Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ILA 2012: Starker Auftritt der Zulieferindustrie

19.04.2012
ISC präsentiert sich als internationaler Marktplatz für Geschäftskontakte

Mit dem International Suppliers Center ISC bieten die Veranstalter der ILA 2012 der Zulieferindustrie aller Produktsparten des globalen Aerospace-Marktes einen exklusiven, auf ihre Belange zugeschnittenen Marktplatz an.

Auf dem neuen Ausstellungsgelände Berlin ExpoCenter Airport direkt neben dem künftigen Hauptstadtflughafen BER wird die Zulieferindustrie in Halle

6 einen starken Auftritt zeigen, bei dem Geschäftskontakte, Informationsgewinnung und Networking im Vordergrund stehen.

Dabei profitieren die Aussteller des ISC anders als bei jeder vergleichbaren Messe von der Einbindung in die ILA Berlin Air Show und damit von der Nähe der dort ausstellenden internationalen Leitfirmen sowie den mehr als 120.000 Fachbesuchern. Entsprechend stark ist die Nachfrage nach Ausstellungsfläche.

Bereits ein knappes halbes Jahr vor Messebeginn lässt der bisherige Anmeldestand eine Ausstellerbeteiligung auf dem Rekordniveau der letzten Veranstaltung erwarten. Neben der Anmeldung neuer Teilnehmerländer wie China, Estland und Griechenland zeichnet sich eine deutliche Steigerung der Ausstellerzahlen aus Fernost ab. Anlässlich der ILA 2010 beteiligten sich 266 Aussteller aus 22 Ländern im ISC.

Das International Suppliers Center ISC bietet Zulieferbetrieben, die schon im Aerospace Markt tätig sind oder diesen erschließen wollen, eine wirtschaftliche Plattform zur Präsentation ihrer Produkte und Dienstleistungen sowie zur Anbahnung von Geschäftskontakten mit zahlreichen internationalen OEMs und 1st Tier Suppliern. Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung findet vom 11. bis 16. September 2012 statt. Das ISC öffnet seine Tore an den drei ersten Messetagen (11.-13.9.), die ausschließlich Fachbesuchern vorbehalten sind.

Branchenhintergrund: Zulieferindustrie vor globalen Herausforderungen

Der Markt fordert technologisch leistungsfähige und innovative Zulieferer. Gleichzeitig verschärft sich der Wettbewerb durch die zunehmende Globalisierung. OEM bauen in den Wachstumsmärkten (Indien, VR China) eigene Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten auf. Die Rahmenbedingungen eines globalen Marktes stellen Ausrüster- und Werkstoffindustrie vor Herausforderungen in Form von Wechselkursrisiken, globaler Konkurrenz auch auf dem jeweiligen Heimatmarkt, Cost-Cutting-Programmen der Zellenhersteller oder Konkurrenzsituationen mit MRO-Betrieben der großen Airlines.

Mehr denn je bedeutet dies für die Unternehmen der Zulieferindustrie, sich über Systemfähigkeit und Investitionskraft in Forschung und Entwicklung zukunftsfähig innerhalb der Supply Chain zu positionieren, ihre Marktpräsenz zu erhöhen und leistungsfähige Vertriebsstrukturen in Zukunftsmärkten wie beispielsweise in China, Russland oder Indien aufzubauen.

Einkäufertage am 12. und 13. September

Aufgrund des großen Interesses mit mehr als 400 Kundengesprächen auf der ILA 2010 wird es in diesem Jahr am 12. Und 13. September zwei International Buyers' Days im ISC geben. Die Aussteller des ISC können bereits im Vorfeld der Messe mit Einkäufern über eine professionelle Matchmaking-Plattform Kontakt herstellen und konkrete Besprechungstermine auf der ILA 2012 vereinbaren. Aktuell liegen bereits die Zusagen von mehr als 30 renommierten, internationalen OEMs und 1st Tier Suppliern vor, mit ihren Verantwortlichen aus dem Beschaffungsbereich teilzunehmen.

Dazu zählen Airbus, Airbus Military Aircraft, AOA Apparatebau Gauting GmbH, Autoflug GmbH, Diehl Aerospace GmbH, Diehl Aircabin GmbH, Diehl Comfort Modules, EADS Astrium, EADS Deutschland GmbH - Division Cassidian, Eurocopter, Elektro-Metall Export GmbH, Goodrich Interiors, GROB Aircraft AG, Hydro Systems, Jenoptik, Jet Aviation, LFK-Lenkflugkörpersysteme GmbH, Liebherr-Aerospace GmbH, MT Aerospace, MTU Aero Engines GmbH, Nord-Micro AG & Co. OHG, Northrop Grumman, LITEF GmbH, OHB System AG, Premium AEROTEC GmbH, Recaro, Rockwell Collins Deutschland GmbH, Rolls Royce Deutschland, RUAG Holding AG, Sefee, SELL Zodiac, Telair, Wittenstein aerospace & simulation, ZF Luftfahrttechnik und Zodiac Cabin Controls. Am Abend des ersten International Buyers' Days (12.9.) werden ISC-Aussteller und Einkäufer zu einer Spreefahrt mit Buffet und Getränken eingeladen.

Hochaktuell: Studie: Internationalisierung der Luftfahrtzulieferindustrie

Mit Spannung werden die Ergebnisse der Studie "Internationalisierung der Luftfahrtzulieferindustrie" erwartet, die am ersten Messetag (11.9.) im ISC vorgestellt und in einer anschließenden Podiumsdiskussion mit Experten der gesamten Zuliefererkette diskutiert werden. Mit gezielten Interviews werden die Sichtweise und die strategischen Überlegungen von ausgewählten OEMs und 1st Tier Suppliern abgefragt. Neben zahlreichen nationalen und internationalen Zulieferfirmen werden in die ab Ende April anlaufende Online-Befragung auch die ISC-Aussteller mit einbezogen.

Aus dieser Datenbasis werden pragmatische Handlungsempfehlungen für alle Beteiligten der Supply Chain der globalen Luftfahrtindustrie abgeleitet. Die Studie wird von der Unternehmensberatung h&z in Zusammenarbeit mit dem BDLI und seinen europäischen Schwesterverbänden erstellt.

Diese Presse-Information sowie zusätzliche Informationen zum ISC finden Sie auch im Internet: www.isc-ila.de

Weitere Informationen zum ISC:
Herr Franz Denk, Mobil: +49 (0)171 3595785,
E-Mail: denk@ila-berlin.de
Pressekontakt:
Messe Berlin GmbH
Wolfgang Rogall
Stellv. Pressesprecher
Pressereferent
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: +4930 3038-2218
Fax: +4930 3038-2287
rogall@messe-berlin.de

Wolfgang Rogall | Messe Berlin GmbH
Weitere Informationen:
http://www.isc-ila.de
http://www.messe-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Spitzentechnologie von Heraeus Noblelight für die Luft- und Raumfahrt
12.03.2019 | Heraeus Holding GmbH

nachricht Analog und digital – Automatisierte Bearbeitung und Herstellung faserverstärkter Kunststoffe
08.03.2019 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Selbstheilender Lack aus Maisstärke lässt kleine Kratzer durch Wärme verschwinden

Ein neuer Lack aus Maisstärke ist wegen der besonderen Anordnung seiner Moleküle in der Lage, durch Wärme kleine Kratzer von selbst zu reparieren: Die Vernetzung über ringförmige Moleküle macht das Material beweglich, sodass es die Kratzer ausgleicht und diese wieder verschwinden.

Oberflächliche Mikrokratzer in der Autokarosserie oder auf anderen Hochglanzoberflächen sind harmlos, aber ärgerlich. Gerade im Luxussegment zeichnen sich...

Im Focus: Self-healing coating made of corn starch makes small scratches disappear through heat

Due to the special arrangement of its molecules, a new coating made of corn starch is able to repair small scratches by itself through heat: The cross-linking via ring-shaped molecules makes the material mobile, so that it compensates for the scratches and these disappear again.

Superficial micro-scratches on the car body or on other high-gloss surfaces are harmless, but annoying. Especially in the luxury segment such surfaces are...

Im Focus: Kartographie eines fernen Sterns

Der am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) gefertigte Spektrograph PEPSI zeigt erste Aufnahmen der Struktur des Magnetfelds auf der Oberfläche eines weit entfernten Sterns. Mittels innovativer Verfahren lassen sich damit neue Erkenntnisse über die Vorgänge auf der Sternoberfläche gewinnen. Die Ergebnisse stellte ein Wissenschaftlerteam nun in der Fachzeitschrift Astronomy & Astrophysics vor.

Selbst mit den größten Teleskopen erscheinen die Oberflächen entfernter Sterne normalerweise nur als Lichtpunkte. Eine detaillierte Auflösung wird erst mittels...

Im Focus: Stellar cartography

The Potsdam Echelle Polarimetric and Spectroscopic Instrument (PEPSI) at the Large Binocular Telescope (LBT) in Arizona released its first image of the surface magnetic field of another star. In a paper in the European journal Astronomy & Astrophysics, the PEPSI team presents a Zeeman- Doppler-Image of the surface of the magnetically active star II Pegasi.

A special technique allows astronomers to resolve the surfaces of faraway stars. Those are otherwise only seen as point sources, even in the largest telescopes...

Im Focus: Heading towards a tsunami of light

Researchers at Chalmers University of Technology and the University of Gothenburg, Sweden, have proposed a way to create a completely new source of radiation. Ultra-intense light pulses consist of the motion of a single wave and can be described as a tsunami of light. The strong wave can be used to study interactions between matter and light in a unique way. Their research is now published in the scientific journal Physical Review Letters.

"This source of radiation lets us look at reality through a new angle - it is like twisting a mirror and discovering something completely different," says...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Teilchenphysik trifft Didaktik und künstliche Intelligenz in Aachen

20.03.2019 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Ausprobieren und diskutieren

19.03.2019 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern

18.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Teilchenphysik trifft Didaktik und künstliche Intelligenz in Aachen

20.03.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Mit dem Forschungsflugzeug ins ewige Eis - Meteorologen starten Messkampagne

20.03.2019 | Geowissenschaften

Optischer Sensor soll Pflanzenzüchtung beschleunigen

20.03.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics