Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Effizienz für die Windenergie

17.09.2018

Rittal auf der Weltleitmesse „WindEnergy Hamburg“

vom 25. bis 28. September 2018

Halle B6, Stand 447

  • Rittal zeigt auf der Weltleitmesse „WindEnergy Hamburg“ wie Hersteller und Betreiber von Windenergie-Anlagen die Effizienz ihrer Wertschöpfungsprozesse erhöhen können.

Rittal stellt auf der WindEnergy Hamburg seine langjährige Kompetenz für alle Komponenten von Windenergieanlagen vor – vom Turm über die Gondel bis zur Nabe.

Quelle Rittal GmbH & Co. KG


Energy Storage: Das Lösungsspektrum von Rittal reicht vom einzelnen Schranksystem bis zur kompletten Containerlösung.

Quelle Rittal GmbH & Co. KG

  • Highlight ist die Vorstellung des neuen Großschranksystems VX25, das die Integration von Steuerungs- und Leistungselektronik sowie von Energiespeicherlösungen deutlich erleichtert.
  • Eine durchgängige Digitalisierung von Prozessen mittels hochwertiger 3D-Daten, smarte Konfigurations- und Engineering-Tools sowie der Einsatz IoT-fähiger Kühlgeräte schaffen enorme Effizienzsprünge.

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Hersteller von Windenergie-Anlagen in kosten- und energieeffiziente Anlagentechnik investieren. Beim Anlagen-Engineering sowie bei der Systemtechnik sind Lösungen gefragt, die durch Zeit- und Kostenersparnis sowie Energieeffizienz deutliche Wettbewerbsvorteile schaffen. Welche Chancen sich hierbei ergeben, zeigt Rittal gemeinsam mit Eplan auf der WindEnergy Hamburg.

Starken Rückenwind bietet Rittal mit seinem neuen Schaltschranksystem VX25. Es ist das erste Schaltschranksystem, welches vollständig entlang den Anforderungen nach erhöhter Produktivität im Steuerungs- und Schaltanlagenbau und denen von Industrie 4.0-Wertschöpfungs­ketten entwickelt wurde. Der VX25 bietet maximale Datenqualität und Durchgängigkeit der Daten, reduzierte Komplexität sowie Zeitersparnis und Sicherheit in der Montage. Über 25 angemeldete Schutzrechte belegen den hohen Innovationsgrad.

Hohe Datenqualität, schnelle Projektierung

Sämtliche 3D-Daten des VX25 stehen durchgängig in maximaler Qualität zu Verfügung. Das digitale Produkt unterstützt Steuerungs- und Schaltanlagenbauer in allen Prozessen entlang ihrer Wertschöpfungskette.

So können Elektroplanung, mechanische Konstruktion, Einkauf, Kalkulation und Produktion sowie alle anderen Bereiche im Anlagenbau stets auf vollständige, hochwertige Daten zugreifen. Dem Anwender eröffnen sich damit neue Wege zur durchgängigen Digitalisierung seiner Prozesse nach Industrie 4.0.

Für eine effiziente Projektierung und Planung sorgen der einfache Download von detailgetreuen, validierten 3D-CAD-Daten (Rittal Website, Eplan Data Portal), die flexible Datenübertragung in allen gängigen CAD-Systemen (insgesamt 70 Formate), mechatronisches Engineering mittels CAE/CAD, die Erstellung des Schaltschrank-Layouts mit Eplan Pro Panel sowie die Klassifizierung der Daten nach eClass und ETIM.

Mit der VX25 Umstellhilfe für Stücklisten ( www.rittal.de/vx25umstellhilfe ), kostenlosen Daten sowie einem intelligenten Selektor und Konfigurator vereinfacht der Hersteller zudem den Umstieg vom TS 8 Schaltschranksystem auf sein neues Großschranksystem VX25. Weitere Konfiguratoren und Auswahlhilfen für Klein- und Kompaktgehäuse, Tragarmsysteme und Zubehör führen zu einer weiteren Zeitersparnis. Enorme Flexibilität bietet Rittal zudem mit seinem 24-Stunden-Lieferservice für Deutschland und demnächst für ganz Europa.

Robuste Lösungen für On- und Offshore

Zum Schutz der empfindlichen Regelungstechnik in der Nabe bietet Rittal standardisierte, hochrobuste Kompaktschaltschränke für Pitch-Anwendungen. Die Gehäuse verfügen über eine hohe Materialstärke, spezielle Versteifungen und Verschlusssysteme, verstärkte Montageplatten sowie über eine sicher begehbare Anti-Rutsch-Lackierung.

Für die geschützte Einhausung von Frequenzumrichtern, Steuerungs- und Sicherheitstechnik in der Gondel oder dem Turm zeigt der Hersteller modulare Lösungen auf Basis seines neuen VX25 Großschranksystems. Dieses erfüllt die hohen Anforderungen an  Stabilität, Vibrationsfestigkeit und Korrosionsschutz. Dabei schützt die serienmäßig in IP 55, IK10, Nema 12 sowie mit UL-Zulassung erhältliche VX25 Schaltschranktechnik die Leistungselektronik. Zudem bietet Rittal mit Ri4Power ein Baukastensystem für den normgerechten und sicheren Aufbau von Niederspannungsschaltanlagen nach DIN EN 61439.

Smart Maintenance, Energy Storage und Edge

Rittal ermöglicht auch Effizienzsprünge beim Betrieb von Windenergieanlagen durch neue digitale Produkt-funktionen. Die Blue e+ Kühlgeräte sind mit neuen Kommunikationsschnittstellen ausgestattet und damit Teil von Industrie 4.0. So können zukünftig Geräteinfor-mationen und -parameter in übergeordnete Systeme übertragen werden. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten der Kostenreduzierung  beim Betrieb wie Asset Management, Condition Monitoring sowie Smart und Predictive Maintenance. Was die Geräte auch noch können: Sie verbrauchen durchschnittlich bis zu 75 Prozent weniger Energie im Vergleich zu herkömmlichen Produkten.

Auch Infrastrukturlösungen für Energiespeichersysteme lassen sich mit Komponenten von Rittal aufbauen. Das Spektrum aus standardisierten, aufeinander abgestimmten und weltweit verfügbaren, approbierten Komponenten reicht vom einzelnen Schranksystem bis zur kompletten Containerlösung. Systemintegratoren und Anlagenbauer erhalten damit Lösungen zu Mechanik, Stromverteilung und Klimatisierung aus einer Hand und müssen nur noch ihre Batteriemodule integrieren.

Schließlich bietet Rittal mit dem Edge Data Center kurze Latenzzeit und maximale Sicherheit zur Verarbeitung von entstehenden Datenmengen. Grundlage hierfür sind das TS IT Rack-System und das IT-Kühlgerät LCU DX (Liquid Cooling Unit Direct Expansion), um die Server physisch zu schützen und zu klimatisieren.

Über Rittal

Rittal mit Sitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service. Systemlösungen von Rittal sind in über 90 Prozent aller Branchen weltweit zu finden, etwa im Maschinen- und Anlagenbau, der Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie in der IT- und Telekommunikationsbranche.

Zum breiten Leistungsspektrum des Weltmarktführers gehören konfigurierbare Schaltschränke, deren Daten im gesamten Produktionsprozess durchgängig verfügbar sind. Intelligente Rittal Kühllösungen mit bis zu 75 Prozent geringerem Energie- und CO2-Verbrauch können mit der Produktionslandschaft kommunizieren und ermöglichen vorausschauende Wartungs- und Servicekonzepte. Innovative IT-Lösungen vom IT-Rack über das modulare Rechenzentrum bis hin zu Edge und Hyperscale Computing Lösungen gehören zum Portfolio.

Die führenden Softwareanbieter Eplan und Cideon ergänzen die Wertschöpfungskette durch disziplinübergreifende Engineering-Lösungen, Rittal Automation Systems durch Automatisierungslösungen für den Schaltanlagenbau. Rittal liefert in Deutschland binnen 24 Stunden zum Bedarfstermin – punktgenau, flexibel und effizient.

Rittal wurde im Jahr 1961 gegründet und ist das größte Unternehmen der inhabergeführten Friedhelm Loh Group. Die Friedhelm Loh Group ist mit 18 Produktionsstätten und 80 Tochtergesellschaften international erfolgreich. Die Unternehmensgruppe beschäftigt 11.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro. Zum zehnten Mal in Folge wurde das Familienunternehmen 2018 als Top Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer bundesweiten Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test fest, dass die Friedhelm Loh Group 2018 bereits zum dritten Mal in Folge zu den bundesweit besten Ausbildungsbetrieben gehört.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rittal.de  und www.friedhelm-loh-group.com

Unternehmenskommunikation

Regina Wiechens-Schwake
Tel.: 02772/505-2527
E-Mail: wiechens-schwake.r@rittal.de

Hans-Robert Koch
Tel.: 02772/505-2693
E-Mail: koch.hr@rittal.de

Christian Abels
Tel.: 02772/505-1328
E-Mail: abels.c@rittal.de

Rittal GmbH & Co. KG
Auf dem Stützelberg
35745 Herborn

www.rittal.de 

Hans-Robert Koch | Rittal GmbH & Co. KG

Weitere Berichte zu: Gondel Nabe Rittal WindEnergy Hamburg windenergie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Edge-Infrastrukturen schneller aufbauen
15.07.2020 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Von IT-Rack bis Edge: Antworten für die industrielle Transformation
10.07.2020 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Bilder der Sonne von Solar Orbiter

Solar Orbiter, eine Mission der Weltraumorganisationen ESA und NASA, veröffentlicht erstmals Bilder, die unseren Heimatstern so nah zeigen wie noch nie. Zuvor konnte die Erprobungsphase aller Instrumente erfolgreich abgeschlossen werden.

Vor fünf Monaten startete Solar Orbiter seine Reise zur Sonne. Zwischen Mitte März und Mitte Juni wurden die zehn Instrumente an Bord eingeschaltet und...

Im Focus: Atmosphären- und Erdsystemforschung mit Spezialflugzeug HALO geht weiter

Die Atmosphären- und Erdsystemforschungskampagnen mit dem Höhenforschungsflugzeug HALO (High Altitude and Long Range Research Aircraft) werden ab 2022 für weitere sechs Jahre von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert: Sie befürwortete jetzt eine Verlängerung des Infrastruktur-Schwerpunktprogramms SPP 1294 zur wissenschaftlichen Nutzung von HALO im Zeitraum 2022 bis 2027. Prof. Dr. Manfred Wendisch von der Universität Leipzig koordiniert zusammen mit Prof. Dr. Joachim Curtius von der Universität Frankfurt/Main das Programm zur Atmosphären- und Erdsystemforschung, das die DFG seit 2007 fördert.

Das Gesamtbudget für die dritte Phase des HALO SPP 1294 orientiert sich am Volumen der Vorjahre und wurde dem DFG-Senat für wissenschaftliche Anträge mit rund...

Im Focus: Atmospheric and Earth System Research With Special Halo Aircraft to Continue

From 2022, the atmospheric and earth system research campaigns conducted using the “High Altitude and Long Range Research Aircraft” HALO will receive another six years of funding from the German Research Foundation (DFG): the DFG has granted an extension to the Infrastructure Priority Programme 1294 for the scientific use of HALO for the period from 2022 until 2027. The programme on atmospheric and earth system research, which the DFG has been funding since 2007, is coordinated by Professor Manfred Wendisch from Leipzig University together with Professor Joachim Curtius from the Goethe University Frankfurt.

The total budget for the third phase of HALO SPP 1294 is based on the volume from previous years, with approximately 12 million euros for scientific proposals...

Im Focus: A new path for electron optics in solid-state systems

A novel mechanism for electron optics in two-dimensional solid-state systems opens up a route to engineering quantum-optical phenomena in a variety of materials

Electrons can interfere in the same manner as water, acoustical or light waves do. When exploited in solid-state materials, such effects promise novel...

Im Focus: Hammer-on – wie man Atome schneller schwingen lässt

Schwingungen von Atomen in einem Kristall des Halbleiters Galliumarsenid (GaAs) lassen sich durch einen optisch erzeugten Strom impulsiv zu höherer Frequenz verschieben. Die mit dem Strom verknüpfte Ladungsverschiebung zwischen Gallium- und Arsen-Atomen wirkt über elektrische Wechselwirkungen zurück auf die Schwingungen.

Hammer-on ist eine von vielen Rockmusikern benutzte Technik, um mit der Gitarre schnelle Tonfolgen zu spielen und zu verbinden. Dabei wird eine schwingende...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wie sicher Knock Codes für die Smartphone-Displaysperre sind

15.07.2020 | Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste Bilder der Sonne von Solar Orbiter

16.07.2020 | Physik Astronomie

Das Navi für komplexe Gebäude

16.07.2020 | Informationstechnologie

Robuste Lasertechnik für Klimasatelliten

16.07.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics