Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Semantische Technologie zieht in viele IT-Anwendungen ein

29.09.2008
Über 210 Besucher aus 24 Ländern sind die Erfolgsbilanz der heurigen European Semantic Technology Conference (ESTC2008) in Wien.

John Davies (British Telecom) lozierte die ersten Anwender in den Lebenswissenschaften, in der Telekommunikations-Branche und im Finanzsektor. Ivan Herman vom World Wide Web Consortium (W3C) nannte die Medikamentenforschung, das Gesundheitswesen und den Verteidigungsbereich als jene Gebiete, in denen sich semantische Anwendungen als besonders wertvoll erwiesen. Die Konferenz bewies, dass es bereits ganz viele andere alltäglichere Anwendungsbereiche für die semantische Technologie gibt.

Präsentationen und Demonstrationen reichten von kleinen Widgets, die leicht in die Webseite zu integrieren sind, um Redaktionssysteme mit inhaltlich relevanten Zusatzinformationen zu bereichern (Ontos, CH), über Business (und auch Marketing- und Werbung-) Intelligence-Produkte, die verschiedenste Anfragen analysieren und richtige Informationen zu richtigen Personen verteilen (Expert Systems, IT; iSOCO ES), bis hin zu Patent- und IP-Rechte-Suche (matrixware), Human Ressource Management Tools (Innoraise, DE; D.O.O.M, IT), Servern, die das ganze Web interpretieren können (iQser, CH) sowie Web-Service-Suche und Orchestrierung (Seekda, AT). Viele europäische Unternehmen präsentierten ihre Lösungen zusätzlich zu den internationalen IT-Riesen wie SAP, British Telecom, Yahoo, Reuters etc. Ebenfalls wurden zahlreiche Tools für die Implementierung von semantischen Technologien in die vorhandenen IT-Strukturen dargestellt (Ontotext, BG u.a.).

Auch im zweiten Jahr der European Semantic Technology Conference wurden gemeinsam mit AWS die Business Contest Winner gekürt. Der erste Platz ging an das Projekt des DERI Institutes "Sindice", mit dem verschiedene vorhandene Web-Quellen angezapft werden können, um eigene Services anzubieten. Auf den weiteren Plätzen folgten zwei verschiedene Ansätze und Tools zum Thema Human Ressource Management. Den zweiten Platz gewann das italienische Spin-off mit dem Projekt i.m.p.a.c.t der dritte Platz ging an.

Der Veranstalter Semantic Technology Institutes International (STI International) eröffnete gleichzeitig zwei neue Außenstellen in Berlin (Leitung Robert Tolksdorf) und in Karlsruhe (Leitung Rudi Studer) mit dem Ziel, vermehrt Aktivitäten im Trainingsbereich auszuführen. In Österreich ist Elena Simperl für das Bildungsprogramm des STI International zuständig. Die zertifizierten Lehrgänge sind im Jahr 2009 zu erwarten.

Veranstalter:
STI International ist die Dreh- und Koordinationsscheibe zwischen internationalen Forschungsinstituten und Industrievertretern. Das Ziel ist eine zügige und gewinnbringende Etablierung der semantischen Technologie in allen IKT-Anwendungen. Die Community der STI International zählt bereits über 1000 internationale Experten, und über 30 Mitglieder aus Forschung und Wirtschaft.

Lejla Ibralic Halilovic | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://sindice.com
http://www.doom-srl.it
http://www.innoraise.com

Weitere Berichte zu: Business Vision IT-Anwendungen STI Semantic Semantisch Telecom

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Konzepte für das Leben in der grünen Stadt
05.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Ideal von oben kühlen - Rittal Blue e+ Kühlgeräte für den Dachaufbau
29.11.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

11.12.2018 | Physik Astronomie

Besser Bohren – Neues Nanokomposit stabilisiert Bohrflüssigkeiten

11.12.2018 | Geowissenschaften

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics