Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IFH/Intherm: Die Luft ist rein

19.03.2010
· Umfangreiches Angebot in Sachen Klima- und Lüftungstechnik
· Der SHK-Branchentreff in Nürnberg vom 14. bis 17. April 2010

Eine immer besser gedämmte Gebäudehülle schützt vor Wärmeverlust und Lärm - und setzt voraus, dass auch in Lüftungssystemen eine immer ausgeklügeltere Technik steckt. Kontrollierte Wohnraumlüftungen sparen Energie und sorgen für ein angenehmes Raumklima.

Aktuelle, marktreife Lösungen in diesem Bereich sind auf der IFH/Intherm in Nürnberg zu sehen. Auf der Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien präsentieren über 670 Aussteller ihre Fabrikate. Die Halle 9 der Nürnberger Messehallen steht dabei ganz unter dem Zeichen der Klima- und Lüftungstechnik. Dreißig Unternehmen, darunter alle Marktführer, zeigen ein umfangreiches Angebot an Produkten und bieten fachkundige Beratung.

Die Paul Wärmerückgewinnung GmbH präsentiert in Nürnberg mit dem novus 300 ein Wärmerückgewinnungsgerät für eine Wohnfläche von bis zu 300 m². Es ist mit dem patentierten Gegenstrom-Kanalwärmetauscher ausgestattet und lässt sich flexibel montieren: stehend oder liegend auf einem Sockel bzw. vertikal oder horizontal an der Wand hängend. Optional lässt sich der Standardwärmetauscher gegen einen Membran-Feuchte-Wärmetauscher ersetzen und mit einem Pollenfilter aufrüsten.

Die Heinemann GmbH bringt ihr neues Luftverteilsystem ValloFlex RENO auf die IFH/Intherm. Dahinter verbirgt sich ein System, das speziell auf die Anforderungen des Wohnungsbaus abgestimmt wurde. Nicht nur der Einbau ist unkompliziert, auch das Design ist unauffällig. Auf Wunsch ist es sogar in Stuckoptik lieferbar. Die Helios Ventilatoren GmbH & Co. KG stellt kontrollierte Wohnraumlüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung aus. Diese eignen sich je nach Ausführung vom Einzelraum bis zum kompletten Passivhaus. Kombiniert mit einer hygienischen Feuchterückgewinnung verhindert das System in der kalten Jahreszeit eine trockene Raumluft. So können bis zu 65 Prozent der Feuchte zurückgewonnen werden.

Auch die MAICO Elektroapparate-Fabrik GmbH zeigt auf der IFH/Intherm ihre neuen Lüftungshighlights. Etwa den Kleinraumventilator ECA 100 ipro, der sich bedarfsorientiert am jeweiligen Einsatzort einsetzen lässt. Aber auch das dezentrale Schullüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung Reco-Boxx TOP ist in Nürnberg zu sehen. Klassenzimmer, Kindergärten oder auch Büros lassen sich mit ihr be- und entlüften - so steht dem Lernerfolg dank ausreichender Frischluftversorgung nichts mehr im Wege. Dabei ist das Gerät so leise, dass es direkt im Raum integriert werden kann. Auch die Montage ist denkbar einfach und erfordert zwei Kernbohrungen und die Zuführung von Strom.

Lösungen für ein angenehmes Raumklima präsentiert die Zehnder GmbH. Der Zehnder Metropolitan ist der Vertreter einer neuen Badheizkörper-Generation. Sein italienisches Design sorgt nicht nur für ein gutes Äußeres, sondern auch für Effizienz. Denn durch das dreieckige Hohlprofil des Rahmens entsteht eine große Oberfläche, die ein hohes Maß an Strahlungswärme abgibt. Auch hinter dem Zehnder Roda verbirgt sich ein Design-Heizkörper für das Bad. Kombiniert mit einem leistungsstarken Heizlüfter mit Elektropatronenbetrieb sorgt er für eine schnelle Aufheizung sorgt. Der asymmetrisch und schwenkbar ist, können Handtücher und Textilien am Heizkörper bequem aufgehängt werden.

Aber nicht nur auf der Produktseite spielt die frische Luft eine Rolle. Auch im Rahmenprogramm kommt sie nicht zu kurz - etwa auf dem SHK Zukunftsforum in Halle 8. In Fachvorträgen werden Themen und Trends in der Branche erläutert. Dazu gehören auch die Auslegung und Konzeption von Wohnungslüftungsanlagen, komfortable Raumlüftungsgeräte für die Renovie­rung und Informationen über die neue DIN 1946 zur Wohnungslüftung. Auch die in diesem Jahr stattfindenden Architektenrundgänge beschäftigen sich mit dem Raumklima.

Dr. Patrik Hof | GHM
Weitere Informationen:
http://www.ifh-intherm.de
http://www.ghm.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lastenfahrräder: Leichtbaupotenziale erkennen und nutzen

Lastenräder sind »hipp« und ein Symbol für klimafreundliche Mobilität, tagtäglich begegnen wir ihnen. Straßen und Radwege müssen an diese neue Fahrzeugkategorie angepasst werden. Aber nicht nur die Infrastruktur kann optimiert werden, Lastenräder selbst bieten noch reichlich Potenzial. Im neu gestarteten Projekt »LastenLeichtBauFahrrad« (L-LBF) suchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF zusätzliche Leichtbaupotenziale dieser urbanen Vehikel. Über die Fortschritte des Projekts informiert eine eigene Webseite unter www.lbf.fraunhofer.de/L-LBF 

Form und Design von Lastenfahrrädern variieren von schnittig schick bis kastig oder tonnig. Sie stellen das neue Statussymbol der »mittleren Generation« dar....

Im Focus: AI & single-cell genomics

New software predicts cell fate

Traditional single-cell sequencing methods help to reveal insights about cellular differences and functions - but they do this with static snapshots only...

Im Focus: Künstliche Intelligenz & Einzelzellgenomik: Neue Software sagt das Schicksal einer Zelle vorher

Die Erforschung der Zelldynamik ermöglicht einen tieferen Einblick in die Entstehung und Entwicklung von Zellen sowie ein besseres Verständnis von Krankheitsverläufen. Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München und der Technischen Universität München (TUM) haben „scVelo“ entwickelt – eine auf maschinellem Lernen basierende Methode und Open-Source-Software, welche die Dynamik der Genaktivität in einzelnen Zellen prognostizieren kann. Damit können die Forscher den künftigen Zustand einzelner Zellen vorhersagen.

Herkömmliche Verfahren für die Einzelzellsequenzierung erlauben es, Erkenntnisse über Unterschiede und Funktionen auf zellulärer Ebene zu gewinnen - allerdings...

Im Focus: Perseiden: Die Sternschnuppen-Sommernächte im August

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) und des Hauses der Astronomie in Heidelberg -In diesem Jahr wird der Sternschnuppenstrom der Perseiden am Vormittag des 12. August seinen Höhepunkt erreichen. In den Nächten vom 11. auf den 12. und vom 12. auf den 13. August geht der Mond nach Mitternacht auf, so dass die späten Abendstunden nicht vom Mondlicht aufgehellt werden - ideal um nach den Perseiden Ausschau zu halten. Man blickt dazu in Richtung Osten, wo das Sternbild Perseus aufgeht, nach dem diese Sternschnuppen benannt wurden.

Der Hochsommer ist die Zeit der Sternschnuppen: Schon ab Mitte bis Ende Juli tauchen die ersten Sternschnuppen der Perseiden am Himmel auf, die aus dem dem...

Im Focus: Mit dem Lego-Prinzip gegen das Virus

HZDR-Wissenschaftler*innen erhalten millionenschwere Förderung für Corona-Forschung

Um die Corona-Pandemie zu bewältigen, stattet der Freistaat Sachsen ein Forschungsteam um Prof. Michael Bachmann vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

Städte als zukünftige Orte der Nahrungsmittelproduktion?

29.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

„Science“-Artikel: Bruchstelle verlangsamt Blutzucker-Stoffwechsel

04.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Fraunhofer IPT und Partner setzen Standards für Augmented-Reality-Anwendungen in der Produktion

04.08.2020 | Informationstechnologie

Saatguttresor Global Seed Vault startet 100-jähriges Langzeitexperiment mit IPK-Proben

04.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics