Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

INTERSCHUTZ 2010 vom 7. bis 12. Juni auf dem Messegelände in Leipzig

10.02.2010
Der Sommer wird brandheiß, denn vom 7. bis 12. Juni 2010 zeigen 1 138 Aussteller aus 45 Nationen (Stand: 1.2.2010), wie die Zukunft im Brand- und Katastrophenschutz und Rettungswesen, aussehen wird. Stärkste Ausstellernation ist Deutschland mit bisher 616 angemeldeten Teilnehmern, gefolgt von China, den USA, Großbritannien und Italien. Erstmals dabei sind Aussteller aus Australien, Belarus, Hongkong, Peru und Serbien.

Auf dem Leipziger Messegelände informiert die alle fünf Jahre statt­findende INTERSCHUTZ in den bereits voll belegten fünf Messehallen und im Freigelände über spektakuläre Exponate und zeigt Vorführungen über die jüngsten Branchentrends. Die INTERSCHUTZ wird von der Deutschen Messe AG organisiert, ideeller Träger ist die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e. V. (vfdb).

INTERSCHUTZ verfolgt klares Ziel: Mehr Sicherheit in der Welt

Der Präsident der vfdb (Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e. V.), Dipl.-Phys. Hans Jochen Blätte, erwartet wichtige Impulse in Leipzig: „Auf der INTERSCHUTZ als Weltleitmesse gibt sich die internationale Branche ein Stelldichein, hier treffen sich die VIPs der Bereiche Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz.

Wir als vfdb erwarten zahlreiche Innovationen, die das Leben der Einsatzkräfte erleichtern und das allgemeine Sicherheitsniveau heben – damit eines unserer Ziele erreicht wird, nämlich für eine sichere Welt einzustehen.“ Maßgeblich dazu beitragen wird die einzigartige Kombination von kommerziellen und ideellen Ausstellern. Unternehmen und Institute präsentieren ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen – vom einfachen Werkzeug bis zu komplexer Informationstechnik. Und Rettungs- und Einsatzkräfte führen vor, wie sie angewendet werden.

Geschätzt bei Ausstellern und Fachbesuchern

Stephan Ph. Kühne, für die INTERSCHUTZ zuständiger Vorstand bei der Deutschen Messe AG, ist davon überzeugt, dass die INTERSCHUTZ Maßstäbe setzen wird: „Wie vor fünf Jahren in Hannover wird sich auch die INTERSCHUTZ 2010 in Leipzig durch eine hohe internationale Beteiligung auszeichnen. Wir wollen mit über 1 100 Ausstellern – davon knapp 50 Prozent aus dem Ausland – und mehr als 100 000 erwarteten internationalen Fachbesuchern einen entscheidenden Beitrag für neue Impulse in der Branche sorgen.“ Bei der INTERSCHUTZ 2005 in Hannover waren 95 Prozent der Messegäste Fachleute, von denen 69 Prozent entscheidenden Einfluss auf die Investitionen im Rettungswesen hatten. Zahlen, die auch für die INTERSCHUTZ 2010 in Leipzig erwartet werden.

Spektakuläre Live-Einsätze auf dem Freigelände

Wenn auf dem Freigelände der INTERSCHUTZ realistische Rettungseinsätze und Schadensszenarien demonstriert werden, können täglich von 10 bis 17.30 Uhr gut 3 000 Zuschauer auf der Besuchertribüne hautnah dabei sein. Schwerpunkte der spektakulären Shows und Aktionen sind Brandbekämpfung, Brandschutz und unterschiedliche Rettungseinsätze. Besonders spannend wird es beim Wettkampf um den Titel „härtester Feuerwehrmann der Welt“. Der Sieger wird an vier Wettkampftagen im K.-o.-System ermittelt: Jeweils zwei Feuerwehrleute treten in voller Montur gegeneinander an und geben – wie alle Beteiligten der INTERSCHUTZ – wertvolle Einblicke in die Welt des Rettungswesens.

RettCon – Informationen über praxiserprobte Konzepte der Notfallmedizin

Mit der RettCon findet auf der INTERSCHUTZ in Leipzig zeitgleich ein zweitägiger notfallmedizinischer Fortbildungskongress statt. „Erfahrene Referenten stellen dort den Teilnehmern praxiserprobte Konzepte aus dem rettungsdienstlichen Alltag vor und regen zur Umsetzung im eigenen Einsatz an“, erklärt Dr. med. Heinzpeter Moecke, Konzernbereichsleiter Medizin & Wissenschaft und Leiter des Asklepios Instituts für Notfallmedizin, das mit dem Deutschen Feuerwehrverband, dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres, Sport und Integration und der Feuerwehr Hamburg zu den Partnern des Organisators vfdb gehört. „Das Themenspektrum reicht von der Versorgung von Kindernotfällen über den Umgang mit dementen oder psychotischen Störungen bis zum Thema Patientensicherheit im Rettungsdienst“, so Dr. Moecke.

Mit dem Fortbildungskongress unterstreicht die vfdb die Wichtigkeit des Rettungsdienstes im Rahmen der INTERSCHUTZ 2010. Weitere Informationen zum Kongress unter http://www.interschutz.de/rettcon.

Deutscher Feuerwehrtag auf der INTERSCHUTZ

Leipzig soll der richtige Ort sein, um innovative Lösungen im Sinne eines leistungsfähigen Brand- und Katastrophenschutzes zu finden – insbesondere unter Berücksichtung von Haushaltsoptimierungen, demographischer Entwicklungen und der Trends der Zivilgesellschaften. „In Leipzig wollen wir das Tor aufstoßen nach Mitteleuropa, wo jetzt vielfach Feuerwehrsysteme nach deutschem Vorbild entstehen“, kündigt Hans-Peter Kröger, Präsident Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV), an. „Der Weltleitmesse INTERSCHUTZ kommt dabei in jeder Beziehung zentrale Bedeutung zu.“ Kröger organisiert mit seinem Verband auf der INTERSCHUTZ den alle zehn Jahre stattfindenden Deutschen Feuerwehrtag als zentrale Veranstaltung für die Feuerwehren in Deutschland. Dass der Feuerwehrtag diesmal mit der INTERSCHUTZ einen optimalen Rahmen findet, hält Kröger für einen Glücksfall: „Die INTERSCHUTZ wird unsere Veranstaltung beleben, und die Messe wird vom Deutschen Feuerwehrtag nachhaltig profitieren.“

Andrea Staude | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.interschutz.de/rettcon
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Innovative Infrarot-Wärme reduziert Energieverbrauch bei der Herstellung von Lebensmittelkartons
12.12.2018 | Heraeus Noblelight GmbH

nachricht Neue Konzepte für das Leben in der grünen Stadt
05.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Rittal heizt ein in Sachen Umweltschutz - Rittal Lackieranlage sorgt für warme Verwaltungsbüros

14.12.2018 | Unternehmensmeldung

Krankheiten entstehen, wenn das Netzwerk von regulatorischen Autoantikörpern aus der Balance gerät

14.12.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics