Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Johnson Controls mit erweiterter Metasys Architektur auf der Light + Building

12.04.2010
Johnson Controls, ein weltweit führendes Unternehmen für energieeffiziente Gebäudelösungen, zeigt auf der Light + Building in Frankfurt vom 11. bis 16. April die neuste Metasys® Generation auf dem Stand der BACnet Interest Group (Halle 9.0, Stand B60). Mit Hilfe des Johnson Controls BACnet™ Produktportfolios wird die Offenheit der Systemtechnik sowie die Nachhaltigkeit im Sinne von energieeffizienten Anwendungen unterstützt.

Erstmalig zeigt Johnson Controls auch netzwerkfähige Sensoren wie den BACnet™ MS/TP CO2 Sensor, womit eine durchgängige BACnet Architektur vom Feldgerät bis hin zur Managementebene gegeben ist.

Im Rahmen der konsequenten Weiterentwicklung der Metasys® Familie präsentiert Johnson Controls zudem den Anlagenregler FEC und den zertifizierten BACnet IP Controller NCE (Network Control Engine) inklusive BACnet™ MSTP Erweiterungsbus. Der NCE kombiniert dabei Automatisierungsstation und Regler in einem Gerät und bietet damit die Möglichkeit, Anlagendatenpunkte direkt an den NCE aufzuschalten. Der NCE unterstützt das BACnet B-BC Profil plus zusätzliche BACnet Interoperability Building Blocks wie DS-COV-A. Der FEC als Anlagenregler mit BACnet™ MS/TP Kommunikationsschnittstelle ergänzt die Produktfamilie und sorgt für die notwendige Flexibilität und Skalierbarkeit der Systemarchitektur.

Die Metasys® NAE- und NCE- Familie stattet das Metasys®-Gebäudeautomationssystem mit internetbasierten Netzwerktechniken aus und ermöglicht den Zugriff auf die gesamte Funktionalität der Gebäudeautomation über Inter- oder Intranet. Gleichzeitig nutzt die NAE die Kommunikationstechnik der Gebäudeautomationsindustrie: BACnet™, LonWorks® und den N2-Bus. Mit dieser Kombination verschiedener Technologien kann der Anwender Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen, Beleuchtung sowie Sicherheits- und Brandmeldesysteme überwachen und steuern.

Als Einzelsystem oder als Netzwerk mit mehreren Automationsstationen bietet Metasys® NAE die Funktionen Alarm- und Ereignismanagement, Trenderfassung, Energiemanagement, Datenaustausch und Datenarchivierung sowie zeitabhängige Abläufe und Kommunikation. Außerdem bietet es:

- Skalierbare Lösung vom einzelnen Regler bis hin zum unternehmensweiten Netzwerk
- Anwendung von Internettechnik und IT-Industriestandards
- Moderne Benutzerschnittstelle über Web-Browser
- Schnelle Grafikanzeige
- Abgesicherte Zugriffsberechtigung für Benutzer
Auch die BACnet™ Workstation M5i gemäß B-OWS Profil ist auf der Light + Building zu sehen. Sie bietet die Möglichkeit, BACnet-Systeme als auch Integrationen oder Migrationen direkt aufzuschalten. Zusätzlich stellt Johnson Controls die Verknüpfung von York ®- Kältemaschinen dar, welche mit innovativen Technologien wie magnetgelagerten Verdichter und der Absorptionskältemaschinen ebenfalls zur Nachhaltigkeit und Energieeffizienz beitragen.
Über Johnson Controls
Johnson Controls (NYSE: JCI) ist ein weltweit führendes Unternehmen, das ideenreiche Lösungen an die Orte bringt, an denen Menschen leben, arbeiten und reisen. Durch die Integration von Technologien, Produkten und Dienstleistungen schaffen wir Umgebungen, die die Beziehungen zwischen den Menschen und ihrer Umwelt neu definieren. Mit Produkten und Dienstleistungen, die in mehr als 200 Mio. Fahrzeugen, 12 Mio. Haushalten und 1 Mio. Geschäftsgebäuden zu finden sind, sorgt unser Team aus 140.000 Mitarbeitern dafür, dass unsere Welt angenehmer, sicherer und nachhaltiger wird. Unser Streben nach Nachhaltigkeit bildet die Grundlage unseres Umweltbewusstseins, unseres sozialen Engagements in unseren Betrieben und Gemeinden sowie der Produkte und Dienstleistungen, die wir unseren Kunden anbieten. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.johnsoncontrols.de

Kontakt Presse:

Johnson Controls
Nanda Aerts
Tel: +32 (0)2 709 44 81
Mail: nanda.aerts@jci.com
www.johnsoncontrols.com
FAKTOR 3 AG
Andreas Reich
Tel.: +49 (040) 67 94 46-34
Mail: a.reich@faktor3.de
www.faktor3.de

Andreas Reich | FAKTOR 3 AG
Weitere Informationen:
http://www.johnsoncontrols.de

Weitere Berichte zu: Anlagenregler BACnet BACnet™ Building Technologies FEC Johnson Controls MS/TP Metasys Metasys® NAE NCE Regler Sensor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht IVAM-Produktmarkt auf der COMPAMED 2019: Keine Digitalisierung in der Medizintechnik ohne Mikrotechnologien
11.10.2019 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Fraunhofer-Leitprojekt futureAM auf der formnext: Metall AM vor dem Durchbruch
08.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Controlling superconducting regions within an exotic metal

Superconductivity has fascinated scientists for many years since it offers the potential to revolutionize current technologies. Materials only become superconductors - meaning that electrons can travel in them with no resistance - at very low temperatures. These days, this unique zero resistance superconductivity is commonly found in a number of technologies, such as magnetic resonance imaging (MRI).

Future technologies, however, will harness the total synchrony of electronic behavior in superconductors - a property called the phase. There is currently a...

Im Focus: Ultraschneller Blick in die Photochemie der Atmosphäre

Physiker des Labors für Attosekundenphysik haben erkundet, was mit Molekülen an den Oberflächen von nanoskopischen Aerosolen passiert, wenn sie unter Lichteinfluss geraten.

Kleinste Phänomene im Nanokosmos bestimmen unser Leben. Vieles, was wir in der Natur beobachten, beginnt als elementare Reaktion von Atomen oder Molekülen auf...

Im Focus: Wie entstehen die stärksten Magnete des Universums?

Wie kommt es, dass manche Neutronensterne zu den stärksten Magneten im Universum werden? Eine mögliche Antwort auf die Frage nach der Entstehung dieser sogenannten Magnetare hat ein deutsch-britisches Team von Astrophysikern gefunden. Die Forscher aus Heidelberg, Garching und Oxford konnten mit umfangreichen Computersimulationen nachvollziehen, wie sich bei der Verschmelzung von zwei Sternen starke Magnetfelder bilden. Explodieren solche Sterne in einer Supernova, könnten daraus Magnetare entstehen.

Wie entstehen die stärksten Magnete des Universums?

Im Focus: How Do the Strongest Magnets in the Universe Form?

How do some neutron stars become the strongest magnets in the Universe? A German-British team of astrophysicists has found a possible answer to the question of how these so-called magnetars form. Researchers from Heidelberg, Garching, and Oxford used large computer simulations to demonstrate how the merger of two stars creates strong magnetic fields. If such stars explode in supernovae, magnetars could result.

How Do the Strongest Magnets in the Universe Form?

Im Focus: Wenn die Erde flüssig wäre

Eine heisse, geschmolzene Erde wäre etwa 5% grösser als ihr festes Gegenstück. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie unter der Leitung von Forschenden der Universität Bern. Der Unterschied zwischen geschmolzenen und festen Gesteinsplaneten ist wichtig bei die Suche nach erdähnlichen Welten jenseits unseres Sonnensystems und für das Verständnis unserer eigenen Erde.

Gesteinsplaneten so gross wie die Erde sind für kosmische Massstäbe klein. Deshalb ist es ungemein schwierig, sie mit Teleskopen zu entdecken und zu...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Bildung.Regional.Digital: Tagung bietet Rüstzeug für den digitalen Unterricht von heute und morgen

10.10.2019 | Veranstaltungen

Zukunft Bau Kongress 2019 „JETZT! Bauen im Wandel“

10.10.2019 | Veranstaltungen

Aktuelle Trends an den Finanzmärkten im Schnelldurchlauf

09.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer IZM setzt das E-Auto auf die Überholspur

11.10.2019 | Energie und Elektrotechnik

IVAM-Produktmarkt auf der COMPAMED 2019: Keine Digitalisierung in der Medizintechnik ohne Mikrotechnologien

11.10.2019 | Messenachrichten

Kryptografie für das Auto der Zukunft

11.10.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics