Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Thüringer Audioexperten präsentieren sich auf Prolight + Sound und Musikmesse

04.04.2011
Vom 6. bis 9. April präsentiert das Fraunhofer IDMT in Frankfurt ein Soundsystem zur richtungsgenauen Beschallung, flache Lautsprecher mit hervorragendem Klang und eine Lernsoftware für Musikinstrumente.

Hören, wo’s passiert – unter diesem Motto sorgt der Richtungsmischer des Fraunhofer IDMT bereits seit mehreren Jahren für beeindruckende akustische Effekte auf den Festspiel-Bühnen in Bregenz und Mörbisch.

Mit dem am Fraunhofer IDMT entwickelten Richtungsmischer nimmt das Publikum sowohl Sänger als auch Orchester stets aus der richtigen Perspektive wahr und kann auch den Bewegungen auf der Bühne akustisch folgen. Auf der diesjährigen Prolight + Sound präsentiert sich der bewährte Fraunhofer-Richtungsmischer nicht nur in einer neuen kompakten Version, sondern auch mit einem neuen Namen – SpatialSound Stage. Die kompakte Version wurde speziell für übersichtliche Bühneninszenierungen mit wenigen Akteuren entwickelt und eignet sich ideal für das parallele Arbeiten mit Sound und Richtung. Damit bietet auch das SpatialSound Compact höchste Klangqualität für richtungsgenaue Beschallung und Szenen.

Der preisgekrönte Fraunhofer-Flachlautsprecher zeichnet sich durch eine besonders flache Bauweise von 2,4 Zentimetern und eine überzeugende Klangqualität aus. Bisher existierende Flachlautsprecher benötigen einen bestimmten Abstand zur Wand, um gut klingen zu können. Der eigentliche Vorteil von Flachlautsprechern – nämlich sie platzsparend an der Wand aufzuhängen – wird somit nicht genutzt. Die Flachlautsprecher des Ilmenauer Forschungsinstituts entfalten auch dann ihre Klangqualität, wenn sie direkt an der Wand montiert sind oder in ein Möbelstück integriert werden. Auf der Prolight & Sound zeigen die Akustik-Experten erstmals eine aktive Plug & Play-Variante des Lautsprecher-Systems. Die erforderliche Elektronik ist in Form eines DSPs und eines zweikanaligen Klasse-D-Verstärkers direkt im Gehäuse integriert.

Mit der Software Songs2See präsentiert sich das Fraunhofer IDMT in diesem Jahr auch auf der Musikmesse, die parallel zur Prolight + Sound in Frankfurt stattfindet. Im digitalen Zeitalter lernen Kinder die Welt der Töne und Rhythmen oft nicht mehr über ein Musikinstrument kennen, sondern über den Computer – auf Spielkonsolen laufen Programme wie Singstar, Guitar Hero oder Rock Band. Mit Songs2See wird das Lernen echter Instrumente jetzt so einfach und unterhaltsam wie ein Videospiel. Musiziert wird aber nicht mit einem Game-Controller in Keyboard- oder Gitarrenform sondern mit echten Instrumenten. Das motiviert und schult sowohl das musikalische Wissen als auch die motorischen Fähigkeiten. Der Clou: Lieblingslieder sind mit wenigen Mausklicks in Übungsstücke umgewandelt und lassen sich als individuelle Übungsmappe zusammenstellen. Derzeit befindet sich Songs2See noch in der Entwicklung und ist voraussichtlich Ende 2011 als Produkt erhältlich. Weitere Informationen und eine aktuelle Demoversion finden Sie unter www.idmt.fraunhofer.de/songs2see.

Besuchen Sie uns auf der Prolight + Sound in Halle 8.0/Stand H20 und auf der Musikmesse in Halle 5.1/Stand C55.

Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau (Thüringen) betreibt angewandte Forschung im Bereich digitaler audio-visueller Anwendungen.

Entwickelt werden neben Lösungen zur virtuellen Akustik für Heim- und Profianwender (z.B. die IOSONO® Wellenfeldsynthese-Technologie) auch Softwaretechnologien zur Analyse und Charakterisierung von multimedialen Inhalten sowie audio-visuelle Anwendungen für die Medizintechnik. Des Weiteren gehören die Konzeption interaktiver Anwendungsszenarien für Entertainment und Wissensmanagement und der Entwurf von Architekturen für den digitalen Online-Vertrieb zum Forschungs-Portfolio.

In Kooperation mit seinen Partnern und Kunden aus Wirtschaft, Kultur und Bildung setzt das Ilmenauer Institut zukunftsorientierte wissenschaftliche Erkenntnisse in alltagstaugliche Komplettlösungen und Prototypen um, die auf spezifische Problemstellungen der Nutzer und die Anforderungen des Marktes zugeschnitten sind.

Seit 2008 hat das Fraunhofer IDMT zwei Außenstellen. Die Abteilung Kindermedien mit Sitz in Erfurt arbeitet an der Entwicklung innovativer computergestützter Programm- und Edutainmentformate für Kinder und Jugendliche. Die neue Projektgruppe Hör-, Sprach- und Audiotechnologie mit Sitz in Oldenburg forscht an Themen der Audio-Systemtechnik für die Bereiche Gesundheit, Verkehr, Multimedia und Telekommunikation.

Stefanie Theiß | idw
Weitere Informationen:
http://www.idmt.fhg.de/de/projekte_themen/trisound_stage.htm
http://www.idmt.fhg.de/de/projekte_themen/flachlautsprecher.htm
http://www.idmt.fhg.de/de/projekte_themen/songs2see.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics