Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

INTERSCHUTZ 2010 vom 7. bis 12. Juni auf dem Messegelände in Leipzig

10.02.2010
Der Sommer wird brandheiß, denn vom 7. bis 12. Juni 2010 zeigen 1 138 Aussteller aus 45 Nationen (Stand: 1.2.2010), wie die Zukunft im Brand- und Katastrophenschutz und Rettungswesen, aussehen wird. Stärkste Ausstellernation ist Deutschland mit bisher 616 angemeldeten Teilnehmern, gefolgt von China, den USA, Großbritannien und Italien. Erstmals dabei sind Aussteller aus Australien, Belarus, Hongkong, Peru und Serbien.

Auf dem Leipziger Messegelände informiert die alle fünf Jahre statt­findende INTERSCHUTZ in den bereits voll belegten fünf Messehallen und im Freigelände über spektakuläre Exponate und zeigt Vorführungen über die jüngsten Branchentrends. Die INTERSCHUTZ wird von der Deutschen Messe AG organisiert, ideeller Träger ist die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e. V. (vfdb).

INTERSCHUTZ verfolgt klares Ziel: Mehr Sicherheit in der Welt

Der Präsident der vfdb (Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e. V.), Dipl.-Phys. Hans Jochen Blätte, erwartet wichtige Impulse in Leipzig: „Auf der INTERSCHUTZ als Weltleitmesse gibt sich die internationale Branche ein Stelldichein, hier treffen sich die VIPs der Bereiche Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz.

Wir als vfdb erwarten zahlreiche Innovationen, die das Leben der Einsatzkräfte erleichtern und das allgemeine Sicherheitsniveau heben – damit eines unserer Ziele erreicht wird, nämlich für eine sichere Welt einzustehen.“ Maßgeblich dazu beitragen wird die einzigartige Kombination von kommerziellen und ideellen Ausstellern. Unternehmen und Institute präsentieren ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen – vom einfachen Werkzeug bis zu komplexer Informationstechnik. Und Rettungs- und Einsatzkräfte führen vor, wie sie angewendet werden.

Geschätzt bei Ausstellern und Fachbesuchern

Stephan Ph. Kühne, für die INTERSCHUTZ zuständiger Vorstand bei der Deutschen Messe AG, ist davon überzeugt, dass die INTERSCHUTZ Maßstäbe setzen wird: „Wie vor fünf Jahren in Hannover wird sich auch die INTERSCHUTZ 2010 in Leipzig durch eine hohe internationale Beteiligung auszeichnen. Wir wollen mit über 1 100 Ausstellern – davon knapp 50 Prozent aus dem Ausland – und mehr als 100 000 erwarteten internationalen Fachbesuchern einen entscheidenden Beitrag für neue Impulse in der Branche sorgen.“ Bei der INTERSCHUTZ 2005 in Hannover waren 95 Prozent der Messegäste Fachleute, von denen 69 Prozent entscheidenden Einfluss auf die Investitionen im Rettungswesen hatten. Zahlen, die auch für die INTERSCHUTZ 2010 in Leipzig erwartet werden.

Spektakuläre Live-Einsätze auf dem Freigelände

Wenn auf dem Freigelände der INTERSCHUTZ realistische Rettungseinsätze und Schadensszenarien demonstriert werden, können täglich von 10 bis 17.30 Uhr gut 3 000 Zuschauer auf der Besuchertribüne hautnah dabei sein. Schwerpunkte der spektakulären Shows und Aktionen sind Brandbekämpfung, Brandschutz und unterschiedliche Rettungseinsätze. Besonders spannend wird es beim Wettkampf um den Titel „härtester Feuerwehrmann der Welt“. Der Sieger wird an vier Wettkampftagen im K.-o.-System ermittelt: Jeweils zwei Feuerwehrleute treten in voller Montur gegeneinander an und geben – wie alle Beteiligten der INTERSCHUTZ – wertvolle Einblicke in die Welt des Rettungswesens.

RettCon – Informationen über praxiserprobte Konzepte der Notfallmedizin

Mit der RettCon findet auf der INTERSCHUTZ in Leipzig zeitgleich ein zweitägiger notfallmedizinischer Fortbildungskongress statt. „Erfahrene Referenten stellen dort den Teilnehmern praxiserprobte Konzepte aus dem rettungsdienstlichen Alltag vor und regen zur Umsetzung im eigenen Einsatz an“, erklärt Dr. med. Heinzpeter Moecke, Konzernbereichsleiter Medizin & Wissenschaft und Leiter des Asklepios Instituts für Notfallmedizin, das mit dem Deutschen Feuerwehrverband, dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres, Sport und Integration und der Feuerwehr Hamburg zu den Partnern des Organisators vfdb gehört. „Das Themenspektrum reicht von der Versorgung von Kindernotfällen über den Umgang mit dementen oder psychotischen Störungen bis zum Thema Patientensicherheit im Rettungsdienst“, so Dr. Moecke.

Mit dem Fortbildungskongress unterstreicht die vfdb die Wichtigkeit des Rettungsdienstes im Rahmen der INTERSCHUTZ 2010. Weitere Informationen zum Kongress unter http://www.interschutz.de/rettcon.

Deutscher Feuerwehrtag auf der INTERSCHUTZ

Leipzig soll der richtige Ort sein, um innovative Lösungen im Sinne eines leistungsfähigen Brand- und Katastrophenschutzes zu finden – insbesondere unter Berücksichtung von Haushaltsoptimierungen, demographischer Entwicklungen und der Trends der Zivilgesellschaften. „In Leipzig wollen wir das Tor aufstoßen nach Mitteleuropa, wo jetzt vielfach Feuerwehrsysteme nach deutschem Vorbild entstehen“, kündigt Hans-Peter Kröger, Präsident Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV), an. „Der Weltleitmesse INTERSCHUTZ kommt dabei in jeder Beziehung zentrale Bedeutung zu.“ Kröger organisiert mit seinem Verband auf der INTERSCHUTZ den alle zehn Jahre stattfindenden Deutschen Feuerwehrtag als zentrale Veranstaltung für die Feuerwehren in Deutschland. Dass der Feuerwehrtag diesmal mit der INTERSCHUTZ einen optimalen Rahmen findet, hält Kröger für einen Glücksfall: „Die INTERSCHUTZ wird unsere Veranstaltung beleben, und die Messe wird vom Deutschen Feuerwehrtag nachhaltig profitieren.“

Andrea Staude | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.interschutz.de/rettcon
http://www.messe.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

Eine entscheidende Ergänzung zum Stanzen von Kontakten erarbeiteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Die Aachener haben im Rahmen des EFRE-Forschungsprojekts ScanCut zusammen mit Industriepartnern aus Nordrhein-Westfalen ein hybrides Fertigungsverfahren zum Laserschneiden von dünnwandigen Metallbändern entwickelt, wodurch auch winzige Details von Kontaktteilen umweltfreundlich, hochpräzise und effizient gefertigt werden können.

Sie sind unscheinbar und winzig, trotzdem steht und fällt der Einsatz eines modernen Fahrzeugs mit ihnen: Die Rede ist von mehreren Tausend Steckverbindern im...

Im Focus: ScanCut project completed: laser cutting enables more intricate plug connector designs

Scientists at the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT have come up with a striking new addition to contact stamping technologies in the ERDF research project ScanCut. In collaboration with industry partners from North Rhine-Westphalia, the Aachen-based team of researchers developed a hybrid manufacturing process for the laser cutting of thin-walled metal strips. This new process makes it possible to fabricate even the tiniest details of contact parts in an eco-friendly, high-precision and efficient manner.

Plug connectors are tiny and, at first glance, unremarkable – yet modern vehicles would be unable to function without them. Several thousand plug connectors...

Im Focus: Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und...

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationstage 2020 – digital

06.08.2020 | Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der Türsteher im Gehirn

06.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kognitive Energiesysteme: Neues Kompetenzzentrum sucht Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft

06.08.2020 | Energie und Elektrotechnik

Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

06.08.2020 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics