Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

»Lasertechnik Live« auf dem International Laser Technology Congress AKL’18 in Aachen

23.02.2018

Vom 2. bis zum 4. Mai 2018 kommt auf dem AKL‘18 in Aachen zum zwölften Mal die Laser-Community zusammen. Ob Laserhersteller, -anwender oder -einsteiger – 77 Referenten tragen für jede Zielgruppe innovative Praxisbeispiele aus der Industrie und jüngste Forschungsergebnisse aus der Wissenschaft zusammen. Am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT können die rund 600 Teilnehmer aus dem In- und Ausland darüber hinaus ca. 80 Vorführungen der »Lasertechnik Live« in Europas größtem Laseranlagenpark erleben. Registrieren Sie sich jetzt zum AKL’18 unter www.lasercongress.org und nutzen Sie bis zum 9. März 2018 den Frühbucherrabatt!

Auf der Veranstaltung »Lasertechnik Live« am 3. Mai 2018 können sich die Teilnehmer des AKL‘18 im Anwenderzentrum des Fraunhofer ILT mit den Aachener Forschern intensiv über neue technologische Entwicklungen austauschen. Die Laser-Experten präsentieren unter anderem eine Neuentwicklung im Bereich der Qualitätssicherung für das Additive Manufacturing.


Lasertechnik Live am Fraunhofer ILT während des AKL‘16: Hier der Zelldrucker LIFTSYS.

© Fraunhofer ILT, Aachen.

Am Beispiel des Extremen Hochgeschwindigkeits- Laserauftragschweißens EHLA können Besucher erstmalig sehen, wie Pulverzufuhrdüsen mit einem anlagenintegrierten Modul automatisiert und standardisiert vermessen werden. Durch die genaue Kenntnis der Pulverzufuhr leistet das patentierte Messverfahren einen wesentlichen Beitrag zur Sicherstellung der Prozessqualität und -stabilität.

Im Bereich der ultrakurz gepulsten Laser mit großer mittlerer Leistung geht es um die Skalierung der Bearbeitungsprozesse: Wie kann die gesteigerte mittlere Leistung effizient in Bearbeitungsprozessen umgesetzt und so Metalle, Keramiken und Gläser präzise und produktiv bearbeitet werden?

Hierzu zeigen Experten zwei grundsätzliche Konzepte: Zum einen die Parallelisierung von Prozessen über die Multistrahl-Technologie sowie die Bearbeitung mit großen Repetitionsraten mit Hilfe schneller Ablenksysteme, wie dem Einsatz eines Polygonscanners. Über diese und viele weitere Themen können sich die Besucher des AKL’18 informieren.

Kick-off des »I³-Research Center Digital Photonic Production«

Am Abend des 3. Mai 2018 lädt das Fraunhofer ILT die Teilnehmer des AKL’18 zur Einweihung des »I³-Research Center DPP« ein. Mit dem Format »I³ – Integrierte Interdisziplinäre Institute« realisiert die RWTH Aachen University eine neue und zukunftsweisende Form der fachübergreifenden, universitären Zusammenarbeit. Im »I³-RCDPP« erforschen 16 Institute aus 6 Fakultäten gemeinsam die Nutzung der einzigartigen physikalischen Eigenschaften des Photons für die Produktion der Zukunft.

Für diese interdisziplinäre Forschungsprogrammatik wird im Sommer 2018 ein von Bund und Land finanzierter Forschungsneubau fertiggestellt. Zukünftig werden hier rund 80 Wissenschaftler auf ca. 4300 m² Labor- und Nutzfläche die Zukunft der digitalen photonischen Produktion gestalten. Neben dem 2016 eröffneten privat-wirtschaftlich finanzierten Industry Building DPP, bildet das I³-RCDPP damit einen weiteren Baustein im Forschungscampus Digital Photonic Production.

Konferenzbegleitende Ausstellung

Die technologische Fachkonferenz wird von einer Sponsorenausstellung von über 50 namhaften Unternehmen der Lasertechnik begleitet. Teilnehmer haben in Einzelgesprächen Gelegenheit, sich über innovative Produkte und Prozesse im Bereich der Lasertechnik zu informieren und neue Kontakte zu knüpfen oder bestehende zu vertiefen. Die Vorträge der gesamten Konferenz werden entweder auf Englisch oder auf Deutsch gehalten mit Simultanübersetzungen in die jeweils andere Sprache.

Ideelle Träger

Der International Laser Technology Congress AKL'18 wird vom Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT veranstaltet. Die Europäische Kommission, das European Photonics Industry Consortium EPIC, der Arbeitskreis Lasertechnik e. V., das European Laser Institute ELI, OptecNet sowie die Industrieverbände SPECTARIS, VDA, VDMA und VDI unterstützen das Forum als ideelle Träger.

Kontakt

Dipl.-Phys. Axel Bauer
Leiter Marketing und Kommunikation
Telefon +49 241 8906-194
axel.bauer@ilt.fraunhofer.de

Dipl.-Betrw. Silke Boehr
Leiter der Gruppe Marketing
Telefon +49 241 8906-288
silke.boehr@ilt.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.ilt.fraunhofer.de
http://www.lasercongress.org/de

Petra Nolis M.A. | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZUKUNFT PERSONAL EUROPE: WORK:OLUTION - SUCCEED IN PERMANT BETA
16.07.2018 | GFOS mbH

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics