Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PCS Videoüberwachung nutzt neue SeeTec-Version und die ONVIF-Schnittstelle

20.09.2012
Die PCS Videoüberwachung unterstützt die neue Version der Videomanagement-Software SeeTec mit den neuesten Convision Megapixel-Kameras und den Video-Encodern der CC-8000-Serie.
Damit können anspruchsvolle Zutrittskontrollprojekte noch besser mit Videoüberwachung ergänzt werden. Zusätzlich verfügen die Kameras der CC-8000 Familie über eine ONVIF-Schnittstelle, über die die Kameras auch in gemischten Videoinstallationen optimal administriert werden können. Vorgestellt wird die PCS Videoüberwachung auf der security Essen in Halle 3, Stand 610.

Convision-Kameras nutzen Bewegungserkennung für Alarmaufzeichnung

Um Convision-Kameras intelligent im Zusammenspiel mit Zutrittskontrolle einzusetzen, bietet sich die Nutzung der marktführenden Videoüberwachungssoftware SeeTec an. So kann die Bewegungserkennung der Kameras genutzt werden, um bestimmte Unternehmensbereiche zu überwachen. Registriert eine Convision-Kamera eine unerwartete Bewegung und übergibt diese Meldung an SeeTec, löst die Software Alarm aus und beginnt mit der Aufzeichnung der Alarmsequenz. Ab Anfang November wird die neueste SeeTecVersion zur Verfügung stehen, in die die Convision Kameras und Video-Encoder der CC-8000-Serie voll integriert sind. Damit kann die wesentliche Konfiguration der Kameras komplett über die Software erfolgen, was zur deutlichen Vereinfachung der Administration des Videogesamtsystems führt.

INTUS Zutrittskontrolle initiiert SeeTec-Videoaufzeichnung

Die Videoüberwachung kann auch direkt mit der Zutrittskontrolle kombiniert werden. So können Signale, die über die digitalen Ein- und Ausgänge der Zutrittskontrollmanager (Controller) gesendet werden, von SeeTec ausgewertet werden. Meldet ein Controller einen Alarmzustand und übergibt diesen Status an SeeTec, wird in der Videoüberwachungssoftware eine Alarmaufzeichnung gestartet.

Diese zeitliche begrenzte „Aufzeichnung nur im Notfall“ spart Speicherkapazität und begrenzt die Datenflut auf aussagekräftige Bildinhalte. Alternativ können Videosequenzen direkt in der Zutrittskontrollsoftware, zum Beispiel in DEXICON, bei der entsprechenden Alarmmeldung abgelegt werden.

Die Zutrittskontrollsoftware ruft die Videosequenzen aus der SeeTec Datenbank ab und speichert diese in der eigenen Datenbank. Der Sachbearbeiter hat in diesem Fall nicht nur die Alarmmeldung, sondern auch gleichzeitig die Alarmbilder in der einheitlichen SeeTec-Oberfläche vorliegen.

Mobile Überwachung mit dem SeeTec MobileClient

Die Videoüberwachung kann auch mobil über iPhone, iPad oder Android-Geräte erfolgen. An den mobilen Geräten können sowohl aktuelle Alarme verbunden mit Alarmbildern angezeigt als auch Software-Buttons zur Bedienung angezeigt werden. Hierüber können ausgelöste Alarme eingesehen und bearbeitet werden oder beispielsweise angeschlossene Schrankensysteme bedient werden.

CONVISION Kamerafamilie CC-8000 unterstützt ONVIF

Die neue Firmware der Kamerafamilie Convision CC-8000 nutzt jetzt das Notification Streaming für die Bewegungserkennung und für digitale Eingänge. Weiterhin verfügen die Kameras mit der neuen Firmware über eine verbesserte ONVIF-Kompatibilität. Erkennt die Kamera eine Bewegung oder wird der digitale Eingang aktiviert, meldet sie dies an die übergeordnete ONVIF-kompatible Überwachungssoftware wie SeeTec. Die Software setzt anschließend diese Meldungen in entsprechende vorprogrammierte Aktionen um. Damit sind die Convision-Kameras leichter administrier- und schneller konfigurierbar.

Auf der security in Essen präsentiert Convision Systems auf dem PCS und Partner-Stand in Halle 3, 610 die neuen Megapixel-Kameras und die Encoder der CC-8000-Serie sowie die SeeTec Videoüberwachungssoftware in Verbindung mit der Zutrittskontrolle DEXICON.

Weitere Informationen:
PCS Systemtechnik GmbH
Ute Hajek
Pfälzer-Wald-Str. 36
D - 81539 München
Tel.: +49 (0)89/68004-253
Fax: +49 (0)89/68004-520
uhajek@pcs.com
www.pcs.com


PCS Systemtechnik GmbH ist einer der führenden deutschen Hersteller von Hard- und Software für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Videoüberwachung und Betriebsdatenerfassung. PCS realisiert mit den Produktfamilien INTUS, DEXICON und CONVISION professionelle Lösungen aus den Bereichen der Sicherheitstechnik, Zeitwirtschaft und Betriebsdatenerfassung. PCS vermarktet seine Produkte über rund 100 Software- und Systemhaus-Partner, die PCS-Produkte in ihre Applikationen integrieren. Das Resultat sind moderne und zukunftsorientierte Gesamtlösungen, maßgeschneidert für jede Branche und Firmengröße. Kunden aus dem Bereich Industrie, Banken, Versicherungen, Handel, Dienstleistung und Öffentliche Auftraggeber schätzen dabei die Softwareunabhängigkeit der PCS-Datenerfassung.

Heute sind über 175.000 installierte INTUS Datenterminals in Europa mit den Standardlösungen von PCS und PCS Softwarehaus-Partnern im Einsatz. Innovation, Design und Zuverlässigkeit in der Praxis zeichnen die Produkte von PCS aus.

Ute Hajek | PCS Systemtechnik GmbH
Weitere Informationen:
http://www.pcs.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer: What’s next?
16.07.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht GFOS auf der Zukunft Personal Europe: Workforce Management weitergedacht
16.07.2019 | GFOS mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: "Qutrit": Komplexe Quantenteleportation erstmals gelungen

Wissenschaftlern der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Universität Wien ist es gemeinsam mit chinesischen Forschern erstmals gelungen, dreidimensionale Quantenzustände zu übertragen. Höherdimensionale Teleportation könnte eine wichtige Rolle in künftigen Quantencomputern spielen.

Was bislang nur eine theoretische Möglichkeit war, haben Forscher der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und der Universität Wien nun erstmals...

Im Focus: Laser für durchdringende Wellen: Forscherteam entwickelt neues Prinzip zur Erzeugung von Terahertz-Strahlung

Der „Landau-Niveau-Laser“ ist ein spannendes Konzept für eine ungewöhnliche Strahlungsquelle. Er hat das Zeug, höchst effizient sogenannte Terahertz-Wellen zu erzeugen, die sich zum Durchleuchten von Materialen und für die künftige Datenübertragung nutzen ließen. Bislang jedoch scheiterten nahezu alle Versuche, einen solchen Laser in die Tat umzusetzen. Auf dem Weg dorthin ist einem internationalen Forscherteam nun ein wichtiger Schritt gelungen: Im Fachmagazin Nature Photonics stellen sie ein Material vor, das Terahertz-Wellen durch das simple Anlegen eines elektrischen Stroms erzeugt. Physiker des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) waren maßgeblich an den Arbeiten beteiligt.

Ebenso wie Licht zählen Terahertz-Wellen zur elektromagnetischen Strahlung. Ihre Frequenzen liegen zwischen denen von Mikrowellen und Infrarotstrahlung. Sowohl...

Im Focus: A miniature stretchable pump for the next generation of soft robots

Soft robots have a distinct advantage over their rigid forebears: they can adapt to complex environments, handle fragile objects and interact safely with humans. Made from silicone, rubber or other stretchable polymers, they are ideal for use in rehabilitation exoskeletons and robotic clothing. Soft bio-inspired robots could one day be deployed to explore remote or dangerous environments.

Most soft robots are actuated by rigid, noisy pumps that push fluids into the machines' moving parts. Because they are connected to these bulky pumps by tubes,...

Im Focus: Crispr-Methode revolutioniert

Forschende der ETH Zürich entwickelten die bekannte Crispr/Cas-Methode weiter. Es ist nun erstmals möglich, Dutzende, wenn nicht Hunderte von Genen in einer Zelle gleichzeitig zu verändern.

Crispr/Cas ist in aller Munde. Mit dieser biotechnologischen Methode lassen sich in Zellen verhältnismässig einfach und schnell einzelne Gene präzise...

Im Focus: Wie schwingen Atome in Graphen-Nanostrukturen?

Innovative neue Technik verschiebt die Grenzen der Nanospektrometrie für Materialdesign

Um das Verhalten von modernen Materialien wie Graphen zu verstehen und für Bauelemente der Nano-, Opto- und Quantentechnologie zu optimieren, ist es...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Gedanken rasen zum Erfolg: CYBATHLON BCI Series 2019

16.08.2019 | Veranstaltungen

Impfen – Kleiner Piks mit großer Wirkung

15.08.2019 | Veranstaltungen

Internationale Tagung zur Katalyseforschung in Aachen

14.08.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie synthetische Zellen schädliche Bakterien bekämpfen

19.08.2019 | Biowissenschaften Chemie

Neuartiger Ventiltrieb spart 20% Treibstoff

19.08.2019 | Energie und Elektrotechnik

Deutschlandweit einziges Chinatron an der Uni Ulm: Wegbereiter des bionischen Baumstamms

19.08.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics