Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Schaltschrank-Plattform für die Energiewelt

24.05.2018

Rittal auf der „The smarter E“ in München

vom 20. bis 22. Juni 2018

Halle B3, Stand 340

  • Rittal präsentiert unter demMotto „Perfektion mit System“ auf der Energiefachmesse „The smarter E“ vom 20.-22. Juni in München sein neues Großschranksystem VX25.

Photovoltaik: Mit seinem Outdoor-Gehäusesystem stellt Rittal zwei Varianten für den Einbau von Zentralwechselrichtern vor: eine Variante für extreme und eine Variante für gemäßigte Umgebungsbedingungen.

Quelle Rittal GmbH & Co. KG


Energy Storage: Das Lösungsspektrum von Rittal reicht vom einzelnen Schranksystem bis zur kompletten Containerlösung.

Quelle Rittal GmbH & Co. KG

  • Die Neuentwicklung vereinfacht die sichere Integration von Steuerungs- und Leistungselektronik für den Aufbau von Umrichtersystemen in der Photovoltaik, Energiespeicherlösungen und E-Mobility-Infrastrukturen.
  • Die sichere Erzeugung, Einspeisung, Verteilung und Speicherung von Energie sowie die smarte Vernetzung sind Schlüssel für die neue Energiewelt mit sektorenübergreifenden Energielösungen.

 Als Highlight seines Messeauftritts auf der „The smarter E“ präsentiert Rittal das neuentwickelte VX25 Großschranksystem. Es ist das erste Schaltschranksystem, welches vollständig entlang den Anforderungen nach erhöhter Produktivität im Steuerungs- und Schaltanlagenbau und denen von Industrie 4.0-Wertschöpfungs­ketten entwickelt wurde. Mit dem Slogan „Perfektion mit System.“ verspricht Rittal einen deutlichen Innovationssprung, der durch breites Erfahrungswissen und intensiven Kundendialog möglich war. Der VX25 bietet maximale Datenqualität und Durchgängigkeit der Daten, reduzierte Komplexität sowie Zeitersparnis und Sicherheit in der Montage. Über 25 angemeldete Schutzrechte belegen den hohen Innovationsgrad.

Dass sich Produkte von Rittal bei sektorenübergreifenden Energietechnologien einsetzen lassen, zeigt das Unternehmen auf der Messe durch praxisnahe Anwendungslösungen für Photovoltaik (PV), Energiespeicherung und bei E-Mobility-Infrastrukturen.

Photovoltaik: Outdoor-Gehäuse für Extrem-Einsätze

Photovoltaikanlagen sind naturgemäß im Freien installiert. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an die installierten Komponenten – dazu zählen auch Outdoor-Gehäuse. Gefragt sind weltweit verfügbare Lösungen mit internationalen Approbationen wie UL, hohen Schutzeigenschaften gegenüber unterschiedlichsten Umgebungsbedingungen und maximalen Möglichkeiten für einen einfachen und schnellen Innenausbau. Mit seinem Outdoor-Gehäusesystem stellt Rittal zwei Varianten für den Einbau von Zentralwechselrichtern vor: eine Variante für extreme Umgebungsbedingungen (Edelstahl, Aluminium, doppelwandig, Korrosivitätskategorie C4-H/C5-M nach DIN EN ISO 12944) und eine Variante für gemäßigte Umgebungsbedingungen (Stahlblech, einwandig, Korrosivitätskategorie C3).

Im Weiteren stellt Rittal PK Kleingehäuse aus Polycarbonat und KS Kompaktgehäuse aus Kunststoff vor. Diese lassen sich in der Photovoltaik ebenso als robuste Outdoor-Gehäuse zum Schutz von Steuerungen für Solar-Nachführungssystemen und als Verteilgehäuse von Stromkabeln aus dem PV-Modul ideal einsetzen.

Mit einem neuen IoT Interface schafft Rittal zudem die Grundlage für eine optimale Integration von Kühlgeräten und Chillern der Serie Blue e+ in Industrie-4.0-Anwen­dungen. Somit ist eine durchgängige Kommunikation vom Sensor bis in die Cloud sowie die Anbindung an übergeordnete Monitoring- oder Energiemanagement-Systeme möglich. Damit ist der Weg frei zu neuen Anwendungen und smarten Serviceleistungen (Smart Maintenance). So lassen sich beispielsweise Wartung und Service der Klimatisierungslösungen optimieren und so die Betriebskosten senken.

Energy Storage: Infrastruktur bis zum Container

Auch Infrastrukturlösungen für Energiespeichersysteme lassen sich mit Komponenten von Rittal aufbauen. Das Spektrum aus standardisierten, aufeinander abgestimmten und weltweit verfügbaren, approbierten Komponenten reicht vom einzelnen Schranksystem bis zur kompletten Containerlösung. Systemintegratoren und Anlagenbauer erhalten damit Lösungen zu Mechanik, Stromverteilung und Klimatisierung aus einer Hand und müssen nur noch ihre Batteriemodule integrieren.

Zum Nachweis seiner Lösungskompetenz für den wachsenden Energy Storage Markt stellt Rittal einen Batterieschrank von Tesvolt vor. Dieser basiert auf einem voll Outdoor-fähigen Gehäuse für extreme Umgebungen inklusive Outdoor-Wärmetauscher. Mögliche Anwendungsbereiche sind die Sicherstellung von Puffer-Funktionen bei Lade-Infrastrukturen für E-Mobility. Bei zwei weiteren Lösungen zeigt Rittal wie sich Batteriespeicherschränke auf Basis VX25 sowohl mit Schwerlastböden (Kundenanwendung Commeo) als auch mit 19“-Systemen ausbauen lassen.

E-Mobility: Sichere Gehäuse für Ladesäulen

Und schließlich präsentiert Rittal seine Kompetenz als Systempartner für Gehäuselösungen von E-Mobility-Infrastrukturen. Vorgestellt wird ein Gehäuse-Konzept für E-Mobility-Ladesäulen. Die Systemtechnik von Rittal gewährleistet hierbei maximale Sicherheit für die Elektronik, Schutz vor Vandalismus und ist dabei voll Outdoor-tauglich.

Über Rittal

Rittal mit Sitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service. Systemlösungen von Rittal sind in über 90 Prozent aller Branchen weltweit zu finden, etwa im Maschinen- und Anlagenbau, der Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie in der IT- und Telekommunikationsbranche.

Zum breiten Leistungsspektrum des Weltmarktführers gehören konfigurierbare Schaltschränke, deren Daten im gesamten Produktionsprozess durchgängig verfügbar sind. Intelligente Rittal Kühllösungen mit bis zu 75 Prozent geringerem Energie- und CO2-Verbrauch können mit der Produktionslandschaft kommunizieren und ermöglichen vorausschauende Wartungs- und Servicekonzepte. Innovative IT-Lösungen vom IT-Rack über das modulare Rechenzentrum bis hin zu Edge und Hyperscale Computing Lösungen gehören zum Portfolio.

Die führenden Softwareanbieter Eplan und Cideon ergänzen die Wertschöpfungskette durch disziplinübergreifende Engineering-Lösungen, Rittal Automation Systems durch Automatisierungslösungen für den Schaltanlagenbau. Rittal liefert in Deutschland binnen 24 Stunden zum Bedarfstermin – punktgenau, flexibel und effizient.

Rittal wurde im Jahr 1961 gegründet und ist das größte Unternehmen der inhabergeführten Friedhelm Loh Group. Die Friedhelm Loh Group ist mit 18 Produktionsstätten und 80 Tochtergesellschaften international erfolgreich. Die Unternehmensgruppe beschäftigt 11.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro. Zum zehnten Mal in Folge wurde das Familienunternehmen 2018 als Top Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer bundesweiten Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test fest, dass die Friedhelm Loh Group 2018 bereits zum dritten Mal in Folge zu den bundesweit besten Ausbildungsbetrieben gehört.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rittal.de  und www.friedhelm-loh-group.com

Unternehmenskommunikation

Regina Wiechens-Schwake
Tel.: 02772/505-2527
E-Mail: wiechens-schwake.r@rittal.de

Hans-Robert Koch
Tel.: 02772/505-2693
E-Mail: koch.hr@rittal.de

Christian Abels
Tel.: 02772/505-1328
E-Mail: abels.c@rittal.de

Rittal GmbH & Co. KG
Auf dem Stützelberg
35745 Herborn

www.rittal.de  

Hans-Robert Koch | Rittal GmbH & Co. KG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Schaltschrank-Plattform für die Automobilindustrie
16.08.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Überraschend einfache Lösung von Heraeus für schwer zugängliche Stellen durch Infrarot-Wärme auf den Punkt
31.07.2018 | Heraeus Noblelight GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn

16.08.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics