oktober 2010, Neue Messe München, Halle 5, Stand 320.

Wolfgang Partz | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.tuv.com/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Innovative Infrarot-Wärme reduziert Energieverbrauch bei der Herstellung von Lebensmittelkartons
12.12.2018 | Heraeus Noblelight GmbH

nachricht Neue Konzepte für das Leben in der grünen Stadt
05.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

Show Time für digitale Medizin-Innovationen

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Krankheiten entstehen, wenn das Netzwerk von regulatorischen Autoantikörpern aus der Balance gerät

14.12.2018 | Medizin Gesundheit

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Cohesin treibt die Alterung von Blutstammzellen voran

14.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics