Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobilität auch in diesem Jahr Trendthema auf den Herbstmessen

30.10.2012
Essener Softwarehaus punktet mit Mobile-Lösung
Auf den beiden Herbstmessen der GFOS mbH in Köln und Stuttgart standen auch in diesem Jahr die Themen Mobilität und Flexibilität hoch im Kurs.

Auf der Zukunft Personal in Köln interessierten sich die Personalverantwortlichen der Unternehmen vor allem für ortsunabhängiges und flexibles Arbeitszeitmanagement: Das Modul Mobile ermöglicht Mitarbeitern, Zeit- und Projektzeitbuchungen, Kosten-stellenzuordnungen sowie die Beantragung von Urlaub direkt über das Smartphone, iPhone, Blackberry oder den Tablet-PC vorzunehmen. Auch Auswertungen über aktuelle Saldenstände können jederzeit über das mobile Device abgerufen werden.


Darüber hinaus können auf einem Tablet-PC / iPad komplette Dienstpläne erstellt und abgebildet werden. Dem einzelnen Mitarbeiter kann bei Nutzung des Web-Apps Mobile die Dienstplaneinteilung zur Verfügung gestellt werden, so dass diesem direkt ersichtlich wird, wann und wo er an welchen Tagen eingeplant ist. „Dies schafft Transparenz und fördert ganz klar die Motivation der Mitarbeiter“, ist sich Gunda Cassens-Röhrig, Bereichsleiterin Zeitmanagement im Hause der GFOS mbH sicher.

Für die Führungskräfte sind die An- und Abwesenheiten ihrer Mitarbeiter stets einsehbar. Urlaubsanträge können problemlos, vielleicht noch kurz vor dem nächsten Geschäftstermin, genehmigt werden.

In Stuttgart, auf der IT & Business, interessierten sich Produktions- und Betriebsleiter für die MES Mobile-Lösung der GFOS: Denn im Fertigungsumfeld fallen sehr große Datenmengen an, die von einem MES ständig online verarbeitet werden, um Rückmeldungen an ERP Systeme wie z. B. SAP zu liefern oder die Daten für Leistungsanalysen nutzbar zu machen. Anhand aktueller und exakter Daten führt das MES die Fertigungsaktivitäten aus, initiiert, antwortet und berichtet über Aktivitäten aus der Produktion. Dabei wird der mobile Einsatz von ME-Systemen im Fertigungsumfeld immer wichtiger.

Einsatzmöglichkeiten der mobilen MES-Lösung der GFOS mbH sind u.a.:
- Produktionskennzahlen als mobiles Dashboard
- Mobile Detailauswertungen mit Fehleranalysemöglichkeiten
- Alarmmanagement als mobiler Workflow
- Mobiler Workflow auch zur Personaleinsatzplanung
- Mobile Datenerfassung
- Kopplung des MES mit externen Apps


„Insbesondere die Management-Ebene möchte ortsunabhängig uneingeschränkten Zugriff auf den aktuellen Zustand in der Produktion, um jederzeit bei Bedarf eingrei-fen bzw. Auskunft geben zu können“, betont Stefan Schumacher, Bereichsleiter MES im Hause der GFOS.
Miriam Czepluch-Staats
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel. +49 (0)201 / 61 300 75 0
Fax +49 (0)201 / 61 300 98 75
E-Mail: presse@gfos.com

Miriam Czepluch-Staats | GFOS
Weitere Informationen:
http://www.gfos.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: New roles found for Huntington's disease protein

Crucial role in synapse formation could be new avenue toward treatment

A Duke University research team has identified a new function of a gene called huntingtin, a mutation of which underlies the progressive neurodegenerative...

Im Focus: A new look at 'strange metals'

For years, a new synthesis method has been developed at TU Wien (Vienna) to unlock the secrets of "strange metals". Now a breakthrough has been achieved. The results have been published in "Science".

Superconductors allow electrical current to flow without any resistance - but only below a certain critical temperature. Many materials have to be cooled down...

Im Focus: DKMS-Studie zum Erfolg von Stammzelltransplantationen

Den möglichen Einfluss von Killerzell-Immunoglobulin-ähnlichen Rezeptoren (KIR) auf den Erfolg von Stammzelltransplantationen hat jetzt ein interdisziplinäres Forscherteam der DKMS untersucht. Das Ergebnis: Bei 2222 Patient-Spender-Paaren mit bestimmten KIR-HLA-Kombinationen konnten die Wissenschaftler keine signifikanten Auswirkungen feststellen. Jetzt wollen die Forscher weitere KIR-HLA-Kombinationen in den Blick nehmen – denn dieser Forschungsansatz könnte künftig Leben retten.

Die DKMS ist bekannt als Stammzellspenderdatei, die zum Ziel hat, Blutkrebspatienten eine zweite Chance auf Leben zu ermöglichen. Auch auf der...

Im Focus: Gendefekt bei Zellbaustein Aktin sorgt für massive Entwicklungsstörungen

Europäische Union fördert Forschungsprojekt „PredActin“ mit 1,2 Millionen Euro

Aktin ist ein wichtiges Strukturprotein in unserem Körper. Als Hauptbestandteil des Zellgerüstes sorgt es etwa dafür, dass unsere Zellen eine stabile Form...

Im Focus: Programmable nests for cells

KIT researchers develop novel composites of DNA, silica particles, and carbon nanotubes -- Properties can be tailored to various applications

Using DNA, smallest silica particles, and carbon nanotubes, researchers of Karlsruhe Institute of Technology (KIT) developed novel programmable materials....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

KIT im Rathaus: Städte und Wetterextreme

21.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lass uns eine Zelle bauen

22.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Messtechnische Unterstützung für chirurgische Eingriffe

22.01.2020 | Medizintechnik

Naturstoffe gegen Fibrose und diastolische Herzschwäche entdeckt

22.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics